Leak Stereo 130 und CDT

Leak
Eine Legende kehrt zurück

Leak Logo

Bereits 1934 produzierte die englische Firma Leak die ersten Röhrenverstärker für Beschallungsanlagen. In den 1960er Jahren landete Leak seinen größten Coup: Mit dem Transistor-Vollverstärker Stereo 30 gewann man die Herzen zahlreicher Hifi-Enthusiasten auf der ganzen Welt. Lange hatte man von Leak nicht mehr viel gehört. Umso erfreulicher, dass man jetzt einen Neustart mit Komponenten wagt, die an das klassische Erbe erinnern lassen.

______________________________

Leak Stereo 130 und CDT
Bildschönes Set aus Vollverstärker und CD-Transport

Leak Stereo 130 und Leak CDT

Natürlich nicht nur bildschön – sondern auch mit hervorragenden inneren Werten und zu einem sehr günstigen Preis feiert Leak die Wiederauferstehung mit dem Vollverstärker Leak Stereo 130 und dem CD-Transport Leak CDT.

Leak Stereo 130 Walnuss

Als Reminiszenz an das legendäre Modell “Stereo 30″ bildet der Leak Stereo 130 die moderne Interpretation der zentralen Komponenten einer klassische Hifi-Anlage. Und neben allen klassischen Tugenden – z. B. Bass-, Höhen- und Balanceregler – wartet der Leak Stereo 130 natürlich auch mit modernen Features auf.

Leak Stereo 130 Walnuss

Neben den analogen Eingängen und dem Phono-MM-Eingang zum direkten Anschluss eines Plattenspielers bietet der Verstärker auch digitale Eingänge (optisch, koaxial und USB). Zusätzlich nimmt der Stereo 130 auch Musik über Bluetooth entgegen, der aptX-Standard sorgt hier für eine hochwertige Übertragung. Die D/A-Wandlung erfolgt mittels des High-End-DACs von ESS (Modell Sabre32 Reference ES9018K2M) und ist auch für hochauflösenden PCM- und DSD-Formate bestens gewappnet.

Leak Stereo 130 Leak CDT Wharfedale Linton
Passt optisch und akustisch einfach wunderbar zusammen: Leak Stereo 130 mit Leak CDT und Lautsprecher Wharfedale Linton – Bei uns ebenfalls in dieser Zusammenstellung zu sehen und zu hören

Komplettiert wird die Ausstattung des Leak Stereo 130 durch analoge und digitale Ausgänge, sowie einen Kopfhöreranschluss. Dank 12-V-Triggeranschlüssen lassen sich Stereo 130 und CDT gemeinsam ein- und ausschalten. Und natürlich gibt es auch eine Systemfernbedienung mitgeliefert.

Leak Stereo 130 silber

Der Leak Stereo 130 leistet 2 x 465 Watt an 8 Ohm bzw. 2 x 65 Watt an 4 Ohm und kann somit die meisten Lautsprecherboxen bequem antreiben.

Leak Stereo 130 mit Holzgehäuse: Abmessungen (B x H x T): 326 x 146 x 276 mm, Gewicht 8,3 kg

Leak Stereo 130 in silber: Abmessungen (B x H x T): 302 x 118 x 270 mm, Gewicht 7,0 kg

Unverbindliche Preisempfehlungen:

Leak Stereo 130 Holzgehäuse Walnuss: 899,– Euro
Leak Stereo 130 silber: 799,– Euro

Die Marke Leak war lange Zeit vom Markt verschwunden – und so stellt der Leak CDT tatsächlich das erste Modell der legendären Hifi-Schmiede dar ,welches sich um der Wiedergabe von Musik digitaler Quellen annimmt.

Leak CDT Walnuss

Zusätzlich zur Wiedergabe von CD kann der CDT auch Musikfiles von USB-Medien verarbeiten (WMA, MP3, WAV oder FLAC). Der Schwerpunkt liegt hier aber ganz eindeutig auf der Verwertung der klassischen Silberscheibe.

Leak CDT silber

Wie der Name schon sagt, ist der CDT ein reiner “Transport” auf digitaler Ebene, daher gibt es lediglich zwei Digitalausgänge. In Kombination mit dem Leak Stereo 130 benutzt man dort einfach einen der zahlreichen digitalen Eingänge und nutzt die dort vorhandene sehr hochwertige D/A-Wandlersektion.

Leak CDT mit Holzgehäuse: Abmessungen (B x H x T): 326 x 145 x 283 mm, Gewicht 6,9 kg

Leak CDT in silber: Abmessungen (B x H x T): 302 x 117 x 278 mm, Gewicht 5,3 kg

Leak CDT silber

Unverbindliche Preisempfehlungen:

Leak CDT in silber: 549,– Euro
Leak CDT mit Holzgehäuse in Walnuss: 649,– Euro

Die “Retro-Kombi” von Leak war bereits im Testlabor von AUDIO (10/2020): Bei beiden Komponenten lobte man Verarbeitung, Finish und Klang und attestierte darüber hinaus ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis: “Leak ist zurück, und das ist auch gut so.” fasst Redaktionsleiter Bernd Theiss die Eindrücke aus dem Test zusammen.