Unison Research Unico Upower – Booster / Zusatzverstärker

Unison Research Unico Upower
Zusatzverstärker für mehr Leistung an Boxen mit geringem Wirkungsgrad

Ein sehr interessanter Aufholverstärker für leistungsschwache Röhrenverstärker. Mit dem Upower kann man den typischen Röhrensound auch bei Lautsprechern mit geringerem Wirkungsgrad genießen.

JETZT WIEDER LIEFERBAR!

Unison-U-Power-2

Dieser “Booster” von Unsion Research harmoniert z. B. hervorragend mit den Modellen Simply Two, Simply Italy oder Sinfonia aus dem gleichen Haus.
Selbstverständlich ist der Upower auch gut mit allen anderen Röhrenverstärkern mit eher geringer Ausgangsleistung, z. B. solchen mit 2A3- oder 300B-Endstufenröhren, zu kombinieren.

Die Upower-Endstufe erhält ihr Signal direkt vom Lautsprecherausgang des ihr vorgeschalteten Voll- oder Endverstärkers. Strom und Spannung werden durch den Upower verdoppelt, was in einer vierfachen Ausgangsleistung resultiert. Den Klang beeinflussende Vor- oder Treiberstufen gibt es im Upower nicht.

Unison_Research_UPower_003

Dadurch bleibt der wunderbare Klang der Röhrenverstärker, z. B. des Simply Two oder anderer Verstärker, im ganzen Umfang mit nur minimalsten Abstrichen erhalten, da die Class-A-Schaltung des Endverstärkers ebenfalls gegenkopplungsfrei ausgelegt ist. Dadurch hat Sie zwar einen kaum erwähnenswerten Anstieg im Klirrfaktor, klingt aber dadurch auch äußerst musikalisch!

Die Verstärkung erfolgt um den Faktor 4, somit erreicht man z. B. bei dem Simply Two dann um die 2 x 40 Watt Sinus, bei einem Unison Sinfonia mit 27 Watt Ausgangsleistung sind es dann schon gut 2 x 100 Watt, die zur Verfügung stehen.

Der Upower ist die ideale Lösung für alle Röhrenfreunde, die gerne mal sehr laut hören oder deren Lautsprecherboxen nicht ganz den erforderlichen Wirkungsgrad für die gewünschten Pegel haben. Autorität, knackige Bässe und verzerrungsfreie Höhen auch bei hohen Pegeln und gleichzeitig herrlicher Röhrenklang schließen sich mit dem Upower nicht mehr aus! Ein tolles einmaliges Gerät!

Unsion Research UPower

Mit der Verwendung einer separaten Umschaltbox wie der Dodocus U-Box 3 kann man eine sehr praktische Lösung realisieren, um zwischen Betrieb mit und ohne Booster umschalten zu können.

Technische Daten:

  • Ausgangsleistung je nach Eingangsspannung bis zu 2 x 100 W RMS an 8 Ohm
  • Ausgangsstufe: 2 Paar POWER MOSFET
  • Schaltung: Class A
  • Eingangsimpedanz: analog Lastimpedanz
  • Frequenzgang: 10 Hz – 100 kHz ( +/- 0,5 dB)
  • THD: 0,1 % (10 W, 1 kHz)
  • Eingänge: 1 Paar Lautsprecherklemmen
  • Ausgänge: 2 Paar Lautsprecherklemmen (für Bi-Wiring)
  • Leistungsaufnahme: max. 380 W
  • Maße: 435 x 430 x 130 mm (B x T x H)
  • Gewicht: 16 kg

Unverbindliche Preisempfehlung: 2.150,— Euro mit silberner oder schwarzer Frontplatte.
Unser Aktionspreis 1.990,– Euro

______________________________

Den Unison Unico Upower haben wir als Sonderserie exklusiv für uns wieder neu auflegen lassen – NUR BEI UNS ERHÄLTLICH!

______________________________

Ein Kunde war vom Unison Upower so begeistert, dass er uns seine Erfahrungen damit ausführlich schilderte und darum bat, diese an geeigneter Stelle zu veröffentlichen. Dieser Bitte kommen wir natürlich gerne nach:

“Geheimtipp Unison Upower:

Es ist mir ein Anliegen von meinen neuesten Erfahrungen mit dem Unison Upower zu berichten. Leider kennt kaum einer dieses Gerät, deshalb möchte ich hier ein paar Zeilen dazu los werden. Ich selbst bin schon seit langer Zeit großer Fan von den italienischen Produkten aus dem Hause Unison Research und habe vergangenes Jahr meine heimliche Liebe zum Simply Two LTE (letzte Ausbaustufe) völlig neu entdeckt. Und zwar in Verbindung mit der MOSFET-Endstufe Upower, die exklusiv von Audio Creativ vertrieben wird.

Ausgangspunkt war folgende Problematik: Ich wollte meine wirkungsgradschwachen Lautsprecher wie die Opera Callas (86 dB) und meine Opera Callas Tebaldi, die gerne etwas mehr Leistung in Anspruch nehmen, adäquat versorgen, ohne klangliche Einbußen hinnehmen zu müssen. Nach einigen Jahren Hörfreude mit teuren Verstärkern wie dem Ayon Triton (KT120-Umbau), als auch dem Unison Research Performance, bin ich wieder zum Unison Simply Two LTE zurück gekehrt. Klanglich für mich nach wie vor ein Geniestreich vor dem Herrn!

Aber mit 2 x 13 Watt Ausgangsleistung war nie mehr drin, als gehobene Zimmerlautstärke. Als aktiver Musiker möchte ich aber hin und wieder mal Konzert-Charakter in meinem Wohnraum-Studio fühlen. Ohne den Sound des Simply Two zu verfälschen war nach kurzer Recherche klar, dass das technisch nur mit einem Gerät machbar ist, dass keine eigene Klangerzeugung hat und quasi am Hochpegelausgang des Italieners als reiner Booster funktioniert.

Fündig wurde ich dann natürlich mal wieder bei Max Krieger, der dieses “Problem” schon seit langem kannte und von den Unison-Entwicklern weiterhin mit einer Spezialproduktion des Unison Upower Verstärkers versorgt wird. Herr Krieger hat mir sofort einen Upower mitgegeben, um das Gerät an meinen Ketten zu testen. Schon nach wenigen Minuten war klar, dass das Problem nicht nur gelöst war, sondern auch klanglich das System nochmal zulegte. Nicht zuletzt natürlich auch deshalb, weil mit diesem Puffer an Stromreserve die Anlage noch ruhiger und aufgeräumter spielt!

Deshalb meine dringende Kaufempfehlung für all diejenigen, die an einem kleinen (Röhren)-Verstärker Lautsprecher mit niedrigem Wirkungsgrad betreiben wollen.

Upower – eine Geheimwaffe, die nicht länger geheim bleiben sollte!”