Acoustic Solid 110 Metall

Acoustic Solid 110 Metall
Hochglanzpoliertes Sondermodell

Acoustic Solid 111 Metal

Ein echtes Masselaufwerk aus Deutschland zum super günstigen Preis: Acoustic Solid hat pünktlich zu unserem 35-jährigen Jubiläum wieder eine kleine exklusive Sonderserie aufgelegt. Alle Teile sind hochglanzpoliert, während das Standardmodell in natur-mattem Aluminium zu den Händlern kommt.

Acoustic Solid 111 Metal

12 Kilogramm bringt das Schmuckstück auf die Waage, die Hälfte davon entfällt alleine auf den präzisionsgedrehten Plattenteller mit einer Stärke von 30 Millimetern. Auch sonst ist natürlich alles massiv und aus Aluminium. Für den Teller gibt es eine Auflage aus 3 Millimeter starkem Plexiglas, darüber dann eine Echtledermatte.

An entscheidenden Stellen kommen Dämpfungselemente aus Teflon und Silikon zum Einsatz, um die Übertragung von Resonanzen zu vermeiden. Der Dreher steht über Spikes auf speziellen mit Filz bedämpften Füßen.

Acoustic Solid 111 Metal

Auf das Lager haben die Experten von Acoustic Solid besonders viel Augenmerk gelegt. Edelstahlachse in gegossener Laufbuchse, Teflonboden und Keramikkugel sorgen für runden Lauf mit geringen Gleichlaufschwankungen und Rumpelwerten.

Der Antrieb erfolgt durch einen Synchronmotor über einen Riemenantrieb. Die elektronische Motorsteuerung garantiert exakte Gleichlaufwerte und ermöglicht auf Knopfdruck einen bequemen Wechsel der Geschwindigkeiten (33 oder 45 Umdrehungen pro Minute) – auch eine Feinjustierung ist möglich.

Acoustic Solid 111 Metal

Mit Maßen von 310 x 310 Millimetern ist der Acoustic Solid 110 äußert kompakt. Mit einem “normalen” Tonarm kommt er auf eine Höhe von ca. 170 Millimetern. Das externe Netzteil kann gut “unsichtbar” im Hifi-Rack versteckt werden.

Acoustic Solid 111 Metal

Wir statten dieses schöne Modell für Vinyl-Aufsteiger mit verschiedenen Tonarmen (z. B. von Jelco) aus. Dazu gibt es dann natürlich auch einen exakt justierten Tonabnehmer nach Kundenwunsch aus unserem großen vorrätigen Sortiment.

Acoustic Solid 110 Metall Alu natur
hier die “normale” matte Ausführung des Acoustic Solid 110 Metall (“Alu natur”)

Unverbindliche Preisempfehlungen:
Acoustic Soild 110 Metall Alu natur (matt) 1.395,– Euro
Acoustic Solid 110 Metall – hochglanzpoliertes Sondermodell exklusiv bei Audio Creativ 1.645,– Euro

Das Sondermodell des Acoustic Solid 110 Metall in polierter Ausführung bieten wir bieten wir zu unserem 35-jährigen Jubiläum zum Preis von 1.395,– Euro – also ohne Aufpreis –  an. Nur solange der Vorrat reicht!

Bei uns in der Vorführung!

Rega Planar 10

Rega Planar 10
Neuer Top-Plattenspieler aus England

Rega Planar 10

Mit dem Planar 10 stellt Rega eine komplette Neuentwicklung vor. Dabei orientiert sich dieser High-End-Dreher nicht am Vorgänger RP-10, sondern viel mehr am sagenumwobenen Spitzenmodell Naiad. Exotische Materialien, noch geringere Masse, neue Lösungen für Lager, Subteller, Motor und Antrieb garantieren noch bessere Leistung für reinen, natürlichen und “analogen” Klang.

Rega Planar 10

Neuer Plattenspieler – neuer Tonarm: der RB3000 vereint Spitzentechnologie in sich und wird so zum natürlichen Spielpartner des Planar 10. Auch hier sorgen reduzierte Masse oder super harte und steife Materialien wir Keramik in den Lagern für noch mehr Präzision und Klangtreue.

Rega Planar 10

Präzision ist auch das passende Stichwort für die Motorsteuerung. Das völlig neu entwickelte Netzteil im modernisierten Gehäusedesign setzt hier erneut Maßstäbe in dieser Preisklasse (und auch darüber hinaus).

Rega Planar 10

Ein wirklich schönes Topmodell, hier wurde an jedes Detail gedacht. Auch optisch ein echter Hingucker!

Hersteller Rega verrät sehr viele Details zu den Produktmerkmalen:

Ultraleichtes Chassis: Der Planar 10 ist bereits der dritte mit dem neuartigen ultraleichten „Tancast 8“ PU-Schaumkern gefertigte Rega Plattenspieler. Dieser für die Luftfahrtindustrie entwickelte Werkstoff ist beidseitig in ein HPL-(hochdrucklaminiertes) Hartgewebe eingebettet. Diese zugleich dünne und  extrem steife Beschichtung macht das Chassis des Planar 10 bei erhöhter Festigkeit etwa 30% leichter als das vom Vorgänger RP10.

“Double Brace“-Technik: Masse nimmt Energie auf – abgezogene Energie bedeutet Verlust an musikalischer Information. Das extrem leichte Chassis in Verbindung mit einer keramischen oberen und einer unteren Verstärkung aus Phenolharz zwischen Arm und Tellerlager bilden ein festes vorgespanntes System genau an der Stelle, wo höchste Festigkeit erwünscht ist. Diese Konstruktion verhindert Energieaufnahme, unterbindet unerwünschte
Resonanzen und vermeidet so unnatürliche Verzerrungen. Ebenso kann höhere Masse die Weiterleitung unerwünschter Vibrationen wie Motoren- oder Lagergeräusche in den Plattenteller begünstigen. Die gewählte Verstärkung erhöht die Festigkeit der Struktur an den Stellen, wo sie gebraucht wird und vermindertes Gesamtgewicht des Chassis geht direkt das Problem der Energieaufnahme und unerwünschten Energieleitung an. Tonarm und Abtaster
werden so in die Lage versetzt, die Information der Tonrille exakt aufzunehmen.

Rega Planar 10

Tonarm RB3000: Die Struktur dieses Arms ist für ein Minimum an mechanischen
Übergängen unter Verwendung möglichst steifen Materials an den entscheidenden Punkten ausgelegt. Die Herstellungstoleranzen sind dabei so gering, dass an keiner Stelle Kleber verwendet werden müssen. Unser neuestes Präzisions-Vertikallager ist passend zu den Qualitäten des Planar 10 ausgelegt. Sein vorgespanntes toleranzfreies Gehäuse ist für eine Genauigkeit von weniger als einem Tausendstel mm gefertigt –  im Ergebnis ist eine reibungsfreie Bewegung des Arms ohne jedes Lagerspiel möglich. Reibungs- und spielfreie
Lager erlauben eine saubere Abtastung minimaler Rillenauslenkungen in der Größenordnung unter einem Mikrometer. Der RB3000 weist darüber hinaus unser preisgekröntes sorgfältig von Hand poliertes Aluminium Armrohr minimaler Masse auf. Ein solches Armrohr begünstigt die Starrheit der Gesamtkonstruktion und nimmt unnötige Belastung vom Armlager.

Rega Planar 10

Tellerlager: Der Planar 10 hat ein neues Hauptlager mit niedriger Masse. Der aus einem Stück gedrehte Aluminium Subteller mit gehärteter Stahlachse läuft in einer speziellen Messingbuchse mit verbesserter mechanischer Integrität, die in geschickter Weise im Chassis eingelassen ist. Diese Befestigungsart ist dafür ausgelegt, eine unerwünschte Energieübertragung vom Plattenteller auf das Chassis zu vermeiden.

Keramischer Plattenteller: Der Planar 10 hat einen Plattenteller aus Keramik mit
Schwungradeffekt. Er wird aus Keramikoxidpulver hergestellt, das nach der Formung durch Pressen gebrannt und mir Diamant geschliffen wird um so die höchstmögliche Präzision und Güte der Oberfläche zu erzielen. Die neueste Auflage dieser Teller weist eine Modifikation mit verbesserter Kopplung zum Subteller auf.

Rega Planar 10

Laufruhiger Motor: Dem Antrieb des Planar 10 dient ein vibrationsarmer 24 Volt
Synchronmotor neuster Generation. Seine spezielle Befestigungsart mit idealer Kopplung bei höherer Isolation von Vibrationen verglichen mit allen Vorgängermodellen stammt direkt aus dem Spitzenmodell Naiad. Mit ihr wird zugunsten eines gleichmäßigen Laufs des Antriebsrads jede mechanische Belastung vom Motorgehäuse ferngehalten. So kann zusammen mit dem neuen EBLT Antriebsriemen eine stabilere Drehzahl mit hoher Konstanz erreicht werden. Jeder Motor wird im Werk einzeln zusammen mit seinem P10 Netzgerät
abgeglichen um die größtmögliche Laufruhe zu erreichen.

EBLT Antriebsriemen: drei Jahre Forschungs- und Entwicklungsarbeit an einer neuen Gummimischung für Treibriemen und ein speziell abgestimmtes Vulkanisierverfahren stecken in den neuen Riemen, die überlegene Elastizitätskennwerte aufweisen. Sie werden im Interesse des idealen Gleichlaufs auf Regas hauseigenen Präzisions-Spezialmaschinen bearbeitet, die perfekt runde und maßgenaue Riemen erzeugen.

Speiseteil P10: Mit diesem Netzgerät bieten wir eine überaus hoch entwickelte Elektronik mit elektronischer Drehzahlumschaltung, Anti-Vibrationskontrolle und Feineinstellung der Drehzahl an. Dieses Netzteil ist in einem neu entwickelten Metallgehäuse eingebaut und treibt den 24V-Synchronmotor so ruhig und präzise wie möglich. Der eingebaute digitale Signalprozessor des P10 erzeugt ein exakt zur gewählten Drehzahl passendes perfekt sinusförmiges Steuersignal aus einem hoch präzisen Quarzoszillator. Die Anti-Vibrationseinrichtung und Drehzahl-Feineinstellung werden im Werk passend zu dem verwendeten Motor optimal eingestellt.

Abdeckhaube: Der äußere Rahmen des Vorgängermodells ist beim Planar 10 unter Verminderung des Gesamtgewichts durch eine elegante einteilige abnehmbare Haube ersetzt worden.

Maße Planar 10 mit Haube: 420 x 125 x 315 mm (B x H x T)
Gewicht: 4,7 kg

Maße Netzteil P10: 218 x 80 x 320 mm (B x H x T)
Gewicht 3 kg

Jason Kennedy vom Magazin the ear konnte den Planar 10 bereits testen: “Ich konnte gar nicht genug von meinen alten Favoriten auf dem P10 abspielen und ich denke, das wird auch lange noch so bleiben. Dies ist ein wirklich außergewöhnlicher Plattenspieler der den Kern jeglicher Aufnahme erschließt und genau die Stimmung und das Setup der Recording Session transportiert… … Für diesen Preis ist der Planar 10 ein echtes High-End-Schnäppchen.”

In der britischen HiFiChoice erhielt der Rega Planar 10 in allen Testkategorien (Klangqualität, Preis-Leistungs-Verhältnis, Verarbeitungsqualität, Ausstattung) 5 von 5 möglichen Sternen.

Unverbindliche Preisempfehlungen:

Rega Planar 10 ohne Tonabnehmer:  4.799,– Euro
Rega Planar 10 inkl. Top-MC-System Rega Apheta III (neues Modell): 5.999,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Unison Research µPhono+

Unison Research µPhono+
Phonovorverstärker mit Digitalisierungsfunktion und Kopfhörerverstärker

Unison uPhono-Front black-1

Ein richtiges Multitalent, das da von Unison zu uns nach Riedenburg kommt. Mit dem µPhono+ kann man natürlich – wie der Name vermuten lässt – sehr hochwertig für Verstärkung der zarten Signale des Tonabnehmers (natürlich sowohl für MM- wie für MC-Systeme) eines Plattenspielers sorgen. Aber der µPhono+ kann noch viel mehr. Der eingebaute Analog-Digital-Wandler ermöglicht die komfortable Digitalisierung Ihrer Vinyl-Schätzchen.  Und mit dem eingebauten Kopfhörerverstärker kann man auch klassische hochohmige Hifi-Kopfhörer alter Schule ganz entspannt antreiben.

Unison uPhono-Rear-1

So viel Flexibilität war selten – uns so lässt sich zum Beispiel ein sehr minimalistische Analog-Kette oder ein platzsparendes Setup für das lange geplante Digitalisierungsprojekt aufbauen. Und findige Naturen werden sich sicherlich auch daran versuchen, eine Schallplattenwiedergabe über ihr Multiroom-System im ganzen Haus zu ermöglichen.

Unison uPhono-Front silver-1

Technische Daten:

Phonovorverstärker:

  • MM-Eingang mit 38 dB Verstärkung und 5 einstellbaren Kapazitäten (100, 200, 320, 400 und 1.000 pF)
  • MC-Eingang mit 58 oder 69 dB Verstärkung (umschaltbar) und 7 einstellbaren Impedanzen (5, 10, 25, 100, 250, 500 oder 1.000 Ohm)
  • schaltbarer Subsonic-Filter
  • variable und fixe Ausgänge

A/D-Wandler:

  • Wandlerchip Cirrus Logic CD55341 IC bis max. 24 Bit / 96 kHz
  • USB-Transceiver Bravo SA9137 IC
  • S/PDIF-Transceiver TI DIT4096 IC
  • 3 digitale Ausgänge (USB, S/PDIF koaxial und optisch)

Kopfhörerverstärker:

  • Lautstärkeregelung mit hochwertigem Blue-Velvet-Poti von Alps
  • Kopfhörer von 16 bis 600 Ohm Impedanz anschließbar

Allgemein:

  • getrennte Stromversorgung für Analog- und Digitalsektion
  • Abmessungen (B x H x T): 216 x 82,5 x 215 mm
  • Gewicht: 2,8 kg
  • Ausführungen: Frontplatten in silber oder schwarz jeweils mit kirschfarbenen Applikationen


Unverbindliche Preisempfehlung: 900,– Euro

Tonarm- und Tonabnehmerjustage – auf die Details kommt es an!

Unsere Stammkunden wissen: Wir montieren und justieren Tonabnehmer und Tonarme perfekt als kostenlosen Service. Um hierbei zu noch exakteren Ergebnissen zu gelangen hat an unserem Werkstattplatz nun auch ein Pegeldifferenzmessgerät Sperling PDM-1 Einzug gehalten.

Sperling PDM-1

Mit diesem Präzisionsinstrument von der westfälischen High-End-Phono-Schmiede von Ansgar Sperling kann nun auch der Azimuth des Tonabnehmers noch exakter eingestellt werden als mit den üblichen optischen Methoden und Hilfsmitteln (Schablonen etc.).

Sperling PDM-1

Ergebnis ist eine noch bessere Kanalbalance und Kanaltrennung sowie eine weitere Verringerung von Verzerrungswerten. Die korrekte Einstellung des Azimuts lohnt sich vor allem bei sehr hochwertigen Tonabnehmern und macht sich dort deutlich klanglich bemerkbar!

Gold Note Tonabnehmer

Gold Note Tonabnehmer
Italienische Preziosen für den Vinyl-Freund

Gold Note Tonabnehmer

Von Gold Note kommt jetzt auch eine ganze Palette von Tonabnehmersystemen mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis zu uns.

______________________________

Gold Note Donatello
Universelles MC-System mit sehr leichtem Aluminium-Body

Gold Note Donatello

Oft sind MC-Systeme sehr schwer und spielen deshalb nur an mittelschweren und schweren Tonarmen wirklich gut. Mit dem Donatello-Modellen bringt Gold Note zwei Exemplare mit einem Komplettgewicht von nur 7 Gramm zu den Schallplattenfans – auch Plattenspieler mit Tonarmen geringerer wirksamer Masse lassen sich so auf MC “hochrüsten”. Auf eine hochwertige Ausführung muss dabei nicht verzichtet werden: Die Bodies der Donatellos bestehen komplett aus Aluminium.

Der Nadelträger aus Aluminium ist in einem Titanröhrchen gefasst und somit gleichsam teleskopisch ausgeführt. Ein mikro-elliptscher Nadelschliff sorgt für ausgezeichnete Abtastfähigkeit.

Beim Modell Donatello GOLD handelt es sich um ein klassisches MC-System mit einer Ausgangsspannung von 0,5 mV, die empfohlene Abschlussimpedanz beträgt 470 Ohm.

Gold Note Donatello Gold

Das Modell Donatello RED bietet eine Ausgangsspannung von 1,8 mV und ist als High-Output-MC-System an MM-Vorverstärkern mit der Norm-Abschlussimpedanz von 47 Kiloohm mit hoher Verstärkung betreiben.

Unverbindliche Preisempfehlungen:

Gold Note Donatello GOLD: 990,– Euro
Gold Note Donatello RED: 690,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

______________________________

Gold Note Vasari
Preiswerte MM-Systeme

Gold Note Vasari Gold

Auch die Vasari-Reihe kommt mit zwei Modellen: Vasari GOLD hat einen elliptischen Nadelschlliff und das sehr günstige Modell Vasari RED kommt mit einer konischen Nadel.

Gold Note Vasari Gold

Die Abtastfähigkeit beider Systeme liegt trotz der vergeichsweise “einfachen” Nadelschliffe auf hohem Niveau – gepaart mit einer hohen Musikalität, die man mit den Vasaris erreichen kann. Die Ausgangsspannung liegt bei 4,0 mV, womit jeder MM-Phonovorverstärker zurecht kommt.

Unverbindliche Preisempfehlungen:

Gold Note Vasari GOLD: 350,– Euro
Gold Note Vasari RED: 195,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Übrigens: Wir haben ständig über 50 (!) verschiedene, hochwertige Tonabnehmer unterschiedlichster Firmen bei uns auf Lager!

Gold Note Phonovorverstärker

Gold Note PH-10 Phonovorverstärker und Netzteil PSU-10
Komfortable digitale Konfiguration für höchste analoge Klangkultur

Gold Note PH-10 und PSU-10

Zu den Plattenspielern und Tonabnehmern von Gold Note gibt es natürlich auch die passenden hochwertigen Phonovorverstärker – mit komfortabler Bedienung und für ein weiteres Tuning auch mit externem Zusatznetzteil.

Am Phonovorverstärker – selbstverständlich für MM- und MC-Systeme geeignet –  lassen sich alle wichtigen Parameter programmieren, es stehen z.B. 9 verschiedene Impedanzen von 10 bis 1000 Ohm, zusätzlich für MM auch 22 und 47 Kiloohm zur Verfügung. Die Verstärkung kann in Schritten von 3 Dezibel individuell auf jeden Tonabnehmer angepasst werden.

Gold Note PH-10

Selbst die Entzerrungskurve ist wählbar: Neben RIAA stehen z.B. auch die Decca-, American, CBS- und Columbia-Kurven zum Abruf bereit. Ein echter Leckerbissen z.B. für Fans alter Jazz- und Klassikaufnahmen aus den 1950er Jahren! Die Wahl der Parameter erfolgt – wirklich gut gelöst – über ein einziges Bedienelement, das TFT-Display gibt Auskunft über den aktuellen Status aller Einstellungen.

Gold Note PH-10

Und das Beste: Es gibt nicht nur einen Eingang, sondern es können gleichzeitig zwei Plattenspieler angeschlossen werden! Es stehen auch zwei Paar Ausgänge bereit, einmal sogar symmetrisch mit XLR-Buchsen ausgeführt.

Gold Note PH-10 und PSU-10

Die Phonovorstufe PH-10 kann wahlweise auch mit dem Zusatznetzteil PSU-10 betrieben werden. Letzteres bringt noch einmal mehr Ruhe, eine plastischere Abbildung und schönere Klangfarben in die Musikwiedergabe.

Gold Note PH-10 und PSU-10

image hifi resümierte im Test von Ausgabe 4/2017: “Vergleichsweise günstig, öffnet die neue Gold Note-Phonostufe das große Tor des Klanges zur gesamten Vinylwelt. Insbesondere Plattenfreunde, die nicht nur Musik ab den Sechzigerjahren hören und sammeln, werden mit der TH-10 ihre alten Schätze vielleicht zum ersten Mal richtig, also authentisch, hören können. Und das ist deutlich mehr als nur verführerisch.“

Im Test von AUDIO (Ausgabe 9/2018) konnte die PH-120 satte 120 Klangpunkte einheimsen.

Auch bei Stereoplay (Ausgabe 8/2018) konnte der neue italienische Star am Phono-Himmel überzeugen: “…Gold Notes PH-10 ist fürs Geld ein wahres Prachtstück, das noch dazu außergewöhnlich gut klingt und sogar auf hypermoderne Art von einem Betriebssystem via Microcontroller und Display verwaltet wird. Dazu kommen noch Update-Möglichkeit plus die Option auf ein klangförderndes Extra-Netzteil. Ein echtes Highlight der modernen Analogtechnik, das eine eindringliche Empfehlung verdient.”

Ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis attestierte auch STEREO im Test in Heft 9/2017: „Gold Note stellt einen sehr flexiblen, hochmusikalischen Phono-Vorverstärker für praktisch sämtliche am Markt befindlichen Tonabnehmer vor. Dank einer großen Auswahl an Verstärkungsfaktoren passt vom lauten MM bis leisen MC alles an den PH-10, der überdies ein bestens organisiertes Klangbild von flirrender Lebendigkeit bietet. Und das tolle Display ist ein Extra-Plus!“

MINT (10/2019) kommt zum Ergebnis: “Der PH-10 klingt wunderbar fein und natürlich, hat dennoch reichlich Punch und Dynamik. Eine seltene Kombination, die vom Klassik- bis zum Rockhörer keinen kalt lässt.”

Gold Note PH-10 und PSU-10

Die Abmessungen pro Gerät betragen 220 x 86 x 260 mm (B x H x T), lieferbar jeweils in komplett silberner oder schwarz eloxierter Ausführung der massiven Alugehäuse.

Unverbindliche Preisempfehlungen:

Gold Note PH-10: 1.390,– Euro
Gold Note PSU-10: 950,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Keces E40 Vollverstärker

Keces E40
Kompakter Vollverstärker mit USB- und Phono-Eingängen

Keces E40

Wer hätte das gedacht: Zunehmend vereinen moderne Verstärker digitale und analoge Welten “unter einem Dach”. Mit dem Vollverstärker Keces E40 kommen sowohl Liebhaber von Schallplatten als auch Verfechter von Computer-Audio voll auf ihre Kosten. Und trotz kräftiger Verstärkerstufen und hochwertigem Netzteil (schon immer eine Domäne der bei uns noch recht jungen Marke aus Taiwan) nimmt der E40 dabei noch nicht einmal die Fläche eines DIN-A-4-Blattes ein.

Keces E40

Immerhin 2 x 40 Watt Ausgangsleistung (an 8 Ohm, 2 x 60 Watt an 4 Ohm) stellt der Kleine an den massiven Lautsprecherklemmen zu Verfügung. Eingangsseitig stehen zwei Paar analoge Hochpegeleingänge, ein Phono-MM-Eingang für den Anschluss des Plattenspielers und ein USB-Eingang für Computer, Tablet, Smartphone etc. bereit. Dank Pre-Out-Buchse kann man bei höherem Leistungsbedarf auch eine weitere Endstufe oder z.B. einen Subwoofer anschließen. Eine hochwertige Kopfhörerbuchse komplettiert die umfangreiche Ausstattung.

Keces E40

Das massive Aluminiumgehäuse verhindert zuverlässig störende Einstrahlungen, bringt 4 Kilogramm auf die Waage und misst 220 x 220 x 66 mm. Und mit der chicen Fernbedienung haben Sie Eingangswahl und Lautstärke jederzeit unter Kontrolle.

Im Test von einsnull (Heft 1/2019) konnte der kompakte Alleskönner rundum überzeugen: „Mit dem E40 hat Keces einen tollen Vollverstärker entwickelt, der Spaß und Anspruch gut vereint. Wunderbar für kleinere Anlagenkonzepte, bei denen gute Musik im Vordergrund stehen soll, sollten gerade Einsteiger den kompakten Verstärker mit seinem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis auf dem Schirm haben.“ Hier geht es zum gesamten Testbericht.

Auch auf av-magazin.de ist man voll des Lobes: “…Er differenziert tonal und dynamisch ausgezeichnet, kann sich kraftvoll-agil ins Zeug legen und versteht sich ebenso gut auf eine kultiviert atmosphärische Spielweise. Diese Performance bringt dem Keces E40 eine vorbehaltlose Empfehlung ein.”

Unverbindliche Preisempfehlung: 599,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Musical Fidelity M6 Vinyl

Musical Fidelity M6 Vinyl
Top-Phonovorverstärker für drei Tonabnehmer

Musical Fidelity M6 Vinyl

Der ideale Phono-Pre, um gleichzeitig mehrere Tonabnehmersysteme zu vergleichen: Mit dem M6 Vinyl vom britischen Traditionshersteller Musical Fidelity werden auch verwöhnte Ohren garantiert zufrieden gestellt.

Alle drei Eingänge sind sowohl für MM- wie auch für MC-Systeme geeignet. Die Einstellungen zu jedem Eingang können individuell abgespeichert werden.

Überragend niedrige Werte für Rauschen und Verzerrungen sind bei Musical Fidelity natürlich genauso selbstverständlich wie eine hochpräzise RIAA-Entzerrung. Bei Bedarf ist auch die alternative Entzerrung nach IEC auswählbar.

Für leisere Systeme lässt sich das Signal zusätzlich um 6 dB per Schalter auf der Front anheben.

Musical Fidelity M6 Vinyl

Der M6 Vinyl arbeitet mit zwei getrennten Netztransformatoren und symmetrischen Stromversorgungen für jeden Kanal und jede Verstärkerstufe, die Signalwege sind optimiert und besonders kurz gehalten.

Technische Daten:

  • schaltbare Eingangsimpedanzen für MC-Systeme: 10, 25, 50, 100, 400, 800, 1200 Ohm oder 47 Kiloohm
  • schaltbare Eingangskapazitäten für MM-Systeme: 50, 100, 150, 200, 250, 300, 350 oder 400 Picofarad
  • Rauschabstand: -90 dB für MM, -88 dB für MC
  • Klirrfaktor: < 0,01%
  • RIAA / IEC-Abweichung: +/- 0,2 dB
  • Eingänge: 3 x RCA / Cinch
  • Ausgänge: 1 x RCA / Cinch, 1 x XLR
  • Leistungsaufnahme: max. 20 Watt, im Standby < 0,5 Watt
  • Maße: 440 x 100 x 385 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 5,5 kg

Stereoplay hatte den Neuzugang schon im Testlabor (Heft 6/2018). Das Resümee: „Wer Komfort kombiniert mit tollem Klang sucht und nicht arm werden will, kommt an der Musical Fidelity M6 Vinyl kaum vorbei: Von ganz ‚leisen‘ MCs abgesehen, verschafft sie so ziemlich jedem Tonabnehmer ideale Arbeitsbedingungen. Dabei nimmt sie sich … weitestgehend aus dem Klang heraus, spielt neutral, dynamisch, klar und lebendig, mit einer eleganten Note. Sie ist sehr flexibel anpassbar …“.

Musical Fidelity M6 Vinyl

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.495,– Euro – wahlweise mit silberner oder schwarzer Frontplatte.

Bei uns in der Vorführung!

Musical Fidelity Nu-Vista Vinyl

Musical Fidelity Nu-Vista Vinyl
Schaltzentrale für höchsten Schallplattengenuss

Musical Fidelity Nu-Vista Vinyl

Viele Schallplattenenthusiasten haben oft mehr als einen Plattenspieler. Verständlich, kann man doch hier auch noch tatsächlich aktiv den Klang durch Plattenspieler-Tonarm-Tonabnehmer-Kombinationen in weiten Bereichen selbst beeinflussen.

Für den Anschluss mehrerer Tonabnehmersysteme bietet Muscial Fidelity aus England nun den Nu-Vista Vinyl allen ambitionierten Musikgenießern als zentrale Instanz des Analog-Setups an. 5 Eingänge stehen zur Verfügung – alle wahlweise für MM- oder MC-Tonabnehmer. Die Parameter sind für jeden Eingang getrennt einstell- und abspeicherbar:

MM-Eingang:

  • Frequenzgang RIAA oder RIAA/IEC (schaltbar) ± 0,2 db
  • Eingangsempfindlichkeit 2,5 mV In für 300 mV Out (bei 1kHz)
  • Eingangsimpedanz 47 kOhm
  • Eingangskapazität 50 – 400 pF schaltbar
  • THD bei 1 kHz <0,01%
  • Übersteuerungsreserve 31 dB
  • Geräuschspannungsabstand > 90 dB (A)

MC-Eingang:

  • Frequenzgang RIAA oder RIAA/IEC (schaltbar) ± 0,2 db
  • Eingangsempfindlichkeit 250 µV In für 300 mV Out (bei 1 kHz)
  • Eingangsimpedanz 10 Ohm bis 47 kOhm schaltbar
  • Eingangskapazität 470 pF
  • THD bei 1 kHz < 0,01 %
  • Übersteuerungsreserve 31 dB
  • Geräuschspannungsabstand > 88 dB (A)

Ausgegeben wird das Signal wahlweise über Cinch- oder symmetrische XLR-Buchsen.

Musical Fidelity Nu-Vista Vinyl

Der Nu-Vista Vinyl steht – was die Optik, Haptik und Verarbeitung betrifft – seinen Geschwistern mit dem klangvollen Namen in nichts nach und bringt dank Ringkerntrafos, sehr solidem Gehäuse und äußerst massiver Alu-Front satte 14,5 Kilogramm auf die Waage. Die Maße betragen (Achtung: Überbreite!) 482 x 130 x 385 mm (B x H x T).

Natürlich arbeit auch der Nu-Vista Vinyl mit den berühmten Nuvistor-Röhren. Musical Fidelity hat sich mit der Verwendung dieser klanglich sehr vorteilhaften Bauteile über viele Jahre einen ganz ausgezeichneten Ruf erarbeitet. Und so bietet auch der neueste Spross der Nu-Vista-Baureihe allerhöchste Musikalität abseits von den natürlich nahezu perfekten technischen Daten.

Im Test des HIFIanalog-Sonderhefts (16/2018) von STEREO erzielte dieser Traum-Phono-Pre ein Klangniveau von  98%. Das Preis-Leistungs-Verhältnis wurde mit ÜBERRAGEND bewertet. Hier geht es zum Sonderdruck des kompletten Tests.

Auch in image hifi (5/2018) musste sich die Top-Phonovorstufe im Test beweisen. Christian Bayer fasst zusammen: “Der Musical Fidelity Nu-Vista Vinyl Phonovorverstärker ist keine vordergründig spektakuläre Phonovorstufe, die einen sofort begeistert und danach, wie ich es selbst oft erleb habe, wieder ‘fallen lässt’. Nein, das ist eine aufs Angenehmste neutrale Phonovorstufe, die man wirklich als Arbeitsgerät verstehen kann und sollte.” Diesem Urteil schließen wir uns gerne an – wir verwenden die Nu-Vista Vinyl in unserer Vorführung für Vergleiche verschiedener Tonabnehmer.

Und Jochen Reinecke fasst für FIDELITY (Ausgabe 40, November / Dezember 2018) zusammen: “Vor allem echte Vinyl-Nerds, die mehrere Plattenspieler oder Tonarme bzw. -Abnehmer ihr Eigen nennen, dürften jubilieren: Großartiger Klang und fünf Eingänge, wo gibt es das sonst noch? Ich kann dem Hersteller jedenfalls nur gratulieren: Noch nie hat es mir mehr Spaß gemacht, Schallplatten zu hören.”

Auch beim LP-Magazin (2/2019) war man sehr angetan und resümierte nach dem Test: “Die Musical Fidelity Nu-Vista Vinyl ist einerseits eine technisch vielfältige und extrem komfortable analoge Schnittstelle, noch viel mehr aber eine ausgesprochen erwachsen aufspielende Phonostufe, mit der man viele Jahre lang hoch zufrieden Musik hören kann.”

Musical Fidelity Nu-Vista Vinyl

Unverbindliche Preisempfehlung: 3.499,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Keces Ephono

Keces Ephono
Phonovorverstärker mit Referenznetzteil Ephono Power

Keces Ephono und Ephono Power

Keces aus Taiwan erweitert seine Produktpalette Zug um Zug. Nach dem phänomenalen Erfolg der Netzteile wartet man nun mit einem ausgeklügelten Phonovorverstärker auf – und natürlich legt man auch hier besonderes Augenmerk auf eine möglichst “saubere” Stromversorgung.

Die Vorstufe für Vinyl-Enthusiasten ist über rückseitige Schalter konfigurierbar und selbstverständlich sowohl für MM- wie auch für MC-Systeme geeignet. Es lassen sich unter anderem einstellen:

  • Verstärkung in jeweils drei Stufen (MM: 40, 46 und 52 dB; MC: 60, 66 und 72 dB)
  • Abschlussimpedanz für MC-Systeme: 56, 100 oder 220 Ohm

Es stehen 2 Paar Ausgangsbuchsen zur Verfügung, unsymmetrisch mit Cinch-Buchsen, symmetrisch mit XLR-Buchsen.

Keces Ephono

Für die Stromversorgung sieht Keces standardmäßig das neue Netzteil Keces Ephono Power vor, welches die für die Keces Ephono benötigte Versorgungsspannung von 24 Volt in besonders reiner Form anliefert.

Keces Ephono und Ephono Power

Auch erfahrene Vinylisten sind begeistert. Alle unsere Kunden, die diesen Phonovorverstärker ausprobieren durften sind voll des Lobes über den Newcomer aus Fernost.

Keces Ephono und Ephono Power

Dirk Sommer hatte den Keces Ephono zum Test für das Online-Magazin hifistatement. Sein Fazit: “Der Keces Ephono überzeugt mit Verarbeitung, Ausstattung, Klang und nicht zuletzt seinem Preis. Wenn Sie in den vollen Genuss seiner enormen Fähigkeiten – hier steht die enorme Spielfreude klar an erster Stelle – auch in puncto Raumdarstellung kommen möchten, sollte der Innenwiderstand des verwendeten Tonabnehmers zehn Ohm nicht weit überschreiten. Eine analoge Entdeckung!” Den ganze Bericht können Sie hier lesen.

Auch Lothar Brandt bescheinigte im Test von AUDIO (09/2018) ein ganz hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis: “Antrittsschnell , mit sattem Bass und klaren Höhen, dazu nahezu brumm- und rauschfrei: So muss ein Phonovorverstärker klingen. Der Keces Ephono setzt mit seiner Flexibilität und Spielfreude aber noch richtig viel drauf. Unterm Strich gibt’s hier reichlich value für vergleichsweise wenig money.”

Wir beraten Sie natürlich auch gerne dazu, welche Tonabnehmersysteme besonders gut zum Keces Ephono passen.

Den Keces Ephono zusammen mit Netzteil Ephono Power gibt es zur Einführung zu einem äußerst attraktiven Preis von 698,– Euro.

Bei uns in der Vorführung!

Rega Planar 1 – Flex Edition

Rega P1 – Flex Edition!
Jetzt wieder mit Antiskating-Vorrichtung

Rega P1 Flex Edition

Den “normalen” Rega P1 und P2 wollten wir – anders als das Vorgängermodell Rega RP1 – guten Gewissens gar nicht mehr so recht empfehlen. Grund ist die dort fehlende Einrichtung zum Ausgleich der Skatingkräfte am Tonarm.

Rega P1 Flex Edition

Auf Bitten und Drängen vieler Schallplattenfreunde hat Rega nun doch nachgelegt, und speziell für den deutschen Vertrieb auch das Einsteigermodell wieder mit einem Tonarm mit Antiskating-Justierung aufgelegt.

Das Modell Rega P1 Flex Edition glänzt nicht nur mit diesem unserer Meinung nach unabdingbaren Profi-Feature, sondern kommt zusätzlich mit einem besonders laufruhigen Spezialriemen für den Plattentellerantrieb und dem verbesserten Chassis, das sonst eigentlich dem Rega P2 vorbehalten ist.

Rega P1 Flex Edition

Auch das Tellerlager wurde für den “Flex Edition” überarbeitet und die Standfüße sorgen in einer optimierten Version für sicheren Stand und verbesserte Wiedergabeeigenschaften.

Lieferbar mit hochglänzendem weißen oder schwarzen Chassis.

Rega P1 Flex Edition

Unverbindliche Preisempfehlung, komplett mit Tonabnehmersystem Rega Carbon und Staubschutzhaube: 448,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Rega P6

Rega P6
Der Nachfolger des berühmten und mehrfach ausgezeichneten RP-6

Rega-P-6-1

Der Planar 6 baut auf dem großen Erfolg des RP-6 auf und ist mit einer ultraleichten Tan-Cast 8 Polyurethan-Schaumstoffplatte bestückt, die eigentlich für die Luft- und Raumfahrtindustrie entwickelt wurde. Dieses Material wird zwischen zwei Schichten HPL (Hochdrucklaminat) eingelegt. HPL ist bereits in ganz dünnen Schichten extrem starr.

Rega-TTPSU-Neo-1

Der Planar 6 hat einen neuen 24-V-Motor, der auf die ebenfalls neue NEO-Stromversorgung abgestimmt ist.

Rega-P-6-3

Die NEO PSU nutzt den RP10 DSP (Digital Signal Processing Generator), der auf einem hochstabilen Kristall aufgebaut ist. Der DSP-Generator erzeugt auch eine nahezu perfekte sinusförmige Wellenform mit der Möglichkeit einer Feineinstellung der Drehzahl, wie sie bislang nur beim RP-10 erhältlich war.

Im Test von Christian Bayer für image hifi (Heft 3/2018) kam der neue Planar 6 sehr gut weg: “Der Planar 6… …hat zur Zeit das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aller Plattenspieler…”

 

Rega-P-6-2

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.299,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Der P6 ist in der Ausführung Polaris grey (matte und kratzfeste Oberfläche) und hochglänzendem schwarzem Polymer-Randbesatz erhältlich.

Rega P8

Rega P8
Komplette Neuentwicklung – Leichtbau at it’s best

Rega P8

Ein wenig Ähnlichkeit mit dem sehr beliebten Vorgängermodell RP8 hat er noch: Das Skelett-artige Chassis verrät, dass man sich auch hier wieder viel Gedanken um eine  Resonanzoptimierung gemacht hat.

Rega P8

Vorbild für den neuen P8 – oder auch Planar 8 genannt – war aber Roy Gandys “Naiad”, das sagenumwobene äußerst minimalistische und in Handarbeit in sehr geringen Stückzahlen gefertigte Topmodell von Rega.

Das neuartige Material für die extrem leichtgewichtige und trotzdem stabile und steife Zarge harmoniert nun hervorragend mit dem matten Oberflächenfinish. Die beim Vorgänger RP8 noch vorhandene rechteckige Zarge, in die man das “Skelett” hineinstellen konnte, gibt es beim neuen Rega P8 nicht mehr. Dafür gibt es eine extra Staubschutzhaube. Sieht unserer Meinung übrigens auch noch mal um Welten besser aus aus der RP8!

Rega P8

Der Plattenspieler wirkt dadurch sehr zierlich und kompakt – und tatsächlich: Wer seinen P8 an einer von Rega grundsätzlich empfohlenen Wandhalterung betreiben will, muss beim P8 zum neu entwickelten Typ greifen, der dem kleineren “Footprint” des Planar 8 entspricht.

Angetrieben wird der P8 über einen bewährten 24-V-Synchronmotor, dessen Steuerung über das mitgelieferte elektronische Netzteil Neo PSU erfolgt. Dort kann man nicht nur bequem zwischen den verschiedenen Geschwindigkeiten umschalten, sondern auch die Geschwindigkeiten auf elektronischem Weg feinjustieren. Der Motor treibt über einen Riemen einen Subteller aus Aluminium an, auf dem dann der eigentliche Plattenteller ruht.

Der Plattenteller ist eine Neukonstruktion aus mehreren Lagen Glas, mit entsprechend resonanz- und gleichlaufoptimierter Konstruktion (Schwungradprinzip). Sieht übrigens ebenfalls super chic aus, man möchte fast keine Schallplatte auflegen….

Rega P8

Als Tonarm fungiert das Modell RB880, eine hauseigene Weiterentwicklung des Spitzenmodells RB808 aus der großen Tonarmfamilie bei Rega, die nicht umsonst auch bei vielen anderen Plattenspielerherstellern so beliebt ist. So glänzt der RB880 u.a. mit einem Lagerspiel von weniger als einem Tausendstel Millimeter, er ist komplett aus Aluminium und Edelstahl gefertigt.

Der Rega P8 misst mit Staubschutzhaube 420 x 315 x 125 mm (B x T x H) und wiegt nur 4,2 Kilogramm. Für das Netzteil Neo PSU kommen 0,6 kg und ein Platzbedarf von 180 x 155 x 50 mm (B x T x H) hinzu.

Rega P8

Das Fachmagazin AUDIO hatte den P8 schon im Testlabor (Ausgabe 02/2019). Lothar Brandt fasst dort zusammen: “Auch in Leichtestbauweise taugt der Rega Planar 8 zum klanglichen Schwergewicht. In Sachen Dynamik sprunggewaltig, im Timing auf den Punkt spurtstark, die Langzeittauglichkeit marathonfähig. Im Bass kann er gewaltig Kugelstoßen, den Klangraum speerwurfweit öffnen.”

Auch Eric van Spelde konnte im Test für ImageHifi (3/2019) Regas neuem Oberklasse-Dreher viel Positives abgewinnen: “…Um die musikalischen Qualitäten des neuen Rega-Plattenspielers wertzuschätzen, braucht man sich eigentlich gar keine besondere Mühe zu geben; man muss sich nur trauen, gängige Vorurteile über die Zusammenhänge von Materialeinsatz und Klangqualität auszublenden. Dies hier ist gewissermaßen ein Technologietransfer der Formel 1 in eine Welt voller SUVs…”

STEREO (12/2019) resümiert den Test des Rega P8 wie folgt: “Beim Planar 8 setzt Rega sein bewährtes Leichtbaukonzept konsequent um. Dieser wurde auf maximale Klangqualität reduziert und konzentriert. Dem Vorurteil, dass leichtgewichtige Plattenspieler im Bass dünn klängen, tritt der Brite mit einer nachdrücklichen, allerdings fettfreien und drallen Kontur entgegen, spielt betont flüssig, plastisch und tatsächlich ‘unbeschwert’… …In jedem Fall ist der leichtgewichtige P8 ein audiophiles Schwergewicht.”

Das Beste zum Schluss: Der Preis hat sich nicht erhöht! Die unverbindliche Preisempfehlung mit Tonarm RB880 und Netzteil Neo PSU liegt weiterhin bei 2.299,– Euro.

Bei uns in der Vorführung!

Rega Carbon MM-Tonabnehmer

Rega Carbon
MM-Tonabnehmer Made by Audio-Technica

Als Alternative zu dem preiswerten Audio-Technica AT95E bieten wir Ihnen das Rega-Carbon-Tonabnehmer-System zum Sonderpreis von nur 39,– Euro (statt UVP 50,– Euro) an.

Rega-Carbon-1

Dieses System wird original bei der Firma Audio-Technica für die Firma Rega mit einem Nadelträger aus Carbon gefertigt und ist in seinen Klangeigenschaften ebenfalls ein sehr gutes Abtastsystem.

Unverbindliche Preisempfehlung: 49,– Euro – Bei uns zum Sonderpreis von 39,– Euro

Bei uns vorführbereit!

Rega Aria Phonovorverstärker

Rega Aria
Hervorragend klingender Phono-Vorverstärker für MM und MC
Jetzt sogar im Preis gesenkt!

Rega-Aria-1

Zum Jubiläumsjahr 40 Jahre REGA erschien diese geniale Phonovorstufe REGA Aria.

In ihr sind zwei vollkommen unabhängige Phonostufen untergebracht, streng getrennt nach MM und MC. Beide sind für einfachste Handhabung bei maximaler Ausschöpfung des Potentials jeder Plattensammlung ausgelegt.

Technik :
Das Aria Phonoteil arbeitet völlig analog ohne jede digitale Steuerlogik. Äußere Störfelder werden durch das Aluminiumgehäuse abgeschirmt. Bei der Entwicklung wurde streng darauf geachtet, jede Beeinflussung der Signalgüte durch überflüssige Schaltungstricks im Übertragungsweg zu vermeiden.

Dagegen enthält der Aria viele innovative Ideen, wie eine selbsttätige Servoregelung, um die MC-Schaltung unabhängig von Temperatureinflüssen im optimalen Arbeitsbereich zu halten. Die Schaltungen weisen jeweils eigene Eingangsbuchsen und optimierte Eingangskreise für kompromisslosen Betrieb von MM oder MC-Systemen auf. Die Umschaltung findet mit Relais an einer Stelle statt, wo das Signal bereits angehoben ist, um eine mögliche Beeinträchtigung auszuschließen.

MM-Stufe
In diesem Eingang werden rauscharme Bipolartransistoren als Komplementär-Darlington eingesetzt. Die Schaltung ist vollkommen diskret mit Einzeltransistoren aufgebaut. Die Stromversorgung ist kanalgetrennt und für die einzelnen Stufen zusätzlich entkoppelt. An kritischen Stellen der Versorgung werden japanische Nichicon FG Elektrolytkondensatoren eingesetzt. Im Signalweg und in der Entzerrung finden Polypropylenkondensatoren Verwendung.

MC-Stufe
In diesem Eingang sind rauscharme Feldeffektransistoren in Komplementär-Darlington-Anordnung parallel geschaltet. Durch die Verwendung von FETs wird vermieden, dass ein Offsetstrom am Eingang die Funktion des Abtasters beeinflussen kann.

Die Impedanz des Eingangs kann zwischen 70 und 400 Ohm, die Kapazität zwischen 1000 und 4200 Picofarad variiert werden. Auch die Empfindlichkeit kann um 6 dB angehoben werden.

Die Schaltungen weisen jeweils eigene Eingangsbuchsen und optimierte Eingangskreise für kompromisslosen Betrieb von MM- oder MC-Systemen auf. Die Umschaltung findet mit Relais an einer Stelle statt, an der das Signal bereits angehoben ist, um eine mögliche Beeinträchtigung auszuschließen.

Technische Daten:

  • Getrennte Phonoeingänge für MM/MC
  • MC-Eingang mittels Schalter anpassbar (Impedanzen: 70, 100, 150, 400 Ohm; Kapazitäten: 1000, 2000, 3200, 4200 pF
  • Eingangsempfindlichkeit MC: 70 µV (0 dB) / 133 µV (-6 dB) für 200 mV Ausgangsspannung – Gesamtverstärkung: 69,3 dB bzw. 63,5 dB
  • Eingangsempfindlichkeit MM-Eingang: 1,7 mV für 200 mV Ausgangsspannung,  Eingangsimpedanz 47 kOhm, Kapazität 100 pF
  • Abmessungen: 22 x 31,5 x 8 cm (B x T xH)
  • Gewicht: 3,2 kg

Der Rega Aria erreichte im Test von Audio 10/2013 117 Punkte und gehört damit zur Referenzklasse. Gerne senden wir Ihnen die Rega-Testberichte per PDF oder per Post zu.

Unverbindliche Preisempfehlung 1.190,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Musical Fidelity MX-VYNL

Musical Fidelity MX-VYNL
hochwertiger Phonovorverstärker mit umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten

Unser Klangtipp!

Musical_Fidelity_MX-VYNL_front_01_weiss

Ein Star unter den Phono-Vorstufen im Angebot der englischen Hifi-Manufaktur Musical Fidelity.

Der MX-VYNL verstärkt die zarten Signale von MC-Systemen ebenso wie von MM-Tonabnehmern. Für Moving-Coil-Systeme lässt sich die Abschlussimpedanz zwischen 10 Ohm und 47 kOhm einstellen, für Moving-Magnet-Systeme die Eingangskapazität zwischen 50 pF und 400 pF. Die Einstellung ist hier keine Fummelei mit Steckbrücken oder Mäuseklavieren, sondern lässt sich bequem auch während des Betriebs über den Regler auf der Front bewerkstelligen. Das Feintuning für Ihren optimalen Sound wird so um ein Vielfaches erleichtert.

Darüber hinaus ermöglicht MFs neues Glanzstück auch den echten symmetrischen Betrieb. Bei Bedarf können so auch 2 Plattenspieler gleichzeitig angeschlossen werden (1 x über Cinch, 1 x über XLR).

______________________________

Für die Nutzung des symmetrischen Anschlusses muss die der Plattenspieler entsprechend vorbereitet werden. Bitte lassen Sie sich von uns beraten! Wir führen zum Beispiel passende Kabel, die je nach Plattenspieler- und Tonarmmodell die symmetrische Konfiguration stark erleichtern:

SymCon-Phono Mini-XLR auf 2 x RCA, Länge 90 cm: 229,– Euro
SymCon
-Phono Mini-XLR auf 2 x XLR 3-polig, Länge 90 cm: 249,– Euro
SymCon
-Phono Mini-XLR auf 1 x 5-polig SME-Standard, Länge 90 cm: 269,– Euro

______________________________

Wie immer bei Musical Fidelity wirkt die RIAA-Entzerrschaltung auch über 20 kHz hinaus, was einer noch natürlicheren Klangreproduktion zugute kommt.

Optional ist auch eine Entzerrung nach IEC anstelle von RIAA möglich. Die Kennlinie lässt sich ebenfalls bequem auf der Front schalten. Eine Möglichkeit zur Justierung der Empfindlichkeit um 6 dB komplettiert die umfangreichen Einstellungsoptionen dieser außergewöhnlichen Vorstufe.

Niedrigste Verzerrungswerte und äußerst geringes Rauschen sind für ein Produkt wie die MX-VYNL selbstverständlich.

Roland Kraft urteilt im großen Phonovorverstärker-Test in Heft 12/2015 von stereoplay: “Technisch und klanglich ein Ausnahme-Phonoverstärker, der sehr weit oberhalb seines Preises spielt.” Kein Wunder also, dass der MX-VYNL natürlich auch das Prädikat “stereoplay Highlight” erhält und sich in der Rangliste mühelos zwischen Konkurrenten einreiht, die gut und gerne das zwei- und dreifache kosten.

Und Michael Lang von Stereo kommt in der Ausgabe Januar 2016 zum Ergebnis: “Ein Spielplatz für Analogis mit exzellenter Flexibilität und ausgezeichneten Klangeigenschaften. Hervorragend verarbeitet! …Klang-Niveau 90% – Preis/Leistung Überragend”

Musical_Fidelity_MX-VYNL_back_02_weiss

Technische Daten:

  • Eingänge: 1 x Cinch, 1 x Mini-XLR, vollständig isoliert und schaltbar
  • Ausgänge: 1 x Cinch, 1 x XLR
  • Eingangsimpedanzen MC: 10, 20, 50, 100, 200, 400, 800, 1200 Ohm, 47 kOhm
  • Eingangskapazitäten MM: 50, 100, 200, 300, 400 pF
  • Eingangsempfindlichkeit MC: 0,8 mV (XLR) / 0,4 mV (Cinch)
  • Eingangsempfindlichkeit MM: 5,0 mV (XLR) / 2,5 mV (Cinch)
  • Kanaltrennung: 86 dB (MM), 83 dB (MC)
  • Verzerrung: < 0,007% (MM), < 0,01% (MC)
  • Signal-/Rauschabstand: 101 dBA (MM), 98 dBA (MC)
  • Genauigkeit der RIAA-/IEC-Entzerrung: +/- 0,1 dB
  • Spannungsversorgung: über mitgeliefertes externes Netzteil 12 V / 500 mA
  • Abmessungen: 220 x 53 x 215 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 1,9 kg

Unverbindliche Preisempfehlung: 999,– Euro
Aktueller Sonderpreis: 799,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

______________________________

Upgrade Power Supply für MX-VYNL und V-Serien (V90, VII, V)

Für den Phono-Vorverstärker MX-VYNL gibt es auch noch ein hochwertigeres Zusatznetzteil – hiermit ist eine deutliche Klangsteigerung zu erreichen!

Musical Fidelity Upgrade Netzteil

Dieses speziell abgestimmte Netzteil mit Netzfilter im antimagnetischen Gehäuse ersetzt das Steckernetzteil von MX-VYNL und allen Geräten der V-Serie.

Man sollte es unbedingt einmal selbst gehört haben. Dann weiß man, dass in der der Strom- und Spannungsversorgung erhebliches Klangpotenzial steckt: Je besser das Netzteil, desto besser der Klang. Gerade in Deutschland fordern viele Hifi-Freunde eine hochwertige Stromversorgung und so hat Musical Fidelity exklusiv für den deutschen Vertrieb ein größeres und leistungsfähigeres Netzteil entwickelt, das als Nachrüstung die Steckernetzteile von MX-VYNL und die der Komponenten der V-Serien ersetzen kann.

Musical-Fidelity-Upgrade-Netzteil-3

Wir empfehlen das UPS übrigens auch für alle V-Geräte, die ebenfalls enorm von dem UPS profitieren: Mit UPS wird die Wiedergabe klarer, druckvoller und dynamischer. Zudem verhindert ein speziell auf MX-VYNL und die V-Serie zugeschnittenes Netzfilter, dass Netzstörungen oder andere Netz-Artefakte die Wiedergabe beeinträchtigen.

Technische Daten:

  • Höhe: 50 Millimeter, Breite: 75 Millimeter, Tiefe: 150 Millimeter
  • Eingänge: fest montiertes Netzkabel
  • Gehäuse: antimagnetischer Kunststoff
  • Gehäusefarbe: schwarz
  • Gewicht: 0,88 kg

Bitte beachten: In dem UPS ist ein Netzfilter eingebaut. Deswegen das UPS nicht in eine bereits gefilterte Dose stecken, da sonst der Klang schlechter wird. Technisch passiert nichts, aber der Klang leidet.

Unverbindliche Preisempfehlung: 159,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

NAD C 338 Vollverstärker

NAD C 338
Kompakter Vollverstärker für moderne Medien und mehr

NAD C 338Schon der kleinste Spross aus NADs neuer Classic-Line hat eine Menge modernster Technologien an Bord: Neben den inzwischen obligatorischen digitalen Eingängen (optisch und koaxial) nimmt der C 338 Kontakt zu anderen Quellen per Funk auf. Per WLAN fungiert das neue Multitalent z.B. als Spotify-Client und über Bluetooth lassen sich beliebige Inhalte vom Smartphone über den Verstärker wiedergeben.

______________________________

EISA-Award-1

Der Vollverstärker NAD C 3338 ist in der Kategorie “Best Value Amplifier 2017/2018″  mit einem der bekannten EISA-Awards ausgezeichnet worden.

______________________________

NAD C 338

Der Clou: Der NAD C 338 integriert auch Google Cast – damit lassen sich auch in sehr hoher Qualität Inhalte von vielen Diensten – z.B. Deezer, Tidal, Qobuz, Google Play Music, Napster, Youtube und vielen anderen – direkt auf dem C 338 abspielen. Und die Liste der Services, die Google Cast unterstützt, wächst stetig an. Ihr Smartphone dient dabei lediglich als “Fernbedienung”.

Wer es lieber etwas konservativer hat: Natürlich lassen sich auch “analoge” Quellen anschließen. Für Freunde der guten alten CD empfehlen wir dann natürlich auch gleich den NAD C 568, der nicht nur optisch super zum C 338 dazu passt.

Und natürlich hat man bei NAD auch an die Schallplattenfreunde gedacht: Ein hochwertiger MM-Phonoanschluss stellt nicht nur Vinyl-Einsteiger zufrieden.

NAD C 338

Eine Menge Features, die das neue Einsteigermodell mitbringt. Dabei vergisst man fast, dass es sich um einen ausgewachsenen Vollverstärker mit immerhin 2 x 50 Watt Dauerleistung handelt.

Ein Kopfhörerausgang, die Fernbedienung (es gibt zusätzlich auch eine Remote-App fürs Android-Smartphone oder iPhone), der Subwooferausgang und die Möglichkeit, vom Verstärker per Bluetooth an andere Geräte zu übertragen, machen diese Wundermaschine endgültig zum Überflieger.

Dass er auch noch gut klingt, versteht sich bei NAD seit jeher von selbst.

Nach der Prüfung im Testlabor von hifitest kam Redakteur Philipp Schneckenburger zu folgendem Fazit: “Dank der tollen Nutzerfreundlichkeit des C 338 zeigt NAD, dass Streaming kein Hexenwerk ist. Gepaart mit den guten analogen Tugenden des Vollverstärkers erhält man ein tolles HiFi-System, das klassische und modere Musikwiedergabe voll im Griff hat.”  Auch wurde dem C 388 ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis attestiert.

Stereoplay (04/2018) fasst das Testergebnis zusammen: “Wahrlich unkomplizierter Vollverstärker mit gutem Phonoteil, Bluetooth und vier Digitaleingängen. Klingt entspannt, ohne zu langweilen, und kann dennoch druckvoll spielen. So einfach kann Hifi sein.”

Unverbindliche Preisempfehlung: 699,– Euro
Jetzt zum Sonderpreis von 548,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Cambridge Audio Phonovorverstärker

Cambridge Audio
Phono-Vorverstärker der CP-Serie

Cambridg-audio-Phono-Banner-1

Genießen Sie den einzigartigen warmen Klang von Schallplatten und all die Klangtiefen feiner analoger Details mit diesen hochwertigen Phono-Vorstufen von Cambridge Audio.

Ausgelegt für reinen Klang

Schallplatten haben einen ganz eigenen, angenehm warmen Klang, den digitale Medien so nicht wirklich nachahmen können. Aber bei den meisten HiFi-Verstärkern ist es nicht möglich, direkt einen Plattenspieler anzuschließen. Dazu ist eine Phono-Vorstufe (auch Phono-Vorverstärker genannt) notwendig. Die entzerrt und verstärkt das sehr schwache Signal des Plattenspielers, sodass Ihre Endstufe damit etwas anfangen kann.

Mit Premium-Bauteilen bestückt

Hochwertige Multi-Parallel-Kondensatoren sorgen für eine außergewöhnlich genaue RIAA-Entzerrung – der Standard für die Wiedergabe von Vinylaufnahmen. Ein hochpräziser Subsonic-Filter entfernt zudem auch die häufig auftretenden, unerwünschten niederfrequenten Signalanteile, die zwar nicht hörbar sind, aber Schäden an den Tieftönern der Lautsprecher verursachen können.

In der Stufe der Verstärkung des Phono-Signals kann sich leicht Rauschen einschleichen. Darum wurden die neuen Phono-Vorverstärker CP1 und CD2 nur mit Premium-Bauteilen bestückt, die alle wegen ihrer außergewöhnlichen Präzision ausgewählt wurden und das Signal ohne Verzerrungen verstärken.

______________________________

Cambridge Audio CP1

Cambridg Audio-CP-1-1

Der CP1 funktioniert mit allen gängigen Plattenspielern, die einen MM-Tonabnehmer nutzen.

  • Phono-Vorverstärker mit MM-Eingangsstufe
  • Eintakt-‚Klasse-A‘-Verstärkungsstufe mit audiophiler passiver RIAA-Entzerrung
  • Akustisch gedämpftes Ganzmetallgehäuse mit dicker gebürsteter Aluminium-Frontplatte
  • Balanceregler für die Feinkorrektur von Ungleichgewichten des Tonabnehmers
  • Diskrete Transistoren für die hochwichtige Eingangsstufe statt der gewöhnlichen integrierten Schaltungen
  • Umweltfreundlicher Standby-Stromverbrauch < 1 W
  • In Schwarz und Silber erhältlich

Auch mit silberer Front lieferbar.

Unverbindliche Preisempfehlung: 149,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

______________________________

Cambridge Audio CP2

Cambridge-Audio-CP-2-1

Für einen audiophilen High-End-Plattenspieler mit MC-Tonabnehmer wurde das Premium-Modell CP2. Es funktioniert mit beiden Tonabnehmertypen, kann auf der Rückseite zwischen MM und MC umgeschaltet werden.

Cambridge-Audio-CP-2-2

  • Phono-Vorverstärker für MM- und MC-Tonabnehmer
  • Balanceregler für die Feinkorrektur von Ungleichgewichten des Tonabnehmers
  • Diskrete Transistoren für die hochwichtige Eingangsstufe statt der gewöhnlichen integrierten Schaltungen
  • Umweltfreundlicher Standby-Stromverbrauch < 1 W
  • Eintakt-‚Klasse-A‘- Verstärkungsstufe mit audiophiler passiver RIAA-Entzerrung
  • Mit gebürsteter Oberfläche, in Schwarz und Silber erhältlich
  • Multi-Parallel-Kondensatoren für eine hervorragende RIAA-Genauigkeit von nur 0,3 dB bis zu 50 kHz
  • Wählbare Subsonic-Filter beseitigen das ‚Rumpeln‘ bei sehr niedrigen Frequenzen, das durch Unebenheiten des Vinyls verursacht wird

Auch mit schwarzer Front lieferbar.

Unverbindliche Preisempfehlung: 229,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Grado Reference-2 und Statement-2 Tonabnehmer

Grado-Logo-2

Die luxuriösesten Tonabnehmer mit den schönen Gehäusen aus Jarrah-Holz bietet Grado in zwei Varianten an:

  • In der Reference-Serie mit einer hohen Ausgangsspannung (ca. 4 bis 5 mV), die der eines normalen MM-Tonabnehmers entspricht,
  • in der Statement-Serie mit einer sehr niedrigen Ausgangsspannung (ca. 0,5 bis 1 mV), die den Einsatz einer zusätzlichen Verstärkungsstufe notwendig macht.

Für beide Serien gilt: Die Abschlussimpedanz sollte bei 47 kOhm liegen (wie bei MM-Systemen). Die Tonabnehmer sind allesamt unkritisch gegenüber dem kapazitiven Widerstand des Phonovorverstärkers und Phonokabels.

Grado Platinum-2

Grado Platinum 2
Ein Klang zum Verlieben!

Grado-Platinum-2
Ein edles Gehäuse aus Jarrah-Holz ziert den Grado-Tonabnehmer Platinum 1.
Die in Australien beheimatete Holzart ist sogar 25% härter als Eiche und gibt damit den Tonabnehmern exakt die Dämpfungseigenschaften, die Grado für seine edlen Wood-Modelle braucht.

Die Spitze des Nadelträgers wurde gegenüber der Prestige Serie um 10% im Gewicht reduziert. Dies ermöglicht eine Feindynamik, die man sonst nicht von diesen Preisklassen kennt. Nicht ohne Grund eilt bereits den beiden günstigsten Grado Wood-Systemen ein hervorragender Ruf voraus. Ihr natürliches Klangbild und besonders die authentische Stimmen-Wiedergabe sind auf einem Niveau, das die Wiedergabe von Schallplatten zum emotionalen Erlebnis werden lässt.

Letztendlich tragen sicherlich aber auch die von Grado gestalteten Diamanten musikalisch Entscheidendes bei. Auf dem 4-teiligen Nadelträger des Grado Platinum 1 ist ein elliptischer Diamant verbaut.

Das Platinum 1 ist in zwei Varianten erhältlich: Wahlweise mit geringen 0,5 mV Ausgangsspannung für MC-Phonoeingänge oder in der 4,0-mV-Variante für MM-Phonoeingänge.

Technische Daten:

  • Typ: MI-Tonabnehmer
  • Besonderheiten: Korpus aus Jarrah-Holz, 4-teiliger Nadelträger, Elliptischer Diamant, UHPLC Spulen
  • Ausgangsspannung: 0,5 mV (Statement-Serie) 4,0 mV (Reference-Serie)
  • Eigengewicht: 6,5 g
  • Frequenzgang: 10 – 60.000 Hz
  • Nadelnachgiebigkeit: 20 µm/mN
  • Abschlussimpedanz: 47 kOhm
  • Empfohlene Auflagekraft: 1,5 g


Unverbindliche Preisempfehlung 429,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Grado Sonata 2

Grado Sonata 2
Der Nachfolger unseres Bestsellers jetzt noch besser!

Grado Sonata 2
Die Tonabnehmer der neuen zweiten Reference- und Statement-Serie sind jetzt etwas schwerer und daher noch universeller auf den verschiedensten Tonarmen verwendbar. Die nominelle Ausgangsspannung hat zugelegt (1,0 statt 0,5 mV bei der Statement-Serie und 4,8 statt 4,0 mV bei der Reference-Serie).

Geblieben ist natürlich der absolut überzeugende Klang: Warm, füllig, natürlich und bassstark. Bei all diesen angenehmen Klangeigenschaften kommen Feinauflösung, Klangfarbenreichtum und ausgeprägte dynamische Eigenschaften jedoch nicht zu kurz.

Ein echter Gewinner-Typ! Findet übrigens auch Testredakteur Amré Ibrahim im Test von image hifi Ausgabe 3/2016: “Dieser Tonabnehmer wird seinen Weg gehen, auch weit über seine Preisklasse hinaus – so unverwechselbar anders ist er.” Die Redakteure waren von der Performance des MI-Prinzips derart begeistert, dass das Sonata 2 zur Krönung den begehrten image hifi Award 2016 erhielt.

Auch stereoplay war voll des Lobes (Test in Heft 11/2019): “Freude kann nur der spenden, der auch den richtigen Preis formulieren darf. Hier ist Grado ein Großmeister. Der Sonata-2-Abnehmer klingt wunderbar saftig, hochauflösend, die schönste Vinyl-Leidenschaft. Dazu stimmen der Preis und alle Praxiswerte. In seiner Preisklasse erklären wir ihn zum Helden und lassen ein Highlight aufblitzen.”

Technische Daten:

  • Typ: MI-Tonabnehmer
  • Besonderheiten: Korpus aus Jarrah-Holz, 4-teiliger Nadelträger, Elliptischer Diamant, UHPLC-Spulen
  • Ausgangsspannung: 1,0 mV (Statement-Serie) 4,8 mV (Reference-Serie)
  • Eigengewicht: 10 g
  • Frequenzgang: 15 – 55.000 Hz
  • Nadelnachgiebigkeit: 20 µm/mN
  • Abschlussimpedanz: 47 kOhm
  • Empfohlene Auflagekraft: 1,5 – 1,9 g

Unverbindliche Preisempfehlung: 649,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Grado Master-2

Grado Master 2
Tonabnehmer-Evolution auf höchstem Niveau

Grado-Reference-Reference-2_02

Das Grado Master 2 ist die überarbeitete Version des sehr erfolgreichen und weltweit hoch gelobten Master 1. Durch weitere Optimierungen konnten die bewegten Massen weiter reduziert werden, was einer noch originalgetreueren Abtastung und Reproduktion zugute kommt.

Die Ausgangsspannungen betragen jetzt nominell in der Reference-Version 4,8 mV, in der Statement-Version 1,0 mV. Das Master-Modell hat einen speziellen Grado-eigenen Nadelschliff und verwendet einen so genannten nackten Diamanten.

Die Systemmasse ist mit 10 Gramm etwas größer als beim Vorgänger, was der Verwendung an hochwertigen Tonarmen mit mittlerer bis höherer Masse entgegenkommt.

Technische Daten:

  • Typ: MI-Tonabnehmer
  • Besonderheiten: Korpus aus Jarrah-Holz, 5-teiliger Nadelträger, UHPLC Spulen
  • Ausgangsspannung: 1,0 mV (Statement-Serie) 4,8 mV (Reference-Serie)
  • Eigengewicht: 10 g
  • Frequenzgang: 10 – 60.000 Hz
  • Kanaltrennung: ca. 40 dB (10 Hz – 30 kHz)
  • Abschlussimpedanz: 47 kOhm
  • Empfohlene Auflagekraft: 1,5 – 1,9 g

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.099,– Euro

Das Grado Reference Master 2 gibt es bei uns in der Vorführung!

 

Grado Reference-2

Grado Reference 2
Die Referenz neu aufgelegt!

Grado-Reference-Reference-2_04

Weltweit gibt es wohl kaum ein anderes Tonabnehmer-System, dem eine derartige Musikalität nachgesagt wird, wie dem Grado Reference. Auch deshalb wird es von Profis, wie im Mobile Fidelity Sound Lab, dem renommierten Master-Studio für MFSL-Schallplatten, als klangentscheidendes Arbeitsgerät gebraucht.

Kompromisslose Schallplattenliebhaber lieben die unglaubliche Natürlichkeit, mit der das Moving Iron System die Illusion einer Live-Darbietung garantiert. Gegenüber dem kleineren Bruder Master hat man bei Grado der hauseigenen Referenz einen aufwändigen Diamanten im True Ellipsoid Design spendiert.

Das Spitzenmodell verfügt über Spulen aus langkristallinem, sauerstofffreiem Kupferdraht und ist mit dem an seiner Spitze besonders leichtem 5-teiligem Nadelträger bestückt.

Auch beim Spitzenmodell Reference 2 konnten durch weitere Verfeinerungen und noch engere Selektion der Parameter nochmals gesteigerte musikalische Eigenschaften dieses High-End-Tonabnehmers erreicht werden.

Waren Grado-Tonabnehmer traditionell gerne auch für leichtere Tonarme verwendet worden, so steht jetzt auch dem Einsatz in schwereren Top-Tonarmen und einer größeren vertikalen Auflagekraft (Empfehlung jetzt bis 1,9 Gramm anstatt wie früher 1,5 Gramm) nichts mehr im Wege.

Grado-Reference-Reference-2_01

Dieses System gehört eindeutig zu den musikalischsten und ist dank MI-Prinzip auch noch sehr unkritisch, was Verkabelung und Verstärkung anbelangt. Ein Tonabnehmer für Hifi-Fans, die lieber Musik in höchster Qualität genießen, als ständig mit der Optimierung von Abschlussimpedanz des Phonovorverstärkers und Kapazität des Phonokabels beschäftigt zu sein.

Zitat von Holger Barske aus dem Test zum Vorgänger-System, dem Grado Reference 1, in LP Magazin: “Das Grado Reference ist der beste MM-Tonabnehmer, der für Geld und gute Worte zu kaufen ist. Punkt.”

Technische Daten:

  • Typ: MI-Tonabnehmer
  • Besonderheiten: Korpus aus Jarrah-Holz, 5-teiliger Nadelträger, UHPLC Spulen
  • Ausgangsspannung: 1,0 mV (Statement-Serie) 4,8 mV (Reference-Serie)
  • Eigengewicht: 10 g
  • Frequenzgang: 10 – 60.000 Hz
  • Kanaltrennung: ca. 40 dB (10 Hz – 30 kHz)
  • Abschlussimpedanz: 47 kOhm
  • Empfohlene Auflagekraft: 1,5 – 1,9 g

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.599,– Euro

Grado Reference 2 aus der Reference-Serie bei uns in der Vorführung!

Dynavector Tonabnehmer

Dynavector-Logo-1

Vor 40 Jahren schon hat die japanische Firma Dynavector für innovative Produkte im Bereich von Tonarmen und Tonabnehmern
weltweite Zustimmung errungen.

Dynavector-507MK II-1

Fortschrittliche Produktionstechnik bei Tonabnehmern und die Erfahrung aus  vielen Jahren analoger Abtastung sind bei diesen Tonabnehmern deutlichst hör- und erlebbar.

Dynavector ist nie in die digitale Musikwiedergabe eingestiegen und hat weiterhin an der Verbesserung ihrer Tonabnehmer gearbeitet, um Musikliebhaber mit dem bestmöglichsten Standard der Tonabnehmer-Abtasttechnik zu beliefern.

Somit kann Dynavector für seine MC-Tonabnehmer ein besonderes Hörerlebnis in jeder Preiskategorie bieten.

______________________________

Neu!
Dnavector 10X5 MKII – Jetzt mit Shibata-Typ-3-Schliff
Der Einstieg in die Tonabnehmerwelt von Dynavector

Dynavector DV-10X5 MkII

Dynavector hat seinen weltberühmten Tonabnehmer-Klassiker, den es erstmals vor 40 Jahren unter dem Namen ULTIMO gab, in all diesen Jahren ständig weiterverbessert. Die aktuellste Version 10X5 MKII ist mit dem etwas runderem Shibata-Schliff Typ 3 und mit Neodym-Magneten ausgestattet, die Impedanz konnte noch geringer realisiert werden. Zusätzlich wurde die ursprünglich in Kunststoff ausgeführte Trägerplatte jetzt aus stabilerem Aluminium gefertigt.

Das Dynavector 10X5 ist – in seiner sechsten Überarbeitung seit 1987 – immer noch ein High-Output-MC-System und wird daher an einen MM-Phonoeingang angeschlossen. Mit seinem dynamischen und räumlichen Klang und den hervorragenden Abtastfähigkeiten des neuen Shibata-Typ-3-Nadelschliff, spielt es an den meisten mittelschweren Tonarmen schon hervorragend auf.

Dynavector DV-10X5 MkII

Technische Daten:

  • Typ:  High Output MC-Tonabnehmer
  • Ausgangsspannung: 2,8 mV (bei 1 kHz und 5 cm/s)
  • Kanaltrennung: 25 dB (bei 1 kHz)
  • Kanalbalance:  1,0 dB (bei 1 kHz)
  • Frequenzgang: 20 – 20.000 Hz (± 2 dB)
  • Nadelnachgiebigkeit:  12 x 10-6 cm/dyn
  • Auflagekraft: 1,8 bis 2,2 g
  • Gleichstromwiderstand: 150 Ohm
  • Empfohlener Abschlusswiderstand: > 1 kOhm
  • Nadelträger: 6 mm Aluminium-Röhrchen
  • Nadelschliff: Shibata-3
  • Gewicht:  7,5 g

Unverbindliche Preisempfehlung: 598,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

______________________________

NEU!
Dynavector DV-10X5 neo MkII
Weitere Version des MC-Klassikers jetzt mit Shibata-III-Nadel

DV20x2-Neo-MK II-3

Von seinen Vorgängern aus klassischen Analogzeiten und dem noch aktuellen DV-10X5 neo hat die neueste Inkarnation des Einstiegsmodells von Dynavector alle Zutaten geerbt, die für den langanhaltenden Erfolg in der Gemeinde der Vinylfreunde stehen.

Bemerkenswerteste Neuerung beim MkII ist sicherlich der Nadelschliff “Shibata III” des nackten Diamanten, ein Line-Contact-Schliff mit wirklich extrem hoher Abtastfähigkeit in der Schallplattenrille. Getragen wird der Diamant von einem Nadelträger aus Aluminium, welcher in einem neuem speziellen Verfahren gehärtet wird und eine noch exaktere Übertragung an das Generatorsystem erlaubt.

Technische Daten:

  • Typ: Low Output Output MC-Tonabnehmer
  • Ausgangsspannung: 0,5 mV (bei 1 kHz und 5 cm/s)
  • Kanaltrennung: 25 dB (bei 1 kHz)
  • Kanalbalance:  1,0 dB (bei 1 kHz)
  • Frequenzgang: 20 – 20.000 Hz (± 2 dB)
  • Nadelnachgiebigkeit:  12 x 10-6 cm/dyn
  • Auflagekraft: 1,8 bis 2,2 g
  • Gleichstromwiderstand: 32 Ohm
  • Empfohlener Abschlusswiderstand: > 100 Ohm
  • Nadelträger: 6 mm gehärtetes Aluminium-Röhrchen
  • Nadelschliff: nackter Diamant mit Shibata III Line Contact
  • Gewicht:  7,5 g

Unverbindliche Preisempfehlung: 698,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

______________________________

Dynavector DV-20X2 L MK III
Unkritisch für gängige Tonarme und sehr preiswert

Dynavector-DV-20X-2-1

Dieser Tonabnehmer wird in zwei verschiedenen Varianten angeboten:

Die  Low-Output-Variante “L” für den Anschluss an MC-Phonoeingang und die  High-Output-Version (“H”) für den Anschluss an einen MM-Phonoeingang.

Da es unkritisch für viele gängige Tonarme und sehr preiswert ist, macht es für die meisten Plattenspieler, wie z. B. auch für die Thorens-Arme, Sinn sich mit diesem Abtaster näher zu beschäftigen, denn sein räumliches, offenes und natürliches Klangbild macht Laune, stundenlang ohne Ermüdungserscheinungen Musik zu hören.

Stereoplay attestiert dem System ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und kommt im Test (11/2019) zum Fazit: “Das Dynavector DV-20XL2 kostet keine tausend Euro und macht dennoch richtig viel richtig gut. In einer idealen Umgebung… …kommt es dank Micro-Ridge-Schliff nah an deutlich teurere Mitbewerber heran. Es tastet die Rille sehr gründlich und sauber ab, was zu einem niemals harten, sondern geschmeidigen, farbigen und unaufdringlichen Klang führt.” 

Technische Daten:

  • Typ : High/Low Output MC-Tonabnehmer
  • Ausgangsspannung: 2,8 mV (H) bzw. 0,3 mV (L) (bei 1 kHz und 5 cm/s)
  • Kanaltrennung:  25 dB (bei 1 kHz)
  • Kanalbalance:  1,0 dB (bei 1 kHz)
  • Frequenzgang: 20 – 20.000 Hz (± 2 dB)
  • Nadelnachgiebigkeit:  12 x 10-6 cm/dyn
  • Auflagekraft: 1,8 bis 2,2 g
  • Gleichstromwiderstand: 150 Ohm (H) bzw. 5 Ohm (L)
  • Empfohlener Abschlusswiderstand: < 1 kOhm (H) bzw. < 30 Ohm (L)
  • Nadelträger: 6 mm gehärtetes Aluminium-Röhrchen
  • Nadelschliff: Micro Ridge, nackter Diamant
  • Gewicht: 9,2 g

Unverbindliche Preisempfehlung: 920.– Euro

Bei uns in der Vorführung!

 ______________________________

Dynavector DV XX2 MKII
Highlight mit Feinzeichnung und wunderschönen Klangfarben

Dynavector DV XX2 MKII
Dieser Tonabnehmer wird nur mit MC low output (Moving Coil) für den Anschluss an MC-Phonoeingang angeboten.

Das Dynavector DV XX2 MKII hat unter Kennern den Status eines Geheimtipps!  Ambitionierte Musikhörer werden sicher damit viele angenehme Hörstunden bringen. In Sachen Tonarm und Phonoverstärker ist das DV XX2 MKII völlig unkritisch und dabei noch bezahlbar.

Auch wir von Audio Creativ können nur dazu raten, dieses System unbedingt in die engste Wahl zu ziehen.

Technische Daten:

  • Typ : Low output moving coil cartridge with Alnico magnet and Flux dampe
  • Ausgangsspannung:  0,2 mV (bei 1 kHz und 5 cm/s)
  • Kanaltrennung:  30 dB (bei 1 kHz)
  • Kanalbalance:  1,0 dB (bei 1 kHz)
  • Frequenzgang: 20 – 20.000 Hz (± 2 dB)
  • Nadelnachgiebigkeit:  10 x 10-6 cm/dyn
  • Auflagekraft: 1,8 bis 2,2 g
  • Gleichstromwiderstand: 150 Ohm (H) zw. 5 Ohm (L)
  • Empfohlener Abschlusswiderstand: < 1 kOhm (H) bzw. < 30 Ohm (L)
  • Nadelträger: 6 mm gehärtetes Aluminium-Röhrchen
  • Nadelschliff: PF line contact – nackter Diamant
  • Gewicht: 8,9 g

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.550.– Euro

Bei uns in der Vorführung!

______________________________

 

NEU!
Dynavector Karat 17DX

Neues System aus der legendären Serie mit Diamant-Nadelträger

Dynavector Karat 17DX

Eines der Top-Systeme von Dynavector, jetzt noch einmal verfeinert. Das 17DX hat natürlich weiterhin den 1,7 mm langen Nadelträger aus einem reinen Diamanten, der den eigentlichen Abtastdiamanten mit Micro-Ridge-Schliff trägt.

Spezielle Verbesserungen im Inneren – so bei den Magneten aus Samarium und Kobalt und bei den ultrafeinen Wicklungen der Spule – ermöglichen einen noch geschmeidigeren Hochton trotz allerhöchstem Auflösungsvermögen. Über den gesamten Frequenzbereich ergibt sich eine Abtastfähigkeit, die als außergewöhnlich zu bezeichnen ist.

Wir beraten Sie gerne, ob dieser neue Spitzen-Tonabnehmer zu Ihrer Plattenspieler-Tonarm-Kombination passt. Bitte bedenken Sie auch: Solch ein Top-System verdient auch einen sehr guten Phonovorverstärker!

Im Test von Hifi-Stars (Ausgabe 41) kommt Wolfgang Vogel zu folgendem Resümee: “Dieser runderneuerte Klassiker ist ein klanglicher Volltreffer: Das 17DX ist schlichtweg das wohl beste Dynavector Karat aller Zeiten. Ein Top-Abtaster, der musikalischen Feinsinn und dynamische Kraft mit harmonischer Energieverteilung verbindet – nicht mehr, nicht weniger. Ich empfehle einen Hörtermin…” 

Technische Daten:

  • Typ: Low Output MC-Tonabnehmer
  • Ausgangsspannung: 0,3 mV (bei 1 kHz und 5 cm/s)
  • Kanaltrennung: 25 dB (bei 1 kHz)
  • Kanalbalance:  1,0 dB (bei 1 kHz)
  • Frequenzgang: 20 – 20.000 Hz (± 1dB)
  • Nadelnachgiebigkeit: 15 x 10-6 cm/dyn
  • Auflagekraft: 1,8 – 2,2 g
  • Gleichstromwiderstand; 32 Ohm
  • Empfohlener Abschlusswiderstand: > 100 Ohm
  • Nadelträger: Diamant, 1,7 mm lang, 0,25 mm Durchmesser
  • Nadelschliff: Micro Ridge
  • Gewicht: 11,0 g

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.698,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

________________________________

Übrigens: Wir haben ständig über 50 (!) verschiedene, hochwertige Tonabnehmer unterschiedlichster Firmen bei uns auf Lager!

Quad Phono-Vorverstärker

Quad-Logo-1

Beim Namen Tim de Paravicini befällt Röhrenverstärker-Kenner Ehrfurcht. Was verständlich ist, denn der Engländer entwickelte nicht nur in den frühen 70er Jahren für Luxman (inzwischen legendäre) Röhrenverstärker, sondern erfand sogar eigene Röhren. Und sein Schaffen beschränkte sich nicht nur auf Wiedergabe: Auch Aufnahmegeräte, die etwa bei Lenny Kravitz oder Pink Floyd Dienst tun, hat er schon konzipiert. Zu guter Letzt baute er gar eine Schallplatten-Schneidemaschine.

Der vielseitige Röhrenpapst war nicht abgeneigt, als Quad bei ihm anfragte, ob er sich um die Entwicklung einer Phono-Vorstufe kümmern könne. Das Ergebnis stellen wir hier vor.

_____________________________

Quad Twenty Four P – Hochmusikalische Phonovorstufe

Quad-24p-3
Bei dieser genialen MM-/MC-Röhren-Phonovorstufe, die sowohl im MM- als auch MC-Modus durch farbenreiche Wiedergabe sowie flüssige Musikalität besticht, kann man dank variablem Ausgang auch direkt eine Endstufe damit antreiben.
Durch die Verwendung von 4 x 6111 Twin-Trioden als Subminiatur-Röhren mit Direktverlötung, die vor allem auch wegen ihrer Langzeitstabilität und Rauschfreiheit in hochwertigen Röhrenmikrofonen verbaut sind, ist ein sehr hoher Qualitätsstandard für sehr lange Zeit gegeben.

So ist es nicht verwunderlich, dass die Fachzeitschrift Stereoplay folgendes im Test berichtet: “…was die Tester auch im Hörraum taten, denn außer der sensationellen Lyra Connoisseur 4-2 L SE (8/05) gibt es wohl kaum noch Vorverstärker, die den Klang deutlich verbessern würden. Sogleich überzeugte die Quad mit warmer Klangfarbenpalette und druckvollem Bass. Zwar schuf sie, angesteuert von stereoplays MC-Referenzpickup Lyra Titan i (6/06), nicht ganz den Detailreichtum einer Linn Linto (4/98), machte dies aber mit körperhafteren Instrumenten und Stimmen sowie einem großzügigeren Raum wett… …So war es eine Wonne, etwa in großen Orchestern zu baden, die niemals gepresst erklangen, sondern schwungvoll mit schwelgerischem Streicherton und glänzenden Bläsern.”
Quad-24p-4
Technische Daten:

  • Röhrenbestückung: 4 x 6111 Doppeltrioden
  • THD: < 0,08% (A-gewichtet)
  • Rauschabstand: > 60 dB
  • Eingangsimpedanz: MM 47 kOhm, MC 10 Ohm (Übertrager)
  • Eingangsempfindlichkeit MM: 1,3 mV (high), 2,6 mV (mid), 5,2 mV (low)
  • Eingangsempfindlichkeit MC: 0,13 mV (high), 0,26 mV (mid), 0,52 mV (low)
  • Ausgangsspannung: 1 V (bezogen auf 5,2 mV, MM, low)
  • Eingänge: 1 x Phono MM oder MC, schaltbar
  • Ausgänge: 1 x fix, 1 x variabel
  • Leistungsaufnahme: max. 15 VA
  • Abmessungen: 90 x 220 x 300 mm (H x T x B)
Die Quad Twenty-Four P ist auch in der klassischen Quad-Farbe erhältlich.
Die Quad Twenty-Four P ist auch in der klassischen Quad-Farbe erhältlich.

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.495,– Euro.

Bei uns in der Vorführung!

Trigon Phono-Vorverstärker

Trigon-Logo-1

Qualität. Technologie. Innovation.

Hochwertige Audiokomponenten zu entwickeln und zu produzieren – an diesem Leitgedanken hat sich seit Entstehung der Trigon Elektronik GmbH im September 1996 nichts geändert. Die beiden Gründer Ralf Kolmsee und Rainer Reddemann leben ihren Traum: indem sie langlebige, wertstabile und bezahlbare Produkte schaffen, die sich nicht an kurzfristigen Trends orientieren, sondern Ihre Qualität durch beständiges Weiterentwickeln und Perfektionieren erlangen. In der Elektroindustrie hat sich die deutsche Firma darüber hinaus auch mit der professionellen Konzeptionierung und Fertigung elektronischer Steuerungen etabliert.

Nur mit vollendeter Wertigkeit erschafft man das Außergewöhnliche.

Audiokomponenten von Trigon sieht man ihre herausragenden Klang-eigenschaften schon auf den ersten Blick an. Ihre schlichte Eleganz beruhigt das Auge, damit sich das Ohr ganz auf das Ergebnis der inneren Qualitäten konzentrieren kann. Dazu fügt Trigon nur ausgewählte, einzeln ausgemessene Bauelemente von höchster Güte an den klangentscheidenden Stellen ein. Die hochwertige Verarbeitung macht jedes Produkt von Trigon zudem unverwechselbar.

Trigon-Banner-1
Das Resultat sind Audiokomponenten “Made in Germany”, die in jeder Hinsicht höchsten Ansprüchen genügen und gleichzeitig kein unerreichbarer Wunschtraum bleiben. Der Aufwand lohnt: Trigons Premiumprodukte bieten Ihnen genau den Hörgenuss, den Sie schon immer gesucht haben.

_______________________________

Trigon Advance – Phono-Vorverstärker mit integrierter Akku-Stromversorgung

Trigon-ADVANCE-1

Trigon Adavance: Phonoverstärker für MM- und MC-Systeme mit integrierter Akku-Stromversorgung und ausgelagertem (Lade)-Netzteil. Reiner Batteriestrom schließt beim Adavnce klangliche Netzeinflüsse auf die empfindlichen Phonosignale aus und ermöglicht eine von unkontrollierten technischen Zugaben befreite naturgetreue Musikwiedergabe. Genießen Sie den klanglichen Fortschritt.

Trigon-ADVANCE-rear-1

Für einfachste Bedienung und höchste Betriebssicherheit sorgen die frontseitige Umschaltung und Anzeige alle Betriebszustände sowie eine softwaregesteuerte Laderegelung und Überwachung der langlebigen Bleigelakkus. Extern zugängliche Schalter ermöglichen eine optimale Anpassung von Verstärkungsgrad, Widerstand und Kapazität an unterschiedlichste Tonabnehmersysteme. Die schlanke Bauform ermöglicht die Einhaltung kurzer Signalwege durch Aufstellung in unmittelbarer Nähe des Plattenspieler.

Technische Daten:

  • Verstärkung: 36 – 60 dB in 16 Stufen einstellbar
  • Eingangsimpedanz: 25 Ohm bis 1800 Ohm in 31 Stufen, 47 kOhm (MM)
  • Eingangskapazität: 60 – 100p F Grundkapazität / 47 pF, 100 pF, 147 pF
  • Eingänge: 1 x Cinch
  • Ausgänge: 1 x Cinch
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz +- 0,2 dB RIAA
  • Klirrfaktor: < 0,06%
  • Übersprechdämpfung: < -96d bA
  • Garantie: 3 Jahre
  • Abmessungen: 200 x 58,5 x 320 mm (B x H x T)

Unverbindliche Preisempfehlung: ab 950,– Euro je nach Gehäuseausführung

______________________________

Trigon Vanguard III
Jubiläumsmodell zum 20. Geburtstag

Trigon feiert 20. Geburtstag mit der dritten Generation seiner ersten Audiokomponente, der legendären Vanguard Phonovorstufe.

Trigon-Vanguard-3-1

Der neue Vanguard III schreibt diese verpflichtende Tradition auf neuem klanglichen Niveau fort – und bietet optimale Arbeitsbedingungen für hochwertige MC- und MM-Systeme.

Damit der Vanguard III seine klangliche Überlegenheit an nahezu allen Tonabnehmersystemen ausspielen kann, ist die bewährte Range der Anpassungsoptionen unverändert geblieben: 16 Verstärkungsstufen, 3 zuschaltbare Kapazitäten und 25 Werte für die Widerstandsanpassung sollten keine Wünsche offen lassen. Das neue externe Netzteil sorgt für eine nochmals verbesserte Stromversorgung.

Die neue Front in massivem gebürsteten Aluminium und schwarzem Glas ist nicht nur reine Ästhetik, sondern zugleich funktionales Design. Die schwarze Glasfront dient als Touchscreen für die Wahl der Betriebsarten des Vanguard III.

Das im Sichtbereich nun schraubenlose, seitlich umfassende Gehäuse aus massivem Stahl verkörpert nicht nur ein reduziertes elegantes Design, sondern dient zugleich der mechanischen Stabilität und der Minimierung äußerer Einflüsse. Die neuen massiven, hartvergoldeten Cinchbuchsen verbessern die Bedingungen für den Transport der empfindlichen Phonosignale.

Trigon-Vanguard-3-2

So definiert der Vanguard III – wie seine Vorgänger – erneut den Standard in seiner Klasse. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich verzaubern – vielleicht wieder für mehr als ein Jahrzehnt.

Das ausgelagerte Netzteil erlaubt die Aufstellung des Vanguard III unmittelbar neben dem Plattenspieler.

Technische Daten:

  • Verstärkung: 42 – 66 dB in 16 Stufen einstellbar
  • Eingangsimpedanz: 25 Ohm bis 1800 Ohm in 31 Stufen, 47 kOhm (MM)
  • Eingangskapazität: 60 – 100 pF Grundkapazität / 47 pF, 100 pF, 147 pF
  • Eingänge: 1 x Cinch
  • Ausgänge: 1 x Cinch
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz +- 0,2 dB RIAA
  • Klirrfaktor: < 0,05%
  • Übersprechdämpfung: < -96 dB(A)
  • Garantie: 3 Jahre
  • Abmessungen: 133 x 55 x 190 mm (B x H x T)
  • mit silberner oder schwarzer Front erhältlich

Unverbindliche Preisempfehlung: 680,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

______________________________

Trigon Volcano III
mit prozessorgesteuerter Akkustromversorgung

Trigon-Volcano-1

Trigon Volcano III – die optionale prozessorgesteuerte Akkustromversorgung für die Trigon Phonovorverstärker Vanguard I und Vanguard II.

Der Volcano III ist ohne weitere technische Änderung jederzeit problemlos nachrüstbar. Der Volcano III wird zwischen Vanguard II und dem Bodennetzteil des Vanguard II eingefügt, indem er einerseits mit dem bisherigen Bodennetzteil des Vanguard II und andererseits unter Verwendung des mitgelieferten Spezialkabels mit dem Vanguard II verbunden wird.

Bei Einsatz des Volcano III in Verbindung mit einem Vanguard I ist ein spezielles Adapterkabel zwischen Volcano III und Vanguard I erforderlich. Zudem wird ein externes Bodennetzteil benötigt, da das Steckernetzteil des Vanguard I nicht mit dem Volcano III kompatibel ist.

Das hochwertige Gehäuse im Vanguard-Design aus eloxiertem Aluminium und wahlweise strukturlackiertem oder nextelbeschichtetem Stahl verbirgt die langlebigen Bleigelakkus. Betriebssicherheit und einfache Bedienung garantiert die Laderegelung und -kontrolle durch einen Mikroprozessor. Alle Betriebszustände werden mit einem frontseitigen Taster relaisgesteuert geschaltet und durch eine zweifarbige LED-Anzeige signalisiert. So versorgt der Volcano III den angeschlossenen Phonovorverstärker wahlweise im reinen Netzbetrieb oder im kombinierten Akku-Netzbetrieb mit Strom.

Im kombinierten Akku-Netzbetrieb ist das integrierte Netzteil parallel zu den Akkus geschaltet, d.h. der angeschlossene Verstärker ist sowohl mit den Akkus als auch mit dem Netz verbunden. Um die möglichen Störungen aus dem Versorgungsnetz wirkungsvoll zu vermeiden, kann (und sollte) der Volcano III während des Musikhörens in den kombinierten Akku-Netzbetrieb geschaltet werden. In diesem Betriebsmodus wird das Netzteil durch die eingebauten Akkus unterstützt.

Trigon-Volcano-rear-1

Mit dieser optimalen Stromversorgung entfalten Vanguard I und II – unbeeinträchtigt durch Netzeinflüsse – ihr ganzes Potential authentischer Musikwiedergabe.

Technische Daten:

  • Ausgangsspannung: 27 V DC, 500 mA max
  • Akkutyp: Bleigel-Akku
  • Gewicht: 2 kg
  • Garantie: 3 Jahre auf die Elektronik (Akku 1/2 Jahr)
  • Abmessungen: 133 x 55 x 182 mm (B x H x T)

Unverbindliche Preisemfehlung: ab 390,– Euro je nach Gehäuseausführung

_______________________________

Alle Trigon-Geräte auch in schwarzer Ausführung erhältlich!

Trigon-ADVANCE-black-1

Audio-Technica Tonabnehmer

Als Gewinner zahlreicher Auszeichnungen präsentiert der seit über 50 Jahren erfolgreiche japanische Hersteller Audio-Technica eine Vielfalt von Tonabnehmern in jeder Preislage – das Preis-Leistungsverhältnis ist bei jeder dieser kleinen Preziosen nahezu unschlagbar.

______________________________

An MM-Systemen führen wir derzeit:

  • AT95E – der preiswerte Klassiker für Einsteiger
  • AT100E – günstiges System mit VM-Dualmagnetsystem
  • AT440MLb – ein fein auflösendes System für gehobene Ansprüche
  • AT150Sa – Das Top-Moving-Magnet-System mit Shibata-Schliff

Folgende MC-Systeme sind ständig bei uns vorführbereit:

  • AT-F2 – günstig und gut
  • AT33EV – das klassische MC-System mit elliptischer Nadel
  • AT33PTG/II – das noble Prestige in neuer Auflage
  • AT33Sa – der Klassiker jetzt auch mit Shibata-Nadel
  • AT-OC9/III – Tonabnehmer der Spitzenklasse mit LineContact-Schliff
  • AT-ART7 – neuestes Modell der legendären ART-Serie

_______________________________

Tonabnehmer_Nadelschlliffe_01

Audio Technica bietet Tonabnehmer mit besonders feinen (manche sagen auch “scharfen”) Nadelschliffen an. Neben den sehr verbreiteten elliptischen Nadeln wie beim AT-F2 oder beim AT33EV gibt es eine ganze Reihe von AT-Tonabnehmern mit dem MicroLine-Schliff. Diese sind bekannt dafür, besonders viele Details aus dem schwarzen Gold herauszuholen, um eine noch natürlichere Musikreproduktion zu ermöglichen.

Vergleich unterschiedlicher Nadelschliffe: Im Gegensatz zu den sphärischen und elliptischen Nadelschliffen erreicht der Shibata-Schliff eine deutlich größere Kontaktfläche zur Schallplatte
Vergleich unterschiedlicher Nadelschliffe: Im Gegensatz zu den sphärischen und elliptischen Nadelschliffen erreicht der Shibata-Schliff eine deutlich größere Kontaktfläche zur Schallplatte

______________________________

Einen hervorragend gestaltenen Katalog aller Tonabnehmern von Audio-Technica mit den kompletten Daten können Sie hier einsehen

______________________________

Kostenloser Tonabnehmerservice von Audio Creativ!

Wir überprüfen kostenlos Ihren Tonabnehmer / Tonarm und justieren diesen perfekt an ihrem Tonarm.

Bringen sie dazu Ihren Plattenspieler / Laufwerk komplett mit Netzteil zu uns. Bei Voranmeldung können Sie die Justage über Oszilloskop und Messschallplatte miterleben und anschließend gleich wieder mit nach Hause nehmen.

Übrigens: Wir haben ständig über 50 (!) verschiedene, hochwertige Tonabnehmer unterschiedlichster Firmen bei uns auf Lager!

Audio-Technica Tonabnehmer der VM-Serie

Die neuen Audio Technica MM-Tonabnehmer

Seit vielen Jahrzehnten beschäftigt sich Audio-Technica aus Japan mit der ständigen Weiterentwicklung von Tonabnehmern für Plattenspieler. Jetzt legten die Analog-Spezialisten eine komplett neue Linie von MM-Systemen auf.

In der neuen Audio-Technica VM-Serie wird jeder Vinyl-Enthusiast fündig – sowohl in der super hochwertigen 700er Serie mit schärferen Nadelschliffen als auch in der günstigeren 500er Serie mit einer großen Auswahl schöner “Allrounder”. Die auf Mono- und Schellack-Platten spezialisierten Tonabnehmer der 600er Serie komplettieren den neuen Auftritt.

Audio-Research-Headshell-Logo-1

Mit der aktuellen VM-Serie hat Audio-Technica eine mehr als komplette Riege von MM-Systemen kreiert. Schon die kleinen Modelle bieten Musikgenuss auf einem sehr hohen Niveau.

___________________________________

Audio-Technica VM760SLC
Topmodell der neuen VM-Serie

Audio-Technica VM760SLC

Dual-Moving-Magnet-Stereotonabnehmer mit spezieller Line-Contact-Nadel.
Es ist das hochwertigste System aus der VM-Serie und ist auch eindeutig die bestklingendste Variante aus der 700er Serie mit einer großen Weiträumigenkeit und effektfreien Natürlichkeit der Farben, sowie äußerst differenzierter Feindynamik. Sie werden Ohren machen, wie gut ein MM-System heutzutage sein kann!

Bestückt ist das 760er-System mit einem reinen mit dem berühmten Shibata-Schliff versehenen Diamantstäbchen, das direkt in den ultraleichten Nadelträger aus Aluminium eingesetzt ist.  Zusammen mit den speziell geformten Spulen ergibt sich eine gesteigerter Wirkungsgrad des Generators. Eine Abschirmplatte reduziert das Übersprechen zwischen linkem und rechten Kanal. Das Gehäuse aus einer speziellen Alu-Guss-Legierung reduziert Vibrationen und sorgt für zusätzliche elektrische Schirmung.

Technische Daten:

  • Frequenzgang: 20 – 30.000 Hz
  • Kanaltrennung: 30 dB (1 kHz)
  • Kanalbalance: 1,0 dB (1 kHz)
  • Ausgangsspannung: 4,0 mV (1 kH, 5 cm/s)
  • vertikaler Abtastwinkel: 23°
  • Auflagekraft: 1,8 – 2,2 g
  • Nadelschliff: Special line Contact (0,28 x 1,5 mil)
  • Nadelkonstruktion: nackter rechteckiger Nadelschaft
  • Nadelträger: konische Aluminium-Röhrchen
  • Spulenimpedanz: 2,7 kOhm (1 kHz)
  • statische Compliance: 40 x 10-6 cm/dyne
  • dynamische Compliance: 10 x 10 -6 cm/dyne (100 hz)
  • empfohlener Abschlusswiderstand: 47 kOhm
  • empfohlene Abschlusskapazität: 100 – 200 pF
  • Gewicht: 8,0 g
  • Abmessungen (H x B X T): 17,3 x 17,0 x 28,2 mm

Unverbindliche Preisempfehlung: 699,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

__________________________________

 Audio Technica VM750SH
Dual-Moving-Magnet-Tonabnehmer mit Shibata-Nadel

Auch das VM750SH darf sich mit einer Nadel mit dem “scharfen” Schliff schmücken, den einst Norio Shibata für die besonders hohen Ansprüche stellende Abtastung von CD4-Quadrofonie-Aufnahmen entwickelt hatte.

Audio Technica VM750SH

  • Angenehme Mitten- und Höhenwiedergabe mit typischem Shibata-Sound und hoher Lautstärke im mittleren Frequenzbereich
  • VM-Dualmagnetsystem mit herausragender Kanaltrennung, erweitertem Frequenzgang und erstklassiger Abtastfähigkeit
  • Leichter Nadelträger aus gehärtetem Aluminium für hohe Klangtreue beim Abtasten der Schallplattenrille
  • Mittlere Abschirmplatte ermöglicht effektive Trennung des rechten und linken Kanals und unterdrückt elektrisches Übersprechen bis 40 dB
  • Gehäuse aus Druckguss-Aluminiumlegierung reduziert Schwingungen und bietet eine natürliche elektrische Abschirmung

Technische Daten:

  • Frequenzbereich: 20 – 27.000 Hz
  • Kanaltrennung: 30 dB (1 kHz)
  • Kanalbalance am Ausgang: 1,0 dB (1 kHz)
  • Ausgangsleistung: 4,0 mV (1 kHz, 5 cm/s)
  • Vertikaler Abtastwinkel: 23˚
  • Vertikaler Auflagekraftbereich: 1,8 – 2,2 g (Standard 2,0 g)
  • Nadelschliff   Shibata, Nadelabmessungen: 0,26 x 2,7 mil
  • Nadelträger: Aluminium, gehärtet, hohl
  • Spulenimpedanz: 2.700 Ω (1 kHz)
  • Statische Nadelnachgiebigkeit: 40 x 10-6 cm/dyn
  • Dynamische Nadelnachgiebigkeit: 10 x 10-6 cm/dyn (100 Hz)
  • Empfohlene Lastimpedanz: 47.000 Ω
  • Empfohlene Lastkapazität: 100 – 200 pF
  • Gewicht: 8,0 g
  • Ersatznadel: VMN50SH

 Unverbindliche Preisempfehlung 429,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

__________________________________

Audio Technica VM740ML
Dual-Moving-Magnet-Stereotonabnehmer mit MicroLine™-Nadel

Erstmals wurde in dieser Preisklasse dem VM 740 ML ein Gehäuse aus Aluminium-Druckgusslegierung spendiert, um Schwingungen zu reduzieren und zudem gleich eine natürliche elektrische Abschirmung zu erreichen.
Ausgestattet mit einem reinen Diamantstäbchen, geschliffen mit einem hervorragenden Micro-Line-Schliff , der direkt in den Nadelträger eingesetzt ist.

Für diesen Preis ein absolut hervorragender Abtaster!

Audio Technica VM740ML

Diamantnadel mit MicroLine™-Schliff für bessere Höhenabtastung, geringeren Verschleiß und weniger Verzerrungen als bei elliptischen oder konventionellen Line-Contact-Nadeln

  • VM-Dualmagnetsystem mit herausragender Kanaltrennung, erweitertem Frequenzgang und erstklassiger Abtastfähigkeit
  • Leichter Nadelträger aus gehärtetem Aluminium für hohe Klangtreue beim Abtasten der Schallplattenrille
  • Mittlere Abschirmplatte ermöglicht effektive Trennung des rechten und linken Kanals und unterdrückt elektrisches Übersprechen bis 40 dB
  • Gehäuse aus Aluminium-Druckgusslegierung reduziert Schwingungen und bietet eine natürliche elektrische Abschirmung

Technische Daten:

  • Frequenzbereich: 20 – 27.000 Hz
  • Kanaltrennung: 28 dB (1 kHz)
  • Kanalbalance am Ausgang: 1,0 dB (1 kHz)
  • Ausgangsleistung: 4,0 mV (1 kHz, 5 cm/s)
  • Vertikaler Abtastwinkel: 23˚
  • Vertikaler Auflagekraftbereich: 1,8 – 2,2 g (Standard 2,0 g)
  • Nadelschliff: MicroLine™
  • Nadelabmessungen: 0,12 x 2,2 mil
  • Nadelträger: Aluminium Tapered Pipe
  • Spulenimpedanz: 2.700 Ω (1 kHz)
  • Statische Nadelnachgiebigkeit: 40 x 10-6 cm/dyn
  • Dynamische Nadelnachgiebigkeit: 10 x 10-6 cm/dyn (100 Hz)
  • Empfohlene Lastimpedanz: 47.000 Ω
  • Empfohlene Lastkapazität: 100 – 200 pF
  • Gewicht: 8,0 g
  • Ersatznadel: VMN40ML

Unverbindliche Preisempfehlung 329,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

__________________________________

Auch die folgenden preiswerteren Tonabnehmersysteme von Audio-Technica im Polymer-Korpus sind schon auf einem sehr hohen Niveau, was Auflösung, Klangbalance und Ausgewogenheit angeht. Sie eignen sich hervorragend für das Aufrüsten älterer Schallplattenspieler. So kann man auch mit klassischen Geräten wieder seine Lieblingsschallplatten genießen, ohne irgendetwas zu vermissen.
______________________________

Audio Technica VM540ML
Dual-Moving-Magnet-Stereotonabnehmer mit MicroLine™-Nadel.

Hier wird ebenfalls ein reines Diamantstäbchen mit einem hervoragenden Micro-Line-Schliff  direkt in den Nadelträger eingesetzt, was eine niedrigere Masse vorn an der Nadel bedeutet und somit deutlich schnelleren Auslenkungen der Schallplatte folgen kann.

Audio Technica VM540ML

  • Diamantnadel mit MicroLine®-Schliff für bessere Höhenabtastung, geringeren Verschleiß und weniger Verzerrungen als bei elliptischen oder konventionellen Line-Contact-Nadeln
  • VM-Dualmagnetsystem mit herausragender Kanaltrennung, erweitertem Frequenzgang und erstklassiger Abtastfähigkeit
  • Leichter Nadelträger aus gehärtetem Aluminium für hohe Klangtreue beim Abtasten der Schallplattenrille
  • Mittlere Abschirmplatte ermöglicht effektive Trennung des rechten und linken Kanals und unterdrückt elektrisches Übersprechen bis 40 dB
  • Robustes, resonanzarmes Polymer-Gehäuse

Heinz Gelking lobte das System im Test von image hifi (Heft 3/2018) für seine warme, harmonische und natürlich Spielweise und war nicht nur bei Rock, Pop und Blues vom VM540ML sehr angetan: “Für mich ist das ab sofort das günstigste System, das die notwendige Detailfreude und Differenzierungskunst für ausladende Sinfonik wie intime Kammermusik mitbringt und bei Klassik richtig Spaß macht.”

Technische Daten:

  • Frequenzbereich: 20 – 27.000 Hz
  • Kanaltrennung: 28 dB (1 kHz)
  • Kanalbalance am Ausgang: 1,0 dB (1 kHz)
  • Ausgangsleistung: 4,0 mV (1 kHz, 5 cm/s)
  • Vertikaler Abtastwinkel: 23˚
  • Vertikaler Auflagekraftbereich: 1,8 – 2,2 g (Standard 2,0 g)
  • Nadelschliff: MicroLine®
  • Spulenimpedanz: 2.700 Ω (1 kHz)
  • Statische Nadelnachgiebigkeit: 40 x 10-6 cm/dyn
  • Dynamische Nadelnachgiebigkeit: 10 x 10-6 cm/dyn (100 Hz)
  • Empfohlene Lastimpedanz: 47.000 Ω
  • Empfohlene Lastkapazität: 100 – 200 pF
  • Gewicht: 6,4 g
  • Ersatznadel: VMN40ML

Unverbindliche Preisempfehlung 259,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

__________________________________

Audio Technica VM530EN
Dual-Moving-Magnet-Stereotonabnehmer mit elliptischer Nadel

Auch dieses preisgünstige System besitzt schon einen nackten (“nude”) Diamanten. Hier wird in dieser Serie erstmals ein reines Diamantstäbchen direkt in den Nadelträger eingesetzt, was eine niedrigere Masse vorn an der Nadel bedeutet. Somit kann der Abtaster noch schnelleren Auslenkungen der Schallplatte folgen.

Dieses System geht in Sachen Detailgenauigkeit schon in Richtung der weitaus teureren Tonabnehmer. Stereobreite, Auflösung, Klangbalance und Ausgewogenheit sind hier schon auf hohem Niveau.

Audio Technica VM530EN

Die elliptische Diamantnadel folgt den Auslenkungen der Plattenrille im Vergleich zu einer konischen Nadel mit größerer Präzision und ermöglicht so einen besseren Frequenzgang, eine höhere Phasentreue und geringere Verzerrungen.

  • VM-Dualmagnetsystem mit herausragender Kanaltrennung, erweitertem Frequenzgang und erstklassiger Abtastfähigkeit
  • Leichter Nadelträger aus gehärtetem Aluminium für hohe Klangtreue beim Abtasten der Schallplattenrille
  • Mittlere Abschirmplatte ermöglicht effektive Trennung des rechten und linken Kanals und unterdrückt elektrisches Übersprechen bis 40 dB
  • Robustes, resonanzarmes Polymer-Gehäuse

Technische Daten:

  1. Frequenzbereich        20 – 25.000 Hz
  2. Kanaltrennung           27 dB (1 kHz)
  3. Kanalbalance am Ausgang    1,5 dB (1 kHz)
  4. Ausgangsleistung: 4,0 mV (1 kHz, 5 cm/s)
  5. Vertikaler Abtastwinkel: 23˚
  6. Vertikaler Auflagekraftbereich: 1,8 – 2,2 g (Standard 2,0 g)
  7. Nadelschliff: Elliptisch, nackt
  8. Schaftform der Nadel: Rundschaft, nackt
  9. Nadelträger: Aluminium, hohl
  10. Spulenimpedanz: 2.700 Ω (1 kHz)
  11. Statische Nadelnachgiebigkeit: 35 x 10-6 cm/dyn
  12. Dynamische Nadelnachgiebigkeit: 8 x 10-6 cm/dyn (100 Hz)
  13. Empfohlene Lastimpedanz: 47.000 Ω
  14. Empfohlene Lastkapazität: 100 – 200 pF
  15. Gewicht: 6,4 g
  16. Ersatznadel: VMN30EN

Unverbindliche Preisempfehlung 199,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

__________________________________

Audio Technica VM520EB
Dual-Moving-Magnet-Stereotonabnehmer mit elliptischer Nadel

Dieses System profitiert wie sein kleiner Bruder, das VM510, ebenfalls vom Feintuning, ist aber in dieser Ausführung mit einem “Elliptical-Bonded” Diamanten, also mit einem elliptischen Nadelschliff gefassten Stein ausgestattet.
Gegenüber dem VM 510 CB mit etwas mehr Detailgenauigkeit und erweiterter Stereobreite.

Audio Technica VM520EB

  • Die elliptische Diamantnadel folgt den Auslenkungen der Plattenrille im Vergleich zu einer konischen Nadel mit größerer Präzision und ermöglicht so einen besseren Frequenzgang, eine höhere Phasentreue und geringere Verzerrungen.
  • VM-Dualmagnetsystem mit herausragender Kanaltrennung, erweitertem Frequenzgang und erstklassiger Abtastfähigkeit
  • Leichter Nadelträger aus gehärtetem Aluminium für hohe Klangtreue beim Abtasten der Schallplattenrille
  • Mittlere Abschirmplatte ermöglicht effektive Trennung des rechten und linken Kanals und unterdrückt elektrisches Übersprechen bis 40 dB
  • Robustes, resonanzarmes Polymer-Gehäuse

Technische Daten:

  • Frequenzbereich: 20 – 23.000 Hz
  • Kanaltrennung: 27 dB (1 kHz)
  • Kanalbalance am Ausgang: 1,5 dB (1 kHz)
  • Ausgangsleistung: 4,0 mV (1 kHz, 5 cm/s)
  • Vertikaler Abtastwinkel: 23˚
  • Vertikaler Auflagekraftbereich: 1,8 – 2,2 g (Standard 2,0 g)
  • Nadelschliff: Elliptisch, gefasst
  • Nadelträger: Aluminium, hohl
  • Spulenimpedanz: 2.700 Ω (1 kHz)
  • Statische Nadelnachgiebigkeit: 35 x 10-6 cm/dyn
  • Dynamische Nadelnachgiebigkeit: 8 x 10-6 cm/dyn (100 Hz)
  • Empfohlene Lastimpedanz: 47.000 Ω
  • Empfohlene Lastkapazität: 100 – 200 pF
  • Gewicht: 6,4 g
  • Ersatznadel: VMN20EB

Unverbindliche Preisempfehlung 129,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

__________________________________

Audio Technica VM510CB
Dual-Moving-Magnet-Stereotonabnehmer mit konischer Nadel

Dieses System, das auf die Vorgängersysteme AT 110 und AT 120 aufbaut, wurde einem Feintuning unterzogen: Die Ausgangsspannung liegt nun bei soliden
4 Millivolt und stellt für Phonovorstufen mit geringer Verstärkung keinerlei Probleme mit Rauschen oder Brummen dar. Um die Kanaltrennung ebenfalls noch zu verbessern, wurden die beiden Ringkernspulen im System zusätzlich mit einem kleinen Abschirmblech getrennt. Klanglich vollmundig und satt in der Wiedergabe.

Audio Technica VM510CB

Konische, gefasste Nadel ermöglicht flexiblere Neigungswinkeleinstellungen auf verschiedenen Tonarmen.

  • VM-Dualmagnetsystem mit herausragender Kanaltrennung, erweitertem Frequenzgang und erstklassiger Abtastfähigkeit
  • Leichter Nadelträger aus gehärtetem Aluminium für hohe Klangtreue beim Abtasten der Schallplattenrille
  • Mittlere Abschirmplatte ermöglicht effektive Trennung des rechten und linken Kanals und unterdrückt elektrisches Übersprechen bis 40 dB
  • Robustes, resonanzarmes Polymer-Gehäuse

Technische Daten:

  • Frequenzbereich: 20 – 20.000 Hz
  • Kanaltrennung: 25 dB (1 kHz)
  • Kanalbalance am Ausgang: 1,5 dB (1 kHz)
  • Ausgangsleistung: 5,0 mV (1 kHz, 5 cm/s)
  • Vertikaler Abtastwinkel: 23˚
  • Vertikaler Auflagekraftbereich: 1,8 – 2,2 g (Standard 2,0 g)
  • Nadelschliff: Konisch, gefasst
  • Nadelträger: Aluminium, hohl
  • Spulenimpedanz: 2.700 Ω (1 kHz)
  • Statische Nadelnachgiebigkeit: 35 x 10-6 cm/dyn
  • Dynamische Nadelnachgiebigkeit: 8 x 10-6 cm/dyn (100 Hz)
  • Empfohlene Lastimpedanz: 47.000 Ω
  • Empfohlene Lastkapazität: 100 – 200 pF
  • Gewicht: 6,4 g
  • Ersatznadel: VMN10CB

Unverbindliche Preisempfehlung 109,– Euro

__________________________________

Audio Technica VM670SPL Mono
Dual-Moving-Magnet-Monotonabnehmer für Schellack- oder Grammophonplatten mit 78 RPM

Dieser Schellack-Platten-Abtaster, der für Seitenschrift ausgelegt ist und
sehr wenig Nebengeräusche produziert, beeindruckt durch seine dynamische wie lebendig Wiedergabe. Erstaunlich, wie gut die alten Schellackplatten hiermit klingen können.

Das Auflagegewicht sollte nicht unter 4,5 Gramm liegen.

Audio Technica VM670SP
Konische, gefasste Nadel (3 mil) speziell für 78-U/min-Schallplatten, mit großem Verrundungsradius an der Spitze

  • VM-Dualmagnetsystem mit herausragender Kanaltrennung, erweitertem Frequenzgang und erstklassiger Abtastfähigkeit
  • Leichter Nadelträger aus gehärtetem Aluminium für hohe Klangtreue beim Abtasten der Schallplattenrille
  • Monogehäuse mit interner Verschaltung des rechten und linken Kanals reduziert Nebengeräusche
  • Robustes, resonanzarmes Polymer-Gehäuse

Technische Daten:

  • Frequenzbereich: 20 – 20.000 Hz
  • Ausgangsleistung: 3,0 mV (1 kHz, 5 cm/s)
  • Vertikaler Abtastwinkel: 23˚
  • Vertikaler Auflagekraftbereich: 4,5 – 5,5 g (Standard 5,0 g)
  • Nadelschliff: Konisch, gefasst (3 mil)
  • Nadelabmessungen: 3,0 mil
  • Schaftform der Nadel: Rundschaft, gefasst
  • Nadelträger: Aluminium, hohl
  • Spulenimpedanz: 1.400 Ω (1 kHz)
  • Statische Nadelnachgiebigkeit: 15 x 10-6 cm/dyn
  • Dynamische Nadelnachgiebigkeit: 2,0 x 10-6 cm/dyn (100 Hz)
  • Empfohlene Lastimpedanz: 47.000 Ω
  • Empfohlene Lastkapazität: 100 – 200 pF
  • Gewicht: 6,4 g
  • Ersatznadel: VMN70SP

Unverbindliche Preisempfehlung 159,– Euro

__________________________________

 Audio Technica VM610 MONO
Dual Stereo Tonabnehmer für Mono-Vinyl-Schallplatten-Wiedergabe

Dieser Abtaster hat eine interne Verschaltung des rechten und linken Kanals, um die typischen Nebengeräusche zusätzlich zu reduzieren. Mit dem VM610 Mono blühen auch Ihre alten Monoaufnahmen auf Vinyl wieder richtig auf.

Audio Technica VM610MONO

  • Konische, gefasste Nadel
  • VM-Dualmagnetsystem mit erweitertem Frequenzgang und erstklassiger Abtastfähigkeit
  • Leichter Nadelträger aus gehärtetem Aluminium für hohe Klangtreue beim Abtasten der Schallplattenrille
  • Monogehäuse mit interner Verschaltung des rechten und linken Kanals reduziert Nebengeräusche
  • Robustes, resonanzarmes Polymer-Gehäuse

Technische Daten:

  • Befestigung Halbzoll
  • Frequenzbereich 20 – 20.000 Hz
  • Ausgangsleistung 3,0 mV (1 kHz, 5 cm/s)
  • Vertikaler Abtastwinkel 23˚
  • Vertikaler Auflagekraftbereich 1,8 – 2,2 g (Standard 2,0 g)
  • Nadelschliff Konisch, gefasst
  • Nadelabmessungen 0,6 mil
  • Schaftform der Nadel Rundschaft, gefasst
  • Nadelträger Aluminium, hohl
  • Spulenimpedanz 1.400 Ω (1 kHz)
  • Statische Nadelnachgiebigkeit 35 x 10-6 cm/dyn
  • Dynamische Nadelnachgiebigkeit 8 x 10-6 cm/dyn (100 Hz)
  • Empfohlene Lastimpedanz 47.000 Ω
  • Empfohlene Lastkapazität 100 – 200 pF
  • Gewicht 6,4 g
  • Abmessungen 17,3 (H) x 17,0 (W) x 28,2 (L) mm

Unverbindliche Preisempfehlung 139,– Euro

______________________________

Audio-Technica VM95E
Nachfolger des legendären AT95E

Audio-Technica VM95E

40 Jahre lang war das AT95E DAS Einsteigersystem von Audio-Technica schlechthin. Mit solider Performance für wenig Geld hatte es zigtausende Vinyl-Freunde auf der ganzen Welt über Jahrzehnte mit sauberer Abtastung und für den Preis erstaunlicher Musikalität erfreut.

Der Nachfolger wird nun in die VM-Serie integriert, das klassische Modell mit elliptischem Nadelschliff trägt die Modellbezeichnung VM95E. Das Innenleben wurde stark überarbeitet, geblieben ist die charakteristische grüne Farbe des Bodies.

Audio-Technica VM95E

Auch hier gilt: Das System ist kompatibel mit allen Abtastnadeln aus der Serie VM95 – so kann man später bei Bedarf noch ein Upgrade durchführen. Die Befestigungslöcher sind nun mit Gewinden ausgestattet, was eine einfachere Montage ermöglicht.

Technische Daten:

  • Modell: AT-VM95E
  • Typ: VM-Stereo-Dualmagnetsystem
  • Befestigung: Halbzoll, zentriert
  • Frequenzbereich: 20 – 22.000 Hz
  • Kanaltrennung: 20 dB (1 kHz)
  • Kanalbalance am Ausgang:  2,0 dB (1 kHz)
  • Ausgangsspannung: 4,0 mV (@ 1 kHz, 5 cm/sec)
  • Vertikaler Abtastwinkel: 23°
  • Vertikaler Auflagekraftbereich: 1,8 – 2,2 g (Standard: 2,0 g)
  • Nadelschliff: Elliptisch
  • Nadelabmessungen: 0,3 x 0,7 mil
  • Schaftform der Nadel: Rundschaft, gefasst
  • Nadelträger: Aluminium, hohl
  • Spulenimpedanz: 3,3 Kiloohm (1 kHz)
  • Spuleninduktivität: 550 mH (1 kHz)
  • Gleichstromwiderstand: 485 Ohm
  • Statische Nadelnachgiebigkeit: 17 x 10-6 cm/dyn
  • Dynamische Nadelnachgiebigkeit: 7 x 10-6 cm/dyn (100 Hz)
  • Empfohlene Lastimpedanz: 47 Kiloohm
  • Empfohlene Lastkapazität: 100-200 pF
  • Gewicht: 6,1g
  • Abmessungen 17,2 x 18,9 x 28,3 mm (H x B x T)
  • Ersatznadel: AT-VMN95E
  • Beiliegendes Zubehör: 2 x 11 mm Montageschrauben; 2 x 8 mm Montageschrauben; 2 x Unterlegscheiben

Unverbindliche Preisempfehlung: 49,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

______________________________

Audio-Technica VM95EN
Günstiges MM-System mit nacktem Diamanten

Audio-Technica VM95EN

Ja, die neue VM95er-Serie von Audio-Technica hält so einige Überraschungen bereit. Neben der Standardausführung gibt es jetzt auch die “EN”-Variante mit elliptischer nackter Diamantnadel, die aus einem Stück geschliffen und direkt in den Nadelträger eingesetzt wird. Das Übertragungssystem wird so leichter und noch einmal steifer als mit einer gefassten Nadel (wie in de Standardausführung).

Audio-Technica VM95EN

Mit dem nackten Diamanten macht das VM95 gleich einen audiophilen Sprung um mindestens eine Klasse nach oben. Trotzdem ist es natürlich wie alle MM-System von Audio-Technica völlig unkompliziert in Bezug auf Montage, Justage, Betrieb und Langlebigkeit. Durch den nackten Diamanten sinkt die Ausgangsspannung ein klein wenig, dafür bietet das EN-System einen größeren Frequenzbereich. Ein echter Tipp für preisbewusste Schallplattenfreunde.

Technische Daten:

  • Modell: AT-VM95EN
  • Typ: VM-Stereo-Dualmagnetsystem
  • Befestigung: Halbzoll, zentriert
  • Frequenzbereich: 20 – 23.000 Hz
  • Kanaltrennung: 22 dB (1 kHz)
  • Kanalbalance am Ausgang:  2,0 dB (1 kHz)
  • Ausgangsspannung: 3,5 mV (@ 1 kHz, 5 cm/sec)
  • Vertikaler Abtastwinkel: 23°
  • Vertikaler Auflagekraftbereich: 1,8 – 2,2 g (Standard: 2,0 g)
  • Nadelschliff: Elliptisch
  • Nadelabmessungen: 0,3 x 0,7 mil
  • Schaftform der Nadel: Rundschaft, nackt
  • Nadelträger: Aluminium, hohl
  • Spulenimpedanz: 3,3 Kiloohm (1 kHz)
  • Spuleninduktivität: 550 mH (1 kHz)
  • Gleichstromwiderstand: 485 Ohm
  • Statische Nadelnachgiebigkeit: 17 x 10-6 cm/dyn
  • Dynamische Nadelnachgiebigkeit: 7 x 10-6 cm/dyn (100 Hz)
  • Empfohlene Lastimpedanz: 47 Kiloohm
  • Empfohlene Lastkapazität: 100-200 pF
  • Gewicht: 6,1g
  • Abmessungen 17,2 x 18,9 x 28,3 mm (H x B x T)
  • Ersatznadel: AT-VMN95EN
  • Beiliegendes Zubehör: 2 x 11 mm Montageschrauben; 2 x 8 mm Montageschrauben; 2 x Unterlegscheiben

Unverbindliche Preisempfehlung: 119,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Audio-Technica VM760SLC

Audio-Technica VM760SLC
Topmodell der neuen VM-Serie

Audio-Technica VM760SLC

Mit einem sehr scharfen “Special Line Contact”-Nadelschliff holt das MM-System VM760SLC alles aus Ihren Schallplatten heraus. Sie werden Ohren machen, wie gut ein MM-System heutzutage sein kann!

Nadel und Nadelträger (aus Aluminium) sind ultraleicht. Zusammen mit den speziell geformten Spulen ergibt sich eine gesteigerter Wirkungsgrad des Generators.

Eine Abschirmplatte reduziert das Übersprechen zwischen linkem und rechten Kanal. Das Gehäuse aus einer speziellen Alu-Guss-Legierung reduziert Vibrationen und sorgt für zusätzliche elektrische Schirmung.

Das Topmodell der VM-Serie musste sich im Test von Hifi-Stars (Ausgabe 38) beweisen. Testredakteur Alexander Aschenbrunner bringt es auf den Punkt: “Machen wir es mal kurz: der MM-Tonabnehmer AT-VM760SLC von Audio-Technica ist (nicht nur) für mich eines der besten Systeme seiner Konstruktionsart – Punkt!”

In der image hifi (3/2018) musste sich das System (zusammen mit dem kleineren Schwestermodell VM540ML) dem Test durch Redakteur Heinz Gelking unterziehen: “Für 699 Euro ist dies ein fantastischer Abtaster, übrigens auch, weil er handwerklich so ungemein sauber gearbeitet ist. Gerade damit stellt er für mich persönlich beinahe die Existenzberechtigung… …von sündteuren Tonabnehmer-Preziosen… …infrage.” 

Technische Daten:

  • Frequenzgang: 20 – 30.000 Hz
  • Kanaltrennung: 30 dB (1 kHz)
  • Kanalbalance: 1,0 dB (1 kHz)
  • Ausgangsspannung: 4,0 mV (1 kH, 5 cm/s)
  • vertikaler Abtastwinkel: 23°
  • Auflagekraft: 1,8 – 2,2 g
  • Nadelschliff: Special line Contact (0,28 x 1,5 mil)
  • Nadelkonstruktion: nackter rechteckiger Nadelschaft
  • Nadelträger: konische Aluminium-Röhrchen
  • Spulenimpedanz: 2,7 kOhm (1 kHz)
  • statische Compliance: 40 x 10-6 cm/dyne
  • dynamische Compliance: 10 x 10 -6 cm/dyne (100 hz)
  • empfohlener Abschlusswiderstand: 47 kOhm
  • empfohlene Abschlusskapazität: 100 – 200 pF
  • Gewicht: 8,0 g
  • Abmessungen (H x B X T): 17,3 x 17,0 x 28,2 mm

Unverbindliche Preisempfehlung: 699,– Euro

Bei uns in der Vorführung!