Lector CDP 0.6 T

Lector CDP 0.6 T
Diesen CD-Spieler mit Röhrenausgangsstufe haben wir viele Jahre allen Kunden empfohlen, die zu einem vernünftigen Preis einen möglichst “analogen” Sound aus ihren Silberscheiben herausholen wollten.

Jetzt gibt es den Nachfolger CDP 603.

Lector_CDP_06T_01

Lector_CDP_06T_03

Lector_CDP_06T_02

Lector Strumenti Audio Digitube S-192 (v-2)

Lector Digitube S-192
Audiophiler D/A-Wandler mit Röhrenausgangsstufe

Lector-Digitube-S-192-front1

Auch bei so “neumodischen” Geräten wie einem D/A-Wandler bleibt Lector aus Italien seinen traditionellen Konzepten treu: Wenige, aber hochwertige Bauteile, kurze Signalwege, Röhren in der analogen Ausgangsstufe, puristische Ausstattung.

Mit diesem Rezept ist es gelungen, auch mit dem DAC Digitube S-192 einen sehr offenen, transparenten, immer analog klingenden Sound zu erzielen.

Das Gerät im neuen abgerundeten Lector-Design hat 5 Digitaleingänge, davon einen asynchronen USB-Eingang, der Formate bis 24 Bit und 384 kHz Samplingrate entgegen nimmt und audiophile Musikwiedergabe unter Linux (Kernel Streaming), OS X  und Windows (WASAPI / ASIO) unterstützt.

Der eigentliche Wandlerchip kommt von AKM, die Ausgangsstufe verwendet Doppeltrioden vom Typ 12AT7 / ECC81.

Lector-Digitube-S-192-rear1

Neben den analogen Ausgängen kann das Digitalsignal am BNC-Ausgang auch durchgeschleift werden. Wer mehrere Digitalgeräte in der Signalkette hat oder das letzte Quäntchen Performance herauskitzeln möchte, kann über den entsprechenden Eingang eine Master-Wordclock anschließen.

Mit dem entsprechenden Quellmaterial und guten Aufnahmen – gerne natürlich auch mit so genannten HiRes-Files – rückt man durch den Digitube dem audiophilen Himmel ziemlich nahe.

Lector beweist wieder einmal, dass reine Messwerte nicht zwangsläufig etwas mit Musik zu tun haben müssen: Art Dudley vom US-amerikanischen Fachmagazin stereophile liebte im Test den Klang und die Musikalität, während sein Kollege im Messlabor nicht so zufrieden war.

Technische Daten:

  • Digitaleingänge: 1 x koaxial Cinch, 1 x koaxial BNC, 1 x XLR AES/EBU, 1 x optisch TosLink (jeweils bis 24 Bit / 192 kHz), 1 x USB 2.0 (bis 24 Bit 384 kHz, DXD-kompatibel)
  • Ausgänge: 1 x digital koaxial BNC, 1 x analog Cinch
  • Wordclock-Eingang
  • Ausgangsimpedanz: < 250 Ohm
  • Jitter: ca. 20 ps
  • Frequenzgang: 15 Hz – 192 kHz +/- 1 dB
  • Signal-Rausch-Abstand: 100 dB
  • Ausgangsstufe: mit 2 Röhren vom Typ ECC81 / 12 AT7
  • Unterstützte Samplingraten und Anzeige im Display: 32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz,  88. kHz, 96 kHz, 192 kHz, 384 kHz (nur USB)
  • Abmessungen: 430 x 300 x 110 mm (B x T x H)
  • Gewicht: 8 kg

Unverbindliche Preisempfehlung: 2.490,– Euro

Bei uns in der Vorführung!