Keces Ephono

Keces Ephono
Phonovorverstärker mit Referenznetzteil Keces P4

Keces Ephono und P4

Keces aus Taiwan erweitert seine Produktpalette Zug um Zug. Nach dem phänomenalen Erfolg der Netzteile wartet man nun mit einem ausgeklügelten Phonovorverstärker auf – und natürlich legt man auch hier besonderes Augenmerk auf eine möglichst “saubere” Stromversorgung.

Die Vorstufe für Vinyl-Enthusiasten ist über rückseitige Schalter konfigurierbar und selbstverständlich sowohl für MM- wie auch für MC-Systeme geeignet. Es lassen sich unter anderem einstellen:

  • Verstärkung in jeweils drei Stufen (MM: 40, 46 und 52 dB; MC: 60, 66 und 72 dB)
  • Abschlussimpedanz für MC-Systeme: 56, 100 oder 220 Ohm

Es stehen 2 Paar Ausgangsbuchsen zur Verfügung, unsymmetrisch mit Cinch-Buchsen, symmetrisch mit XLR-Buchsen.

Keces Ehphono

Für die Stromversorgung sieht Keces standardmäßig das neue Netzteil Keces P4 vor, welches die für die Keces Ephono benötigte Versorgungsspannung von 24 Volt in besonders reiner Form anliefert (das P4 ist auf Wunsch für andere Anwendungen auch mit anderen Ausgangsspannungen lieferbar).

Keces P4

Die ersten Tests waren schon sehr vielversprechend. Wir lassen beide Geräte noch etwas einspielen und schreiben dann noch ein wenig mehr über die klanglichen Meriten dieser außergewöhnlichen Kombi.

Keces Ephono und P4

Unverbindliche Preisempfehlungen:
Keces Ephono Phonovorverstärker zusammen mit Netzteil P4 1.199,–
Keces P4 Netzteil einzeln 399,– Euro

Bei uns in der Vorführung!