Quad Phono-Vorverstärker

Quad-Logo-1

Beim Namen Tim de Paravicini befällt Röhrenverstärker-Kenner Ehrfurcht. Was verständlich ist, denn der Engländer entwickelte nicht nur in den frühen 70er Jahren für Luxman (inzwischen legendäre) Röhrenverstärker, sondern erfand sogar eigene Röhren. Und sein Schaffen beschränkte sich nicht nur auf Wiedergabe: Auch Aufnahmegeräte, die etwa bei Lenny Kravitz oder Pink Floyd Dienst tun, hat er schon konzipiert. Zu guter Letzt baute er gar eine Schallplatten-Schneidemaschine.

Der vielseitige Röhrenpapst war nicht abgeneigt, als Quad bei ihm anfragte, ob er sich um die Entwicklung einer Phono-Vorstufe kümmern könne. Das Ergebnis stellen wir hier vor.

_____________________________

Quad Twenty Four P – Hochmusikalische Phonovorstufe

Quad-24p-3
Bei dieser genialen MM-/MC-Röhren-Phonovorstufe, die sowohl im MM- als auch MC-Modus durch farbenreiche Wiedergabe sowie flüssige Musikalität besticht, kann man dank variablem Ausgang auch direkt eine Endstufe damit antreiben.
Durch die Verwendung von 4 x 6111 Twin-Trioden als Subminiatur-Röhren mit Direktverlötung, die vor allem auch wegen ihrer Langzeitstabilität und Rauschfreiheit in hochwertigen Röhrenmikrofonen verbaut sind, ist ein sehr hoher Qualitätsstandard für sehr lange Zeit gegeben.

So ist es nicht verwunderlich, dass die Fachzeitschrift Stereoplay folgendes im Test berichtet: “…was die Tester auch im Hörraum taten, denn außer der sensationellen Lyra Connoisseur 4-2 L SE (8/05) gibt es wohl kaum noch Vorverstärker, die den Klang deutlich verbessern würden. Sogleich überzeugte die Quad mit warmer Klangfarbenpalette und druckvollem Bass. Zwar schuf sie, angesteuert von stereoplays MC-Referenzpickup Lyra Titan i (6/06), nicht ganz den Detailreichtum einer Linn Linto (4/98), machte dies aber mit körperhafteren Instrumenten und Stimmen sowie einem großzügigeren Raum wett… …So war es eine Wonne, etwa in großen Orchestern zu baden, die niemals gepresst erklangen, sondern schwungvoll mit schwelgerischem Streicherton und glänzenden Bläsern.”
Quad-24p-4
Technische Daten:

  • Röhrenbestückung: 4 x 6111 Doppeltrioden
  • THD: < 0,08% (A-gewichtet)
  • Rauschabstand: > 60 dB
  • Eingangsimpedanz: MM 47 kOhm, MC 10 Ohm (Übertrager)
  • Eingangsempfindlichkeit MM: 1,3 mV (high), 2,6 mV (mid), 5,2 mV (low)
  • Eingangsempfindlichkeit MC: 0,13 mV (high), 0,26 mV (mid), 0,52 mV (low)
  • Ausgangsspannung: 1 V (bezogen auf 5,2 mV, MM, low)
  • Eingänge: 1 x Phono MM oder MC, schaltbar
  • Ausgänge: 1 x fix, 1 x variabel
  • Leistungsaufnahme: max. 15 VA
  • Abmessungen: 90 x 220 x 300 mm (H x T x B)
Die Quad Twenty-Four P ist auch in der klassischen Quad-Farbe erhältlich.
Die Quad Twenty-Four P ist auch in der klassischen Quad-Farbe erhältlich.

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.495,– Euro.

Bei uns in der Vorführung!