Unison Research µPhono+

Unison Research µPhono+
Phonovorverstärker mit Digitalisierungsfunktion und Kopfhörerverstärker

Unison uPhono-Front black-1

Ein richtiges Multitalent, das da von Unison zu uns nach Riedenburg kommt. Mit dem µPhono+ kann man natürlich – wie der Name vermuten lässt – sehr hochwertig für Verstärkung der zarten Signale des Tonabnehmers (natürlich sowohl für MM- wie für MC-Systeme) eines Plattenspielers sorgen. Aber der µPhono+ kann noch viel mehr. Der eingebaute Analog-Digital-Wandler ermöglicht die komfortable Digitalisierung Ihrer Vinyl-Schätzchen.  Und mit dem eingebauten Kopfhörerverstärker kann man auch klassische hochohmige Hifi-Kopfhörer alter Schule ganz entspannt antreiben.

Unison uPhono-Rear-1

So viel Flexibilität war selten – uns so lässt sich zum Beispiel ein sehr minimalistische Analog-Kette oder ein platzsparendes Setup für das lange geplante Digitalisierungsprojekt aufbauen. Und findige Naturen werden sich sicherlich auch daran versuchen, eine Schallplattenwiedergabe über ihr Multiroom-System im ganzen Haus zu ermöglichen.

Unison uPhono-Front silver-1

Technische Daten:

Phonovorverstärker:

  • MM-Eingang mit 38 dB Verstärkung und 5 einstellbaren Kapazitäten (100, 200, 320, 400 und 1.000 pF)
  • MC-Eingang mit 58 oder 69 dB Verstärkung (umschaltbar) und 7 einstellbaren Impedanzen (5, 10, 25, 100, 250, 500 oder 1.000 Ohm)
  • schaltbarer Subsonic-Filter
  • variable und fixe Ausgänge

A/D-Wandler:

  • Wandlerchip Cirrus Logic CD55341 IC bis max. 24 Bit / 96 kHz
  • USB-Transceiver Bravo SA9137 IC
  • S/PDIF-Transceiver TI DIT4096 IC
  • 3 digitale Ausgänge (USB, S/PDIF koaxial und optisch)

Kopfhörerverstärker:

  • Lautstärkeregelung mit hochwertigem Blue-Velvet-Poti von Alps
  • Kopfhörer von 16 bis 600 Ohm Impedanz anschließbar

Allgemein:

  • getrennte Stromversorgung für Analog- und Digitalsektion
  • Abmessungen (B x H x T): 216 x 82,5 x 215 mm
  • Gewicht: 2,8 kg
  • Ausführungen: Frontplatten in silber oder schwarz jeweils mit kirschfarbenen Applikationen
Unverbindliche Preisempfehlung:
Unison Research µPhono+ 999,-- Euro

+++ vorführbereit in unserem Studio 9 +++

Lector Strumenti Audio Digitube S-192 (v-2)

Lector Digitube S-192
Audiophiler D/A-Wandler mit Röhrenausgangsstufe

Lector-Digitube-S-192-front1

Auch bei so “neumodischen” Geräten wie einem D/A-Wandler bleibt Lector aus Italien seinen traditionellen Konzepten treu: Wenige, aber hochwertige Bauteile, kurze Signalwege, Röhren in der analogen Ausgangsstufe, puristische Ausstattung.

Mit diesem Rezept ist es gelungen, auch mit dem DAC Digitube S-192 einen sehr offenen, transparenten, immer analog klingenden Sound zu erzielen.

Das Gerät im neuen abgerundeten Lector-Design hat 5 Digitaleingänge, davon einen asynchronen USB-Eingang, der Formate bis 24 Bit und 384 kHz Samplingrate entgegen nimmt und audiophile Musikwiedergabe unter Linux (Kernel Streaming), OS X  und Windows (WASAPI / ASIO) unterstützt.

Der eigentliche Wandlerchip kommt von AKM, die Ausgangsstufe verwendet Doppeltrioden vom Typ 12AT7 / ECC81.

Lector-Digitube-S-192-rear1

Neben den analogen Ausgängen kann das Digitalsignal am BNC-Ausgang auch durchgeschleift werden. Wer mehrere Digitalgeräte in der Signalkette hat oder das letzte Quäntchen Performance herauskitzeln möchte, kann über den entsprechenden Eingang eine Master-Wordclock anschließen.

Mit dem entsprechenden Quellmaterial und guten Aufnahmen – gerne natürlich auch mit so genannten HiRes-Files – rückt man durch den Digitube dem audiophilen Himmel ziemlich nahe.

Lector beweist wieder einmal, dass reine Messwerte nicht zwangsläufig etwas mit Musik zu tun haben müssen: Art Dudley vom US-amerikanischen Fachmagazin stereophile liebte im Test den Klang und die Musikalität, während sein Kollege im Messlabor nicht so zufrieden war.

Technische Daten:

  • Digitaleingänge: 1 x koaxial Cinch, 1 x koaxial BNC, 1 x XLR AES/EBU, 1 x optisch TosLink (jeweils bis 24 Bit / 192 kHz), 1 x USB 2.0 (bis 24 Bit 384 kHz, DXD-kompatibel)
  • Ausgänge: 1 x digital koaxial BNC, 1 x analog Cinch
  • Wordclock-Eingang
  • Ausgangsimpedanz: < 250 Ohm
  • Jitter: ca. 20 ps
  • Frequenzgang: 15 Hz – 192 kHz +/- 1 dB
  • Signal-Rausch-Abstand: 100 dB
  • Ausgangsstufe: mit 2 Röhren vom Typ ECC81 / 12 AT7
  • Unterstützte Samplingraten und Anzeige im Display: 32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz,  88. kHz, 96 kHz, 192 kHz, 384 kHz (nur USB)
  • Abmessungen: 430 x 300 x 110 mm (B x T x H)
  • Gewicht: 8 kg

Unverbindliche Preisempfehlung: 2.490,– Euro

Bei uns in der Vorführung!