Exposure XM Serie

Exposure XM Serie
Highfideler Klang aus kompakten Komponenten

Exposure XM

Ja, die Geschmäcker sind verschieden: Manche Musikfreunde möchten gerne “ausgewachsene” Elektronik-Bausteine für Ihre häusliche Hifi-Anlage. Manch anderer wird sich aber darüber freuen, dass es inzwischen auch wirklich äußerst hochwertige Komponenten im kompakten “Halbformat” gibt. Zu letzteren zählen zweifelsfrei die zahlreichen Modelle der XM-Serie von Exposure aus England.

Vollverstärker, Vorverstärker, Mono-Endstufen, Phonovorverstärker, CD-Player decken komplett alle Bedürfnisse ab. Wie immer bei Exposure gilt auch hier: Kein Glitzer und Glamour – sondern praxisgerechte Features, schnörkelloses Design und vor allem: Topp-Klang!

Für alle Modelle gilt: 3 Jahre Garantie! Lieferbar mit schwarzer oder silberner (“Titanium”) Front.

______________________________

Exposure XM5 Vollverstärker
Hifi-Zentrale mit analogen und digitalen Eingängen

Exposure XM5

Klassisches Konzept mit Ringkerntransformator, hochwertigen Bauteilen, Entstufe mit bipolaren Transistoren – dazu neben den analogen auch digitale Eingänge und einen MM-Phonoeingang.

Exposure XM5

Mit einer Ausgangsleistung von 2 x 60 Watt kann der Vollverstärker XM5 die meisten Lautsprecherboxen ordentlich “befeuern” (wer mehr Leistung braucht: Es gibt auch die Monoendstufen XM9!).

Exposure XM5

Vorverstärkerausgang, AV-Direkteingang und Fernbedienung komplettieren dieses kleine Kraftpaket im soliden Gehäuse (Abmessungen (B x H x T) 218 x 89 x 363 mm, Gewicht 5 kg).

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.499,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

______________________________

Exposure XM7 Vorverstärker
Phono, analog, digital… alles dran… …und mit Kopfhörerausgang

Exposure XM7

Auch Freunde einer klassischen Anlage mit Trennung von Vorverstärker und Endstufen bedient die kompakte XM-Serie von Exposure auf höchstem Niveau.

Der Vorverstärker XM7 wartet mit insgesamt 8 Eingängen auf (1 x Phono MM, 1 x Line (Cinch), 1 x AV Direct, 2 x Coaxial Digital (BNC), 2 x Toslink (optisch), 1 x USB), ausgangsseitig lassen sich zwei Endverstärker anschließen. Der hochwertige Kopfhörerverstärker ist über 6,3- und 3.5-mm-Klinkenbuchsen zugänglich.

Exposure XM7

Auch hier gilt: Klassischer Aufbau mit großem Trafo und Linearnetzteil, ausgesuchte Bauteile, klangoptimierte Schaltung – Zutaten für eine hochwertige Schaltzentrale einer Hifi-Anlage, an der Sie auch noch nach vielen Jahren Ihre Freude haben werden.

Exposure XM7

Abmessungen (B x H x T): 218 x 89 x 363 mm
Gewicht: 5 kg

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.499,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

______________________________

Exposure XM9 Mono-Endverstärker
Power im Doppelpack

Exposure XM9

Wem der Vollverstärker mit seinen 60 Watt pro Kanal nicht ausreicht, für den stellt Exposure in der XM-Serie die Mono-Endstufen XM9 bereit. Neben Cinch- finden hier eingangsseitig auch XLR-Stecker Anschluss.

Exposure XM9

Dank der großzügigen Auslegung der Stromversorgung kommt man hier mit den Monos um einiges weiter, auch wenn die Ausgangsleistung etwas zurückhaltend mit 80 Watt pro Monoblock angegeben wird.

Wie nicht anders zu erwarten setzt Exposure auch hier auf eine mit diskreten Bauteilen und Transistoren aufgebaute Endstufe. Die Möglichkeit zum Anschluss von Bi-Wiring-Kabeln ermöglicht weitere Klangexperimente.

Exposure XM9

Abmessungen (B x H x T): 218 x 89 x 363 mm
Gewicht: 5 kg

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.600,– pro Paar

Bei uns in der Vorführung!

______________________________

Exposure XMCD CD-Player
Edler Top-Loader

Exposure XMCD

Heute leider selten geworden: Ein solider CD-Player als Toplader, ohne resonanzanfällige Schublade. Ein gutes Gefühl vermittelt der massive Puck für die Zentrierung der CD. Da macht das Einlegen der Silberscheiben gleich noch mal so viel Spaß!

Exposure XMCD

Natürlich ist nicht nur mechanisch alles auf hohem Niveau – auch die Wandlersektion hat es in sich (mit den äußerst gut beleumundeten BB PCM 1716 Wandlerbausteinen). Auch wenn der XMCD etwas unscheinbar wirkt, klanglich ist er eine absolute Wucht!

Exposure XMCD

Das Display lässt sich übrigens auf Wunsch auch abschalten. Für die Bedienung vom Hörplatz aus wird der XMCD mit Fernbedienung ausgeliefert.

Exposure XMCD

Abmessungen (B x H x T): 218 x 94 x 348 mm
Gewicht: 4 kg

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.499,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

______________________________

Exposure XM3 Phonovorverstärker
Höchstgenuss von Schallplatte garantiert!

Exposure XM3

Die Phonovorstufe MX3 bietet je einen Eingang für MM- und MC-Systeme. Eine großzügige Spannungsversorgung holt auch hier das beste aus der hifidelen Schaltung für Entzerrung und Vorverstärkung heraus.

Exposure XM3

Auf der Rückseite wählt man zischen den Eingängen (die Verstärkerzüge arbeiten vollständig getrennt!) und kann zudem die Verstärkung für MM-Systeme (40 oder 46 dB) und die Abschlussimpedanz bei MC (100 bis 1.500 Ohm) per DIP-Schalter einstellen.

Exposure XM3

Abmessungen (B x H x T): 218 x 89 x 348 mm
Gewicht: 4 kg

Unverbindliche Preisempfehlung: 799,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Exposure Verstärker & Phonovorstufen

Exposure-Logo-1

Seit 1974 gilt der Traditionshersteller Exposure unter HiFi-Kennern als einer der Profiliertesten seiner Zunft. Dass die fast schon genialen Briten seit jeher als klanglicher Geheimtipp gelten, liegt wohl an der in ihrem Auftritt
zurückhaltenden Art. Klanglich herausragendes HiFi zu bauen, ist der Anspruch mit dem Exposure seit vier Jahrzehnten die Herzen anspruchsvoller Musikliebhaber gewinnt.

Und dank britischem Understatement ist der Einstieg bei Exposure günstiger als man glaubt.

____________________________

Exposure 2510
Die erste Komponente der brandneuen Serie 2510
ist ein klassischer Vollverstärker für Aufsteiger.

Exposure 2510

Als erstes Modell der neuen “mittleren” 2510er Reihe von Exposure kommt der Vollverstärker zu uns. Ein klassisch anmutendes Gerät wie alles von Exposure – und zu 100% auf Klang getrimmt.

Exposure 2510Nur äußerlich dem Modell 2010 S2 ähnlich, ist er – bis auf den großen Ringkerntrafo – ein von Grund auf neu konzipierter Amp, mit dem Vorteil, dass durch die konsequent minimalistisch aufgebauten Schaltung die Hochpegel-Audiosignale direkt zum Lautstärke-Poti und somit auf kürzesten Weg gleich zur Endstufe geführt werden.

Exposure spricht hier von einer „passiven“ Hochpegelvorstufe. Weil eine Pufferstufe fehlt, fällt die Line-Eingangsimpedanz mit 14 kOhm ungewöhnlich niedrig aus, so dass der ebenfalls neue Endstufenteil vollumfänglich von der potenten Stromversorgung profitiert.

Auch die Ausstattung ist ganz klassisch – und rein analog: Fünf Hochpegeleingänge, ein Phono-Eingang (MM), Tape-Schleife, ein Vorverstärkerausgang (z.B. für Subwoofer-Betrieb oder Bi-Amping mit den ebenfalls sehr empfehlenswerten Exposure-Endstufen).

Exposure 2510Der Exposure 2510 leistet pro Kanal 75 Watt an 8 Ohm, natürlich sorgen auch hier ein konventionelles Schaltungslayout (bipolare Transistoren in der Endstufe) mit hochwertigen Bauteilen und eine hervorragende Stromversorgung für den typisch entspannten Exposure-Sound. Eine hochwertige Phonostufe für MM Tonabnehmer hat der 2510 bereits ab Werk integriert.

Exposure 2510

Den Vollverstärker Exposure 2510 gibt es mit silberner oder schwarzer Frontblende und ist natürlich auch fernbedienbar. Bei 90 mm Höhe und 300 mm Tiefe wiegt der Amp 6 Kilogramm. Exposure gewährt eine Garantie von 3 Jahren.

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.748,– Euro

Bei uns vorführbereit!

______________________________

Exposure 3010 S2-D Vollverstärker
Keine Kompromisse!

Exposure 3010-S2-D-1

Ein Universal-Genie zu einem überraschend günstigen Preis:

Mit 5 Sternen und einer überragenden Klangeinstufung benotet die Fachzeitschrift Stereo den beeindruckenden Auftritt der Exposure 3010 S2. Dabei war es dem Verstärker völlig egal, an welchem Lautsprecher der Exposure 3010 S2 angeschlossen war. Dies zeigt wiederum seine herausragende Qualität!
Dessen unbändige Kraft und Musikalität stellt somit den bekannten Stereo-Testspiegel vollständig auf den Kopf. In der Rangliste von Stereo ist der Exposure 3010 Verstärker mit Abstand der günstigste seiner Art.

Ab dem Jahr 2015 hatte Exposure mit seinem neuen 3010s2 D eine echte Überraschung bereitgestellt. Bereits der bekannte 3010 S2 Vollverstärker ist eine Wucht. Doch was der Nachfolger klanglich, dank einer komplett neuen Vorstufen-Sektion, erreicht hat uns maßlos überrascht. Da ist das optional einzusetzende HiRes-DAC Modul nur ein weiteres Highlight, das überzeugt.

Hören Sie sich den Exposure 3010s2 D einfach an und Sie werden die Meinungen teilen, dass dieser englische Bolide das neue Highlight in der 2.000-Euro-Preisklasse wird.

Keine Kompromisse heißt das Motto, das die Entwicklung des Exposure 3010 S2 D prägt. Entsprechend ist dieser Bolide schlicht gesagt der beste Vollverstärker, den Exposure baut. Dabei ahnt man auf den ersten Blick wahrscheinlich nicht, was letztendlich an hochwertiger Technik in diesem formschönen Gehäuse steckt.

Der Kenner erkennt dagegen schon beim Dreh am hochwertigen Lautstärke-Regler und an seinem sanften Lauf die außerordentliche Qualität. Doch auch, dass dieser kompakte Vollverstärker satte 12 Kilogramm Eigengewicht auf die Waage bringt, hat seinen Grund: Mit seinem extrem leistungsfähigen Ringkerntrafo ist der Exposure 3010 S2 D Integrated für nahezu alle denkbaren Lautsprecher gebaut. Extrem schnelle, bipolare Transistoren sorgen für ein Klangbild, das mit unbändiger Dynamik und überaus realistischer Raumabbildung alle Erwartungen übertrifft.

Die auf Wunsch für MM- oder MC-Tonabnehmer erhältlichen Phono-Boards sind für anspruchsvollste Vinyl-Hörer auf höchstem Niveau. Durch ihren komplett diskreten Aufbau stehen sie als echte Alternative zu vielfach teureren, externen Phonovorstufen zur Wahl.

Kombiniert mit einer ebenso leistungsfähigen Quelle, ist der Exposure 3010 S2D Integrated für jeden audiophilen Musikliebhaber ein Traum.

Technische Daten:

Unverbindliche Preisempfehlung: 2.199,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Stereo resümierte in Ausgabe 3/2013: “Er klingt kraftvoll und straff von unten heraus, ohne andere musikalisch wichtige Aspekte zu vernachlässigen. Eine rundherum überzeugende Vorstellung der Briten!” Den Testbericht gibt es hier zum Download.

______________________________

Exposure 2010 S2-D Vollverstärker

Exposure 2010-S2-1

Äußerlich lässt der Exposure 2010 S2 kaum erahnen was in ihm steckt. Denn selten präsentiert sich ein Vollverstärker in seiner Preisklasse, wo man sonst mit möglichst vielen Knöpfen und Beleuchtung prahlt, dermaßen schlicht. Doch tatsächlich ist das angenehm geradlinige Design ein Abbild seiner technischen Philosophie.

Beim aktuellen Vollverstärker der Exposure Serie 2010 unternahmen die Briten einfach alles, um mit möglichst kurzen Signalwegen und intelligentem Schaltungsdesign, den mit ihrem Anspruch besten Verstärker in seiner Preisklasse zu bauen.

Die fast schon geniale Kaskaden-Verstärkerschaltung ist wohl maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Exposure 2020 Integrated so überragend gut klingt. Leistung gibt es bei diesem Vollverstärker mehr als genug. Für ganz besondere Fälle hält er sich dennoch mit seinem Vorstufen-Ausgang auch für echtes Bi-Amping bereit.

Doch sogar an den Schallplattenliebhaber haben die Entwickler bei Exposure gedacht: Zwei optionale Phono-Boards, lassen den wahlweisen Anschluss von MM oder MC-Tonabnehmern zu. Spätestens wenn die Nadel des Tonabnehmers in die Rille taucht, wird man sich fragen, mit welchen Mitteln man eigentlich so einen großartigen Verstärker im kleinen Ort Sussex in Großbritannien baut.

Technische Daten:

  • Ausgangsleistung: 2 x 75 W an 8 Ohm
  • Eingänge: 6 x Line (Cinch), davon 1 x Phono als Option
  • Ausgänge: 1 x Pre Out,  1 x Tape Out (Cinch)
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz (0,5 dB)
  • Signal-Rausch-Abstand: > 100 dB
  • Eingangsimpedanz: > 14k Ω (Line In)
  • Weitere Ausstattung: Fernbedienung, Phono MM- oder MC-Platine optional
  • Abmessungen: 90 x 440 x 310 mm (H x B x T)
  • Gewicht: 7 kg
  • Ausführung: silber oder schwarz

Unverbindliche Preisempfehlung Exposure 2010 S2-D: 1.249,- Euro

Bei uns in der Vorführung!

_____________________________________________________

Exposure 1010 S2 Integrated
Feinster Klang für nur 650 Euro!

 Mit diesem aus der Serie 1010 stammenden Vollverstärker beweisen die Ingenieure bei Exposure, dass man kompromisslos auf Musikalität entwickelte Elektronik auch für richtig kleines Geld fertigen kann.Exposure 1010 Integrated Amplifier-1

Dank seines hochwertigen, Lautstärkereglers, den soliden Eingangs-Wahlschaltern und der komfortablen Systemfernbedienung, präsentiert sich der kleinste Exposure Verstärker in dem verblüffend funktionalen Aufbau der artverwandten Verstärker aus gleichem Haus. Im Inneren zeigt der Exposure 1010 Verstärker mit bipolaren Leistungstransistoren und kanalgetrennt auf zwei Platinen untergebrachten Treiber- / Endstufen die ganze technische Konsequenz, die man zum richtig guten Musikhören braucht. Für anspruchsvolle Musikgenießer ist der Einstieg bei Exposure mit der Serie 1010 äußerst günstig.

 Technische Daten:

  • Ausgangsleistung: 50 Watt pro Kanal RMS 8 Ohm
  • Eingangsempfindlichkeit : 250mV
  • Eingangsimpendanz : Line >14 kOhms,
  • Vorverstärkerausgang: Gain + 18dB
  • Frequenzumfang : 20Hz – 20Khz ± 0.5dB
  • Verzerrung : <0.05% at 1KHz,
  • Signalrauschabstand : >95dB,
  • Kanaltrennung : >60dB
  • Netzteil: 220/240V, 50Hz (
  • Leistungsaufnahme : <120W
  • Abmessung – H x B x T : 90mm x 420mm x 300mm
  • Versandgewicht: 7kg

Unverbindliche Preisempfehlung   649,- Euro

Nur noch in silber bei uns vorrätig!

______________________________

 Exposure 2010 S2 Stereo Power

Exposure 2010 S2 Stereo Power-1

Echtes HiFi zu bestmöglichen Preisen, lautet der Anspruch der britischen Entwickler. Dass in England tatsächlich wahre Musikliebhaber die schmucken Geräte entwickeln, sieht man aber auch am durchdachten Programm. Mit der Exposure 2010 S2 Stereo-Endstufe haben Besitzer des 2010 S2 Vollverstärkers die audiophile Wahl.

Echtes Bi-Amping heißt das Stichwort, mit dem man das Niveau seiner HiFi-Anlage auf eine höhere Stufe hebt. Nicht ohne Grund halten heutzutage die meisten Lautsprecher ab Werk vier gebrückte Anschlüsse bereit. Mit dem vorhandenen Vollverstärker am Mittel- / Hochton-Bereich und der Exposure 2010 S2 Stereo Power für den Bass, spielen die angeschlossenen Lautsprecher dann perfekt.

Kompromisse kennt man bei Exposure nicht. Und deshalb entspricht die 2010 S2 Stereo Power in ihren Leistungsdaten exakt dem passenden Vollverstärker aus gleichem Haus. Der anspruchsvolle HiFi-Fan kann sich also getrost zurücklehnen und sich sicher sein, dass auch dieser Endverstärker das hochstromfähige 200VA Netzteil und genau dieselbe Leistungselektronik in sich trägt. Denn nur so macht echtes Bi-Amping technisch und musikalisch Sinn.

Die Leute bei Exposure wissen einfach, wie so etwas richtig geht.

Technische Daten:

  • Ausgangsleistung: 2 x 75 W an 8 Ohm
  • Eingänge: 1 x RCA (Cinch)
  • Ausgänge: Bananas
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz (0,5 dB)
  • Signal-Rausch-Abstand: > 110 dB
  • Eingangsimpedanz: > 18 kOhm
  • Weitere Ausstattung: Bi-Wiring-Anschlüsse
  • Abmessungen: 90 x 440 x 310 mm (H x B x T)
  • Gewicht: 7 kg
  • Ausführungen: silber oder schwarz

Unverbindliche Preisempfehlung: 999,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

 ______________________________

Exposure 3010 S2 Mono-Endverstärker

Exposure-3010-Mono-1

Für Enthusiasten gibt es in der Verstärkungstechnik nur einen konsequenten Weg: Den Einsatz von Mono-Blöcken, was die Elektronik zwischen beiden Kanälen bedingungslos trennt. Platzbedarf und technischer Aufwand sind bei solchen Lösungen allerdings oft immens.

Die Exposure 3010 S2 Monoblöcke gelten in diesem Sinne als Königsweg. Bestückt mit allem, was man aus Sicht der klangfanatischen Briten für hohe Ansprüche braucht, findet die Elektronik dennoch in den relativ kompakten Gehäusen der Serie 3010 Platz. Die 24 Kilogramm Gewicht für das Gerätepaar lassen erahnen, dass besonders potente Netzteile die maßgeblichen Stromlieferanten sind.

Tatsächlich bilden riesige Ringkern-Trafos die solide Basis für besten Klang. Bipolare Leistungstransistoren und streng selektierte Bauteile findet der Kenner im Inneren der Endverstärker vor. Die komplett aus einem Aluminium-Block gefrästen Frontplatten der Serie 3010 S2 sehen übrigens nicht nur gut aus, sondern reduzieren zuverlässig Resonanzen und elektromagnetische Einflüsse am Gerät. Den wahren Wert zeigen diese, äußerlich vom britischen Understatement geprägten Monoblöcke allerdings erst im praktischen Betrieb: Dann blühen die Exposure 3010 S2 Monos richtig auf.

Exposure-3010-Mono-rear-1

Wer einmal wissen möchte, in welchen Sphären die Exposure Vorstufe mit den beiden Monoblöcken spielt, der kann sich in der image hifi September/Oktober 2014. informieren. Aber Achtung: Nach 10 Seiten Lektüre sollten Sie sich bewusst werden, dass es hier tatsächlich um bezahlbare Komponenten geht…

Unverbindliche Preisempfehlung: 2.499,– Euro

_______________________________

Exposure 3010 S2 Phono

Exposure - Phono-VV-1

Anspruchsvollen Analog-Hörern ist die überwältigende Klangverbesserung durch hochwertige Phono-Verstärker bekannt. Nicht ohne Grund sind bereits die optional für Exposure Vollverstärker erhältlichen Phono-Platinen von außerordentlicher Qualität.

Doch für allerhöchste Ansprüche hat Exposure jetzt die 3010 S2 Phonovorstufe konzipiert. Das ganze Know How der englischen Ingenieure steckt in dem, mit dicker Aluminiumfront versehenen, Gerät. Selbst in diesem Phono-Vorverstärker findet man einen riesigen Ringkerntrafo vor. Gerade bei der Verstärkung empfindlichster Phonosignale mit geringsten Spannungen von manchmal nur 0,3 mV, ist der Vorteil einer solchen, kompromisslosen Stromversorgung immens. Dank der räumlichen Trennung des Ringkerntrafos von den Phonoplatinen im Gerät, bleiben magnetische Einflüsse von der aufwändigen Elektronik fern.

Die im Inneren per Mini-Schalter vorhandenen Einstellmöglichkeiten lassen den Anschluss aller nur denkbaren Tonabnehmer zu. Beim Erwerb der neuen Exposure 3010 S2 Phonostufe hat der Käufer übrigens zwischen den beiden Gerätevarianten MM oder MC die Wahl. Konsequenter geht es nicht – und das ist letztendlich der hohe Anspruch, den man als Besitzer einer Exposure 3010 S2 Phono deutlich hört.

Für die Stereoplay (Ausgabe 09/14) ist der nur 1.199,– Euro kostende Phonoverstärker ein “…echtes audiophiles Gesamtkunstwerk…”. Denn bereits das
verbaute Netzteil “…stellt wohl die härteste Variante dessen dar, was sich ein verrückter Analog-Freak in seinen kühnsten Träumen ausdenken könnte…”.
Dass dieser Phonoverstärker laut Stereoplay dann auch “…in seiner Preisklasse die Messlatte darstellt und… …doppelt und dreifach so teure Konkurrenten verdräng…t”, bringt deutlich zum Ausdruck, warum auch wir – als Händler – über diese britische Phonostufe restlos glücklich sind.

Technische Daten:

  • Typ: Phono-Vorverstärker
  • Eingänge: 1 x Cinch (RCA)
  • Ausgänge: 1 x Cinch (RCA)
  • Frequenzgang: 30 Hz – 20 kHz (0,25 dB)
  • Abschlussmöglichkeiten MC-Variante: 100, 110, 130, 160, 210, 310, 470 oder 1.500 Ohm
  • Abschluss MM-Variante: 47 kOhm, 220 pF
  • Gain: 2,5 mV, > 78 dB / oder 5 mV, > 79 dB
  • Abmessungen: 90 x 440 x 300 mm (H x B x T)
  • Gewicht: 7 kg
  • Ausführungen: silber oder schwarz

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.199,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

________________________________

Exposure XM3 Phono
äußerst preiswerte und sehr gut klingende Phonovorstufe für MM und MCExposure XM3-1

Der neue Exposure XM3 Phonovorverstärker ist ein Highlight für audiophile Schallplattenhörer. Der im Mid-Size-Gehäuse untergebrachte Phono-Entzerrrer findet in den meisten Fällen in unmittelbarer Nähe eines Plattenspielers Platz. Dort kann zeigt der XM3 dann dank kurzer Signalwege sein ganzes Potential. Mit nur 22 cm Gehäusebreite, aber der Gerätetiefe einer klassischen Hifi-Komponente, konnte Exposure alle wichtigen Zutaten für eine erstklassige Phonovorstufe verbauen.

Der XM3 zieht seine Versorgungsspannung aus einem beachtlichen Netzteil, welches ein anerkannter Zulieferer speziell für Exposure baut. An der Rückseite finden sich zwei gesonderte Eingänge, die jeweils einen MM- und MC-Tonabnehmer aufnehmen können. Über einen daneben platzierten Schalter wählt man schließlich die Funktion für MM oder MC. Schon an dieser physischen Trennung ist der hohe Anspruch des XM3 zu erkennen. Denn durch diesen stringent getrennten Aufbau übernehmen jeweils auf MM und MC spezialisierte Verstärkerzüge die Verarbeitung des Signals.

Exposure XM3-2

Trotz dieses technischen Aufwands zeigt sich der Exposure XM3 äußerst komfortabel. Der ohmsche Abschluss und verschiedene Verstärkungsfaktoren  lassen sich auf der Rückseite für jeden Kanal getrennt einstellen. Damit lässt sich die optimale Justage für jeden Tonabnehmer finden und die Vinyl-Leidenschaft wird zum vollendeten Genuss.

Stereoplay Magazin Auszug:
Bei dieser Phono-Vorstufe aus dem Vereinigten Königreich war die Erwartungshaltung der Redaktion besonders hoch. Denn traditionell ist man immer einen sehr guten Klang zu bezahlbaren Preisen von Exposure gewohnt. Und tatsächlich konnte auch die neue XM3 diesen guten Ruf der Marke erfüllen. “Die ganze Darstellung war sehr geschlossen und stimmig, die Abbildung war tiefer als bei der Konkurrenz, und auch die Bässe reichten immer einen Hauch weiter hinab.” Wer also eine “flexibel einstellbare Phonovorstufe Made in England für MMs und MCs mit hervorragendem Klang” sucht, “der greife zu”. Ganz klar ein ***Stereoplay Highlight***

Technische Daten:

  • Eingänge: 1 x Phono MM (RCA), 1x Phono MC (RCA)
  • Ausgänge: 1 x Cinch (RCA)
  • Frequenzgang: 30 Hz – 20 kHz (+/- 0,25 dB)
  • Rauschabstand: MM > 78 dB,  MC > 67 dB
  • Eingangsempfindlichkeit: MM: 3,5 mV, MC: 0,35 mV
  • Abmessungen (B x H x T): 218 x 89 x 348 mm
  • Gewicht: 4 kg
  • Ausführungen: silber oder schwarzExposure XM3-3
    Unverbindliche Preisempfehlung: 799,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

Exposure CD-Spieler und D/A-Wandler

Exposure 2010 S2 CD

Exposure-2010-S2-CD-1

Nein, dicke Frontplatten aus Aluminium sind nicht alles – das wissen natürlich auch die Entwickler von Exposure. Und dennoch macht es tatsächlich technisch Sinn, wenn ein Resonanz optimiertes Gehäuse die aufwändige Digitalelektronik des Exposure 2010 CD-Players in sich trägt. Rein äußerlich erkennt man damit sofort, welchen hohen Anspruch sich der in England gefertigte CD-Player stellt.

Ein Blick in das Innere offenbart dem Kenner dann endgültig die dahinter stehende Idee: Ein riesiger Ringkerntrafo liefert drei getrennte Spannungsversorgungen für CD-Laufwerk, Digital- und Analogsektion. Bei anderen Herstellern findet man ein Netzteil dieser Größe höchstens in ausgewachsenen Verstärkern verbaut. Bei Exposure ist der Einsatz einer solchen Stromversorgung aber selbst im CD-Player logische Konsequenz.

Die intern auf 24 Bit / 96 kHz hochgerechneten Digital-Signale finden mit der Weiterverarbeitung durch hochwertige Burr-Brown-Wandler eine ebenso
aufwändige Weiterverarbeitung vor. Lohn des Aufwandes ist dann auch eine CD-Wiedergabe, mit welcher der Exposure 2010 S2 CD-Player weit über seiner, der ihm angestammten Preisklasse spielt.

Technische Daten:

  • Typ: Compact Disc Player
  • Ausgangspegel: 2 V RMS bei 1 kHz
  • Ausgänge: 1 x Cinch (RCA), 1 x Toslink (Digital), 1 x BNC (Digital)
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz (0,03 dB)
  • Signal-Rausch-Abstand: > 100 dB
  • Total Harmonic Distortion: < 0,008% , 20 Hz – 20 kHz
  • Abmessungen: 90 x 440 x 300 mm (H x B x T)
  • Gewicht: 5 kg
  • Weitere Ausstattung: Fernbedienung
  • Ausführungen: silber oder schwarz

Unverbindliche Preisempfehlung: 1.249,– Euro

Bei uns in der Vorführung!

______________________________

Exposure 1010 CD

Exposure 1010 CD

Mit dem neuen Exposure CD-Player stellt das britische Unternehmen den adäquaten Zuspieler für seine als „Einstiegsdroge“ bekannte Serie 1010.
Denn auch die beste HiFi Anlage spielt unter ihren Möglichkeiten, wenn eine nicht ebenbürtige Quelle die CD Wiedergabe limitiert. Entsprechend ist dieser kleine Spross der Exposure Familie als Klang entscheidende Musikmaschine konzipiert.

Mit hochwertiger Analog-Ausgangsstufe und seinem 24 Bit / 96 Kiloherz fähigem PCM 1716, hebt Exposure die CD-Wiedergabe auf das für den passenden Verstärker hohe Niveau.

Exposure 1010 CD

Warum soll man Kompromisse eingehen, wenn man es dank britischer Ingenieurskunst nicht muss? Dass darüber hinaus selbst dieser überraschend günstige CD-Player mit der von Exposure bekannten Verarbeitungsqualität überzeugt, macht das Musikhören zum vollendeten Genuss.

Technische Daten:

  • Typ: Compact Disc Player
  • Ausgangspegel: 2 V RMS bei 1 kHz
  • Ausgänge:1 x Cinch (RC), 1 x Toslink (Digital)
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz (0,03 dB)
  • Signal-Rausch-Abstand: > 95 dB
  • Abmessungen: 90 x 420 x 300 mm (H x B x T)
  • Gewicht: 5 kg
  • Weitere Ausstattung: Fernbedienung

    Unverbindliche Preisempfehlung: 649,– Euro

    Nur noch in schwarz bei uns erhältlich

Bei uns in der Vorführung!

 ______________________________

 Exposure 2010 S2 DAC

Exposure 2010 S2 DAC-1

Dieser Exposure Digital-Analog-Wandler ist die standesgemäße Antwort auf das digitale Zeitalter. Wo heutzutage eine Vielzahl digitaler Zuspieler die Musikwiedergabe dominieren, ermöglicht der Exposure 2010 S2 DAC das von der Marke bekannte Niveau.

Vergessen Sie einfach die oft limitierenden, eingebauten DA-Wandler der angeschlossenen Zuspieler und lassen Sie diese heikle Aufgabe jemanden vornehmen, der das wirklich kann. Musik vom Computer, Digitalradio oder von fremden CD-Playern wandelt der Exposure 2010 S2 DAC mit einer Akkuratesse, wie das die angeschlossene Quelle nur selten vermag.

Nicht ohne Grund übernehmen im Exposure DAC gleich mehrere Eingangsstufen den Empfang des ankommenden Signals. Eine extrem genaue Clock reduziert den Jitter an den BNC- und USB-Eingängen auf zuverlässige Art.

In diesem DAC entdeckt man übrigens keine Operations-Verstärker (ICs), die anderenorts üblich sind. Konsequenterweise findet man im Digital/Analog-Wandler von Exposure nur diskret aufgebaute Filter und hochwertige Ausgangsstufen vor.

Übrigens empfiehlt sich der Exposure 2010 S2 DAC, dank seines zuschaltbaren Lautstärkereglers, nicht nur als exzellente Digital-Zentrale, sondern auch als Vorverstärker erster Wahl.

Technische Daten :

  • Typ: Digital-Analog-Wander
  • Besonderheit: Zuschaltbare Lautstärkeregelung
  • Eingänge: 3 x BNC (24 Bit / 192 kHz), 2 x Toslink (24 Bit / 96 kHz) 1 x USB (24 Bit / 96 kHz)
  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz (0,2 dB)
  • Signal-Rausch-Abstand: > 110 dB
  • Total Harmonic Distortion: < 0,005% bei 2 V RMS und 1 kHz
  • Abmessungen: 90 x 440 x 310 mm (H x B x T)
  • Gewicht: 5 kg
  • Weitere Ausstattung: Fernbedienung
  • Ausführungen: silber oder schwarz

Unverb. Preisempfehlung 1.149,– Euro
Aktionspreis: 790,– Euro

Bei uns in der Vorführung!