Audio-Antik – Der Markt des Klingenden Museum Riedenburg

 

Flohmarkt-Klingendes Museum-6
Blick in einen Teilbereich unseres Flohmarkt-Lager

Verkauf und Tausch von Historischen Audiogeräten aus dem Bereich der Radio und Grammophontechnik von Sammler zu Sammler!

Flohmarkt-Klingendes Museum-7
Blick in einen Teilbereich unseres Flohmarkt-Lager

Da wir immer auf der Suche nach alter Audio- und HiFi-Technik sind, die mindesten 50 Jahre alt ist, freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre alten “Schätzchen” (ob funktionierend oder nicht) für das “Klingende Museum Riedenburg”  tauschen oder anvertrauen.

Flohmarkt-Klingendes Museum-5
Blick in einen Teilbereich unseres Flohmarkt-Lager

Wir sehen im Betrieb dieses “Marktplatzes” die Aufgabe, Gegenstände der technischen Vergangenheit aus den Kindertagen des Grammophons, der Rundfunktechnik und der Hi-Fidelity zu sammeln, zu bewahren und interessierten Besuchern auch in Zukunft in unserem Klingenden Museum Riedenburg zugänglich zu machen.

Flohmarkt-Klingendes Museum-1
Blick in einen Teilbereich unseres Flohmarkt-Lager

Wir versuchen auch, die Sammlerstücke, die unvollständig oder reparaturbedürftig sind, wieder zu vervollständigen und funktionsfähig zu machen. Dabei veräußern und vertauschen wir auch Teile und komplette Stücke, die doppelt oder überzählig oder für die Sammlung nicht geeignet sind.

Flohmarkt-Klingendes Museum-2
Blick in einen Teilbereich unseres Flohmarkt-Lager

Den Erlös aus diesen Verkäufen sehen wir als eine Museums-Spende an, die ausschließlich der Pflege und zur Erhaltung der Sammlung für nächste Generationen dient. Dabei wird keine Gewinnerzielung angestrebt, sondern nur versucht, die Selbstkosten des Klingenden Museums etwas abzudecken.

Flohmarkt-Klingendes Museum-3
Blick in einen Teilbereich unseres Flohmarkt-Lager

Für einen Käufer der hier nur in kleinster Auswahl angebotenen Audio-Flohmarkt-Artikel bedeutet dies, dass keine Mehrwertsteuer berücksichtigt werden kann und somit eine Geltendmachung gegenüber dem Finanzamt nicht möglich ist. Ebenso ist ein Garantieanspruch ausgeschlossen.

Flohmarkt-Klingendes Museum-4
Blick in einen Teilbereich unseres Flohmarkt-Lager

Es handelt sich bei den gezeigten und angebotenen Gegenständen in der kleinen Auflistung nur um einen Teilbereich dessen, was in unserem Lager überzählig ist.

All diese hier angebotenen Flohmarktartikel aus dem Fundus des Klingenden Museum Riedenburg,  die zum Tausch oder Verkauf bestimmt sind, müssen generell bei einer etwaigen Inbetriebnahme vorab durch Fachpersonal geprüft und nur durch diese auch betrieben werden!

Sofern nicht ausdrücklich anders vermerkt, kann keine Funktionsgarantie gegeben werden. Diese Flohmarktartikel werden von privat verkauft. Gewährleistungsansprüche sind daher ausgeschlossen.

Da wir nicht alle Geräte, die in unserem großen Lager zum Verkauf stehen, hier auflisten  können, sind wir gerne bereit, auch Ihnen bei der Suche nach Ihren “Favoriten” zu helfen.

Sprechen sie uns an – wir freuen uns auf ein Gespräch von “Sammler zu Sammler”. Ein Anruf genügt: 0 94 42 – 90 50 80.

Ihr Max Krieger

Tefifon KC-1

Tefifon KC-1 im Koffer inklusive Fernbedienung und 5 Tefifon-Cassetten

Tefifon im Koffer-1

Dieses Tefifon mit Fernbedienung befindet sich in einem optisch und technisch sehr schönen Zustand !

Preis: 220,– Euro

Grundig SV 40 / RT 40

Kombination von Grundig: Stereotuner RT 40 und Stereo-Verstärker SV 40. Beide Geräte waren die ersten volltransistorisierten ihrer Art aus deutscher Produktion.

Grundig SV-40+RT-40-5

Der Ladenpreis 1965 betrug 650 DM für den Verstärker und 595 DM für den Tuner.

Preis für das Set: 150,– Euro

Kindergrammophon

Funktionsfähiges Kindergrammophon. Komplett aus Blech gefertigt.

Parlophon-Kindergr

Das Gerät weist deutliche Lackabsplitterungen und Gebrauchsspuren auf.

Preis: 140,– Euro

Telefunken 340 W Bakelit-Radio

Bakelit-Radio Telefunken 340 W von 1931 – auch „Katzenkopf“ genannt.

Telefunken 340W-Katz-5

Dreikreisempfänger mit 4 Röhren, Schirmgitter, Hochfrequenzstufe und eingebauter Lichtnetz-Antenne.

Besonderheit: Die sogenannte Autoskala mit dem abnehmbaren “Katzenkopf” setzte neue Maßstäbe und bestimmte die Gerätefront:

Kein Vergleich mit den bekannten kleinen, spionartigen Gucklöchern, in denen lediglich Striche und Zahlen auftauchen. Nun aber lassen sich den Sendern mit kleinen variablen Metallschildchen Namen zuordnen, was das Auffinden der Stationen ungemein erleichtert. Selbst bei Senderwechsel kann die Skala immer auf dem neuesten Stand gehalten werden. Damaliger Preis: 256 Reichsmark.

Gerät ist zwei mal vorhanden, Preis je nach Zustand 490 und 590 Euro.

Webster Chicago Drahttongerät

Webster Chicago
Drahtton-Aufzeichnungsmaschine von 1948

Webster-Drahttongerät-2

Webster-Drahttongerät-4

Webster-Drahttongerät-1

Die Tondraht-Recorder der Firma Webster wurden ab 1943 als eines der beliebtesten Diktier- und Aufzeichnungsgeräte bei Telefon- und Rundfunkgesellschaften in den USA und im Militärbereich eingesetzt. Sofort nach dem Ende des Krieges kommen in den USA Drahttongeräte für den Privatgebrauch auf den Markt.

Besonders die Firma Webster exportierte Geräte auch nach Europa. Die magnetischen Werte und damit der Frequenzgang waren so gut, dass das ganze Spektrum des damaligen Rundfunks tontreu und rauschfrei wiedergegeben werden konnte.

Es gab als Zubehör Drahtspulen mit 30 und 60 Minuten Aufzeichnung. Der Frequenzgang umfasst 70 – 5000 Hz, die Verstärkerleistung beträgt 1,5 Watt.

Mit dem gleichen Gerätetyp ist auch das Verhör von Mafiaboss Al Capone aufgezeichnet worden!

Der damalige Preis dieser Webster Chicago (220 V Ausführung) in Deutschland betrug 1.100 DM!

Preis: 390,– Euro