Schiefele Röhrenverstärker

Hans Schiefele aus Kelheim war Konstrukteur und Erbauer der großartigen Röhrenvorverstärker, die nach ihm benannt wurden.

Wir kennen viele der Eigentümer dieser grandios klingenden Verstärker und haben hin und wieder auch eines dieser sehr gesuchten Geräte in unserem Gebrauchtmarkt. Liebhaber auf der Suche nach einem Schiefele-Verstärker können sich gerne bei uns melden.

Schiefele-1 Schiefele-3 Schiefele-4 Schiefele  VorverstärkerSchiefele-Test-2

Exposure 2510

Exposure 2510
Die erste Komponente der brandneuen Serie 2510
ist ein klassischer Vollverstärker für Aufsteiger.

Exposure 2510

Als erstes Modell der neuen “mittleren” 2510er Reihe von Exposure kommt der Vollverstärker zu uns. Ein klassisch anmutendes Gerät wie alles von Exposure – und zu 100% auf Klang getrimmt.

Exposure 2510Nur äußerlich dem Modell 2010 S2 ähnlich, ist er – bis auf den großen Ringkerntrafo – ein von Grund auf neu konzipierter Amp, mit dem Vorteil, dass durch die konsequent minimalistisch aufgebauten Schaltung die Hochpegel-Audiosignale direkt zum Lautstärke-Poti und somit auf kürzesten Weg gleich zur Endstufe geführt werden.

Exposure spricht hier von einer „passiven“ Hochpegelvorstufe. Weil eine Pufferstufe fehlt, fällt die Line-Eingangsimpedanz mit 14 kOhm ungewöhnlich niedrig aus, so dass der ebenfalls neue Endstufenteil vollumfänglich von der potenten Stromversorgung profitiert.

Auch die Ausstattung ist ganz klassisch – und rein analog: Fünf Hochpegeleingänge, ein Phono-Eingang (MM), Tape-Schleife, ein Vorverstärkerausgang (z.B. für Subwoofer-Betrieb oder Bi-Amping mit den ebenfalls sehr empfehlenswerten Exposure-Endstufen).

Exposure 2510Der Exposure 2510 leistet pro Kanal 75 Watt an 8 Ohm, natürlich sorgen auch hier ein konventionelles Schaltungslayout (bipolare Transistoren in der Endstufe) mit hochwertigen Bauteilen und eine hervorragende Stromversorgung für den typisch entspannten Exposure-Sound. Eine hochwertige Phonostufe für MM Tonabnehmer hat der 2510 bereits ab Werk integriert.

Exposure 2510

Den Vollverstärker Exposure 2510 gibt es mit silberner oder schwarzer Frontblende und ist natürlich auch fernbedienbar. Bei 90 mm Höhe und 300 mm Tiefe wiegt der Amp 6 Kilogramm. Exposure gewährt eine Garantie von 3 Jahren.

STEREO (08/2020) bescheinigte dem Exposure 2510 ein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis. Das Fazit von Testredakteur Tom Frantzen: “Der Exposure klingt dabei fast so gut wie der größere Bruder 3010 – überzeugende Vorstellung!” 

“Die Magie der Bescheidenheit” titelte Roland Kraft für stereoplay (9/2020). Fazit des dortigen Tests: “…sorgt der erstaunlich kleine 2510 für ein Rundum-sorglos-Gefühl, bei dem es dem Zuhörer an nichts fehlen wird. Der Geheimtipp-Status ist dem Exposure sicher, eine anständige Phonostufe gibt es obendrauf.”

Und in AUDIO (04/2021) befand Stefan Schickedanz: “Exposure gehört nicht zu jenen Herstellern, die dauernd mit plakativen Innovationen aufwarten. Und doch lassen mich die Briten immer wieder aufhorchen, denn die Marke steht für Hörfreude der besonders rhythmischen Art. Der Exposure 2510 unterstreicht das beispielhaft mit seiner gewohnt schlichten und angenehmen Erscheinung – ein Knaller für puristische Gourmets.” – “+: Verwandelt Zuhörer in Slaves to the rhythm” – “Preis/Leistung überragend.”

Platz 2 bei der Leserwahl zum “goldenen Ohr 2022″ von AUDIO. Der Exposure erringt hier die “Silbermedaille” in der Kategorie “beste Vollverstärker bis 3.000 Euro”.

Unverbindliche Preisempfehlung: 
Exposure 2510 Integrated Vollverstärker 1.749,-- Euro

+++ vorführbereit in unserem Studio 9 +++

Rike Audio Natalija Phono III

Rike Audio Natalija Phono III
Jüngste Version des  herausragenden Phonovorverstärkers

Rike Audio Natalija Phono III

Ganz neu aus der Werkstatt von Rike-Audio-Mastermind Georg Arsin: Die auf den hübschen Namen Natalija hörende Phonovorstufe gibt es jetzt in der Version III.

Rike Audio Natalija Phono III

Äußerlich gibt sich Natalija III schlicht und schnörkellos im massiven Gehäuse. Wie immer bei Rike Audio zählen auch hier vor allem die inneren Werte: zu den hochwertigen Bauteilen (für deren Selektion und Produktion Rike Audio seit Jahrzehnten eine feste Größe im High-End-Markt ist) gesellt sich hier eine Schaltung, die höchste Musikalität und optimale Anpassung an die Tonabnehmersysteme garantiert.Rike Audio Natalija Phono III

Im Inneren überzeugt der Phonopre mit blitzsauberem Aufbau: Für MC-Systeme setzt Natalija III auf äußerst hochwertige Übertrager, der aktive Verstärkerteil für MM arbeitet unter der Mitwirkung von 4 Röhren – gespeist von einem traditionellen Netzteil. Rikes speziell ausgewählte Kondensatoren sind ein Teil des Geheimnisses des guten Klangs.

Mit der Signature-Version setzt Rike Audio der Baureihe die Krone auf: Die speziell für diesen herausragenden Phonovorverstärker entwickelten Übertrager heben die Natalija noch einmal auf ein anderes Niveau.

Schon die Vorgängerversion Natalija II konnte in Tests voll und ganz überzeugen (z.B. hier bei Lowbeats) und wir und unsere Kunden sind von der aktuellen Version III wirklich sehr begeistert!

Unverbindliche Preisempfehlungen:
Rike Audio Natalija Phono III MM/MC 3.680,-- Euro
Rike Audio Natalija Phono III MM/MC Signature 5.500,-- Euro

+++ Bitte Verfügbarkeit / Lieferzeiten immer aktuell anfragen. In der Regel haben wir ein Vorführexemplar vorrätig, das wir gerne auch für ein Probehören bei Ihnen zuhause zur Verfügung stellen. Sonderwünsche können bei einer Bestellung von Neuware in Abstimmung mit dem Hersteller gerne berücksichtigt werden.+++

Lavardin ISx Ref

Lavardin ISx Ref
Edler Vollverstärker aus Frankreich

Lavardin ISx Ref rot

Mon Dieu! Sieht der aber elegant aus! Ja, Geschmack hatte man in Frankreich schon immer, nicht nur, was die Optik angeht, auch viele audiophile Ohren haben Ihr Zuhause in der Grande Nation. Jetzt ist eines der Schmuckstücke auch bei uns in Riedenburg zu haben. Der Vollverstärker Lavardin ISx Ref vereint dabei alle Tugenden, die den superben Ruf der französischen Hifi-Edelschmiede begründen.

Lavardin ISx Ref rot

Die Ausstattung ist puristisch und aufgeräumt, innen wie außen. 4 Eingänge, einer davon gegen Aufpreis auch mit einer sehr hochwertigen Phonovorverstärkersektion für MM-Systeme, Anschlüsse für 1 Paar Lautsprecher, für das Netzkabel, “harter Netzschalter”, das war’s auf der Rückseite.

Lavardin ISx Ref rot

Auf der Vorderseite dann auf der massiven Alufront aus dem vollen gedrehte Regler für Eingangswahl und Lautstärke. Echt chic – und mehr braucht kein Mensch. Die reduzierte Optik hier wird eigentlich nur noch durch die Fernbedienung getoppt.

Der sehr rührige deutsche Vertrieb für die Lavardin Verstärker hält noch folgende Tipps bereit: Als Unterlage haben sich Birkenholz-Multiplex-Platten mit ca. 3 Zentimeter Stärke als vorteilhaft erwiesen. Das mitgelieferte Netzkabel ist bereits nach klanglichen Aspekten ausgesucht. Über teure Cinchkabel sollte man sich nicht allzu viele Gedanken machen, lieber darauf achten, dass die wichtigste Quelle an Eingang Nr. 4 angeschlossen ist, hier sind die Signalwege am kürzesten. Der Verstärker kann bei Nichtgebrauch gerne auch komplett vom Netz getrennt werden, er muss nicht dauernd "am Strom" hängen.

Lavardin ISx Ref rot

Im Inneren geht es ähnlich aufgeräumt zu – da, wo sich das klangliche Geheimnis der Lavardin-Verstärker versteckt. Hier zählen nicht endlose Leistung (wenngleich mit 2 x 50 Watt an 8 Ohm oder 2 x 104 Watt an 4 Ohm auch für nicht so wirkungsgradstarke Lautsprecher geeignet), sondern Klangfarben, Natürlichkeit, Raum und Musikalität.

Lavardin ISx Ref

Den ISx Ref gibt es mit schwarz oder rot eloxierten Frontplatten, er wiegt 6,5 Kilogramm und die Maße betragen 43 x 8 x 34 cm (B x H x T).

In Heft 1/2019 der ImageHifi war Testredakteur Christian Bayer übrigens sehr begeistert von diesem Prachtstück von Vollverstärker: “…Am Ende des Lavardin-Wegs steht ein Klang, der kaum mit dem anderer Verstärker vergleichbar ist. Es ist ein vollkommen untechnischer, kategorieloser, genrefreier Klang, der sich tatsächlich nur an der Musik orientiert. Hat also Lavardin tatsächlich gefunden, wonach so viele Hersteller gesucht haben? Nach meiner Erfahrung lautet die Antwort eindeutig: Ja. …”

Unverbindliche Preisempfehlungen:
Lavardin ISx Ref Vollverstärker 3.840,-- Euro
Lavardin ISx Ref Vollverstärker mit Phono MM 4.185,-- Euro
Lavardin ISx Ref Vollverstärker mit Phono MC 4.900,-- Euro
Aufpreis Fernbedienung 298,-- Euro
Aufpreis für Tape-Out-Ausgang 200,-- Euro
 

+++ vorführbereit in unserem Studio 9 +++

Unison Research Unico Due

Unison Research Unico Due
Hybridverstärker der absoluten Spitzenklasse

Unison Research Unico Due
Ein neuer Verstärker aus Unisons erfolgreicher Hybrid-Serie “Unico”, der keine Wünsche offen lässt. Optisch hervorragend zum CD-Player CD Due (und natürlich auch zum CD Uno) passend, stellt dieses Spitzenmodell natürlich auch klanglich den idealen Spielpartner zu den hochwertigen Digitalquellen des italienischen Herstellers dar.

Unison Research  Unico Due

Als komplette Neuentwicklung profitiert der Unico Due von den langjährigen Erfahrungen der Entwickler, baut jedoch für klangentscheidende Funktionen auch auf neue Lösungsansätze.

Für die Stromversorgung setzt man jetzt auf einen vollständig vergossenen Ringkerntransformator, die Siebkapazität der Kondensatoren im Netzteil wurde noch einmal deutlich erhöht. Jeder der mit unterschiedlichen Spannungen zu versorgenden Sektion dieses Verstärkerboliden wurde mittels geeigneter Schaltungstechnik besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Unison Research Unico Due

In der Vorstufensektion kommt pro Kanal eine Doppeltriode vom Typ ECC83 zum Einsatz. Die Endstufe nutzt erstmals eine Kombination aus bipolaren und MOSFET-Transistoren. Eine zusätzliche Treiberstufe sorgt in Verbindung mit weiteren Schaltungskniffen und geringer Gegenkopplung für noch geringere Verzerrungen und nochmals verbesserten Wiedergabeeigenschaften auch bei geringen Pegeln.

Selbstverständlich sind überall Bauteile hoher Qualität Verwendung, z.B. Kondensatoren von Mundorf, Metallfilmwiderstände mit engen Toleranzen oder Buchsen und Fassungen mit vergoldeten Kontakten.

Unison Research Unico Due

Der Unico Due bietet drei Hochpegeleingänge, von denen einer auch für die optionale Aufrüstung mit einer Phonovorverstärkerkarte für MM- und MC-Tonabnehmer vorgesehen ist.

Unison Research Unico Due

Der USB-Eingang ermöglicht den direkten Anschluss von Computern oder Audioplayern auf digitaler Ebene. Neben PCM-Daten können auch DSD-Files ohne Umwege gewandelt werden. Tiefbassfreunden hält der Unico Due einen Subwooferausgang bereit, die Integration in die Mehrkanal-Heimkinoanlage ermöglicht ein extra AV-Eingang.

Unison Research Unico Due

Weitere Funktionalitäten erhöhen den Komfort bei der Handhabung: Präzise Lautstärkeregelung in 0,5-dB-Schritten, Eingangswahl auch über Fernbedienung, Tape-/Monitor-Funktion, Stummschaltung (Mute), Display-Off-Funktion, OSD-Funktion (Abschaltung der Endstufen, Röhrenvorstufe und Wandler bleiben aktiv), Balanceregelung, Lautstärkeeinstellung für den AV-Modus… …hier bleiben kaum noch Wünsche offen!

Technische Daten:

Verstärker

  •  Ausgangsleistung: 2 x 100 W an 8 Ohm, 2 x 180 W an 4 Ohm, 2 x 290 W an 2 Ohm
  • Netzteilsiebkapazität: 80.000 μF
  • Ausgangsstufe: doppelt komplementäre Transistorstufe in „Super Symmetry“ Schaltung
  • Ruhestromschaltung: „Dynamic Class A“
  • Röhren: 2 x ECC83 (12AX7)
  • Eingänge: 3 analoge Eingänge und ein Monitor-Eingang (Cinch), 1 USB-Eingang
  • Ausgänge: 1 x Band Aufnahme, 1 x Subwoofer Stereo, 1 x D/A-Wandlerausgang
  • Lautsprecheranschlüsse: 2 x Stereo für Biwiring
  • Abmessungen (B x H x T): 435 x 130 x 430 mm

Phonovorstufe (optional)

  • Eingangsimpedanz: 47 kOhm und 220 pF (MM) bzw. 100 Ohm und 440 pF (MC)
  • Verstärkung: MM 40 dB, MC 50 dB
  • max. Eingangspegel: 120 mV bei MM
  • Entzerrung: in zwei Stufen, aktiv bei tiefen und passiv bei hohen Frequenzen
  • Verzerrungen: 0.09% bei 1 kHz und 5 mV (MM)

D/A-Wandler

  • Asynchron USB kompatibel nach USB 2.0 Audio Standard, PCM bis 384 kHz und DSD bis 128-fach (DSD 256 vorbereitet), Auflösung bis 32 Bit
  • ESS Sabre D/A-Wandler Chipsatz ES9018K2M mit Jitterausgleich
  • galvanische Trennung des USB-Eingangs

Das neueste Schmuckstück der High-End-Schmiede aus dem Veneto ist natürlich wieder wahlweise mit glaskugelgestrahlter silberner oder schwarz eloxierter Frontplatte aus massivem Aluminium erhältlich.

Lothar Brandt kommt im Test für AUDIO (02/2020) zu folgendem Ergebnis: “Die Ausstattung mit Phonostage und DAC treibt den Preis-Gegenwert des Unison Research Unico Due in überragende Regionen. Klanglich ist der feine Italiener sowieso ein Hit. Überrascht hat mich die herzerwärmend-glanzvolle Vorstellung des Unico Due freilich nicht. Das hatte ich angehörts so vieler exzellenter Unison-Röhrenverstärker erwartet – und Unison Research erfüllt die hohen Ansprüche auch im Hybrid-Format. Es lebe die Zweiheit.”

Und Marius Dittert resümiert für stereoplay (11/22): “Der in Schwarz und Silber erhältliche Unico Due ist in vielerlei Hinsicht ein ungewöhnlicher Verstärker. Und das ist auch gut so, denn einen weiteren Mainstream-Amp braucht wirklich niemand. Sei hybrides Konzept geht voll auf und erlaubt Röhrenfans bei der Suche nach passenden Boxen freie Wahl.”

Unverbindliche Preisempfehlung: 
Unison Research Unico Due mit Phono silber oder schwarz 2.899,-- Euro 

+++ vorführbereit in unseren Studios 8 und 9 +++