Klipsch Forte III

Klipsch Forte III
Forte – Der Name ist Programm

Klipsch Forte III Distressed Oak

Für längere Zeit war die Klipsch Forte in Europa nicht im Programm der legendären amerikanischen Lautsprechermarke. Mit dem Modell Forte III gelingt dafür jetzt ein umso stärkeres Comeback. Diese Box klingt immer stark, mächtig, souverän – mit jeder Art von Musik!

Klipsch Forte III Distressed Oak

Natürlich ist auch die Forte III ein Hornlautsprecher (Mittel- und Hochton), unterstützt durch ein 12-Zoll-Basschassis und einen 15-Zoll-Passivradiator auf der Rückseite. Die Treiberbestückung garantiert einen hohen Wirkungsgrad, tolle Dynamik und unbändige Spielfreude!

Klipsch Heritage Furniere
Furniere für die Forte III (v.o.n.u.): American Walnut, Natural Cherry, Black Ash, Distressed Oak; daneben die unterschiedlichen Frontbespannungen

Erfreuen kann man sich auch daran, dass Klipsch an der Verarbeitungsqualität der Gehäuse und der Furniere gegenüber früheren Serien erheblich zugelegt hat. Die Forte kommt mit spiegelbildlich ausgesuchten Furnieren in vier verschiedenen Ausführungen und deckt somit alle Geschmäcker ab.

Klipsch Forte III Distressed Oak

Technische Daten und Ausstattungsmerkmale:

  • Hochtöner: K-100-TI 1-Zoll-Treiber mit Titan-Diaphragma, K-79T-Horn
  • Mitteltöner: K-70 1,75-Zoll-Treiber mit Titandiaphragma, K-703M-Horn
  • Bass: K-281 12-Zoll-Konustreiber, KD-15 15-Zoll-Passivradiator
  • Frequenzgang: 38 – 20.000 Hz
  • Wirkungsgrad: 99 dB / W / m
  • Impedanz: 8 Ohm
  • Trennfrequenzen: 650 Hz / 5,2 kHz
  • Abmessungen: 91,4 x 41,9 x 33 cm (H x B x T)
  • Gewicht: 32,7 kg pro Box
  • 10 Jahre Garantie!

Alexander Rose schrieb für den Test in stereoplay (05/18): “Vom Spaßfaktor her eine tolle Box. Für ein Horn recht neutral, im Bass sauber uns konturiert, im Hoch- und Mittelton sehr lebendig und dynamisch, mit kickend-tiefem Bass und Punch.” “Klang absolute Spitzenklasse – 60 Punkte”

Auch STEREO (April 2020) attestierte der Forte III sehr gute Allrounder-Qualitäten: „Kompakter Standlautsprecher im Retro-Look, aber mit moderner Technik. Sehr dynamisch, aber nicht ungestüm. Klanglich ziemlich universell ausgelegt, aber nicht völlig neutral. Die Box entsteht in Handarbeit in USA.“

Und Hifi-Stars resümierte (Juni 2020): „… Sie besitzt die seltene Eigenschaft von sauberer Basswiedergabe durch das geschlossene System in Verbindung mit einer unbändigen Spielfreude, ohne dabei zu rotzen. Sie kann leise wie laut gleichermaßen spielen und bleibt selbst bei größeren Pegeln anständig … Eine eingespielte Forte III ist einer der Lautsprecher, die man m. E. im (HiFi-) Leben gehört haben muss, um mitreden zu können.“ Den gesamten Test können Sie hier lesen.

Für image hifi (03/2021) konstatierte Alexander Draczynksi: “…legt ein erquickendes Zeugnis davon ab, was mit einem Lautsprecher vom Format der Forte III an authentischer Livedarbietung in den eigenen vier WÄnden möglich ist. Und was noch viel wichtiger ist, bei moderater Lautstärke!”

Klipsch Heresy IV und Klipsch Forte III
Innen die Forte III in Distressed Oak, flankiert von der Heresy IV in Black Ash in unserem Studio 8
Unverbindliche Preisempfehlung:
Klipsch Forte III 4.398,-- Euro pro Paar

+++ vorführbereit in unserem Studio 8 +++