NAD C700

NAD C700
Streaming-Vollverstärker mit BluOS-Technologie

NAD C700

NAD schickt nach den Modellen M10 bzw. M33 nun auch einen kompakteren Streaming-Vollverstärker in den Ring um die Gunst des Kunden. Mit dem NAD C700 erhält man ein sehr stimmiges Gesamtpaket mit großem Funktionsumfang zum günstigen Preis.

Basis ist ein BluOS-fähiger Netzwerkstreamer, der sein Heimat in einem im Aluminiumgehäuse verpackten Vollverstärker mit NADs HybridDigital-Technologie findet. Letzterer bietet immerhin 2 x 80 Watt Ausgangsleistung und ist damit eine solide Basis für den Antrieb der meisten Lautsprecher.

NAD C700

Zu BluOS muss man nicht mehr viel sagen: Einfach ein tolles Ökosystem für die Integration der eigenen Musikbibliothek, von Musikstreamingdiensten und Internetradio. Der Funktionsumfang und die Benutzerfreundlichkeit der BluOS-App setzt nach wie vor Maßstäbe! Hinzu kommen jetzt auch Multiroom-Fähigkeit, MQA-Decodierung, AirPlay 2 inklusive Sprachsteuerung über Siri, bidirektionales Bluetooth (mit aptX HD) und vieles mehr.

Zahlreiche Ein- und Ausgänge und z.B. eine Klangregelung runden das Komplettpaket des NAD C700 ab. Hier bleibt praktisch kein Wunsch unerfüllt. Dass “kompakt” nicht gleichbedeutend mit “minderwertig” ist, was den Sound angeht, beweist der C700 eindrucksvoll!

NAD C700

Einige technische Daten und Features:

  • Ausgangsleistung: 2 x 80 Watt an 8 Ohm
  • Dämpfungsfaktor: > 90
  • D/A-Wandler bis 24 Bit / 192 kHz (PCM)
  • Unterstützung zahlreicher Musikstreamingdienste, u.a. auch Tidal, Qobuz und Amazon Music HD in HiRes-Qualität, Tidal inklusive MQA, Spotify Connect und Tidal Connect
  • Apple AirPlay 2
  • Gigabit-Ethernet und WiFi 5
  • Bluetooth mit aptX HD mit bidirektionaler Verbindung
  • Abmessungen: 218 x 96 x 266 mm (B x H x T)
  • Gewicht: 4,8 kg

Weitere Informationen gibt es hier in der Informationsbroschüre.

Beim Fachmagazin STEREO war man begeistert und fasste für Ausgabe 2/2022 das Testergebnis zusammen: “Hochwertiger Vollverstärker mit umfangrei­chen Netzwerkfunktionen, eine Synthese aus Top-Streamer und NAD-Amp und praktisch ein hochmodernes All-in-One-Konzept mit sehr gutem Klang fürs Wohnzimmer. Hervorragend.“

Und für stereoplay (10/22) resümiert Reinhard Paprotka: “Im Test hat sich der C700 als leistungsstarker und klanglich überzeugender Verstärker erwiesen… …so erscheint uns der edle und kompakte C700 eine uneingeschränkte Empfehlung wert.”

Unverbindliche Preisempfehlung:
NAD C700 1.749,-- Euro

+++ vorführbereit in unserem Studio 8 +++

NAD C368

NAD C368
Mehr als nur ein Verstärker – NADs Classic-Line mit vielen Talenten

NAD C368

Gute Verstärker baut NAD seit eh und je – die neue Classic-Line überzeugt aber nicht nur mit gutem Klang, sondern auch mit einer Funktionsvielfalt, die allen Ansprüchen gerecht wird.

NAD C368

An den “Hybrid Digital DAC Vollverstärker” NAD C368 lassen sich sowohl analoge wie auch digitale Quellen anschließen. Der hochwertige DAC sorgt für superben Klanggenuss von allen Digitalformaten (bis 24 Bit 192 kHz). Mit dem optionalen Streaming-Modul wird der NAC C368 ein Teil des BluOS-Universums (auch für Multiroom-Installationen) und man hat Zugriff auf zahlreiche Musikstreamingdienste, Internetradio und vieles mehr. Natürlich beherrscht NADs Multitalent auch bidirektionales Bluetooth mit aptX-Unterstützung.

NAD C368

Analogfreunde kommen nicht zu kurz, auch ein Plattenspieler mit MM-System lässt sich ohne Umschweife an den NAD C368 anschließen.

Der Verstärker bietet zahlreiche Einstellung zur Individualisierung des Sounds, für die Konfiguration optional angeschlossener Subwoofer, die individuelle Benennung der Eingänge und vieles mehr. Die Endstufen stellen pro Kanal mindestens 80 Watt Leistung zur Verfügung, was für die meisten Lautsprecher ausreichen sollte.

NAD C368

Die technischen Daten können im Detail dem hier zugänglichen Datenblatt entnommen werden. Ein zukunftssichere Musikmaschine, die auch kritische Tester überzeugt.

Stereoplay (10/2021) hatte den NAD C368 zum Test. Fazit: “Mit DAC- und Streaming-Modul bestückt, ist der NAD ein sehr üppig ausgestatteter digitaler Alleskönner, dessen Update-Optionen dem Besitzer eine völlig sorgenfreie Verstärkerzukunft verheißen. Und wenn man Klang nachhaltig nennen darf: Dieser hier ist es.” – “Preis/Leistung: überragend” – Auch die Leser der Fachzeitschrift zeigen sich vom C368 überzeugt und wählten das Modell auf Platz 2 bei der Leserwahl zum “Goldenen Ohr 2022″ in der Kategorie “Vollverstärker bis 2.000 Euro”.

Sehr überzeugend kam der NAD C368 auch im Test bei fairaudio.de rüber: “…das stressfreie Gesamtkonzept spricht eindeutig für den NAD C 368.” Hier geht es zum gesamten Test.

Unverbindliche Preisempfehlung:
NAD C368 1.349,-- Euro
Streaming-Modul NAD MDC BLUOS2i 629,-- Euro
HDMI-Modul NAD MDC HDM-2 429,-- Euro

+++ vorführbereit in unserem Studio 8 +++

______________________________

Das optionale MDC-Modul NAD MDC BluOS 2i macht den NAD C368 zum Streaming-Vollverstärker mit dem vollen Funktionsumfang und der sehr geschmeidigen Bedienung des Bluesound-Universums.

NAD MDC BluOS 2i

Bluesound Node

Bluesound Node
Hervorragender Netzwerkstreamer zum günstigen Preis

Bluesound Node N130 schwarz

Neu aufgelegt hat Bluesound seinen sehr universellen Netzwerkstreamer Bluesound Node, dessen Vorgänger Node 2i in den vergangenen Jahren einen steieln Marktaufstieg verzeichnen konnte und weltweit viele Musikfreunde für sich gewinnen konnte.

Bluesound Node N130 schwarz

Gegenüber dem bisherigen Bestseller gesellen sich zum “Neuen” Node (intern beim Hersteller  auch als Node N130 bezeichnet) eine Menge an Detailverbesserungen: Ein schnellerer Prozessor sorgt für gesteigerte Performance, mittels HDMI-eARC-Anschluss holt man sich über ein HDMI-Kabel den TV-Ton vom Fernseher, dank Dualband-WLAN-Modul sind drahtlose Verbindungen zum heimischen Netzwerk stabiler und schneller, Bluetooth funktioniert jetzt auch bidirektional nach aptx-HD-Standard, kleine Abdeckungen am Netzwerkkabelanschluss verhindern eine Störung des Musikgenusses durch sichtbar flackernde Status-LEDs.

Dazu kommt eine völlig neue Bedienoberfläche auf der Geräteoberseite mit Glasplatte, Laustärkeregelung per Wischgeste und Presetwahl auf diesm neuen chicen Touchscreen.

Bluesound Node N130 schwarz

Ansonsten ist der Bluesound Node vom älteren Node 2i kaum zu unterscheiden, und auch alle anderen bewährten Features hat der neue Node übernommen. So gibt es neben den analogen Ausgängen weiterhin zwei digitale Ausgänge, einen Subwooferausgang, einen Triggerausgang z.B. für die Ferneinschaltung von Verstärkern / Endstufen und einen gemischt analogen / digitalen Eingang. Eine USB-Buchse und die Anschlussmöglichkeit für einen externen IR-Empfänger für Fernbedienungen komplettieren die Ausstattung auf der Rückseite.

Bluesound Node N130 schwarz

Zur Steuerung des Bluesound Node sei die BluOS-App wärmstens empfohlen, die es für Android, iOS, Windows und MacOS gibt und so auf dem Samrtphone oder dem Computer eine komfortable Einstellung und bequemen Zugriff auf die heimische Musikbibliothek, Musikstreamingdienste oder Internetradio ermöglicht. Natürlich kommt der Bluesound Node mit den allermeisten auch hochauflösenden Musikdaten-Formaten zurecht und kann auch das angesagte MQA (z.B. von TIDAL) decodieren, dazu ist das schlaue Kästchen auch roon-ready.

Bluesound Node N130 weiß

Apple AirPlay2 ist ebenfalls an Bord, wer will, kann den Node auch per Apple Siri oder Amazon Alexa mit der eigenen Stimme steuern. Wer lieber auf eine klassische Infrarot-Fernbedienung setzt, kann jedes lernfähige Modell auf den Node anlernen. Und natürlich kann man auch den neuen Node ganz hervorragend in ein Multiroom-System einbinden.

Bluesound_Dienste

Vermutlich haben wir jetzt noch einige der endlosen Features vergessen… …und dabei fast übersehen, dass der Bluesound Node angesichts des günstigen Preises auch ganz überragend klingt. Eine echte Empfehlung unter den Netzwerkplayern!

Bei STEREO war nach dem Test ganz begeistert (Ausgabe 7/2021): Auch wenn der Name fast wie ein Rückschritt klingt, so ist der neue NODE seinem Vorgänger NODE 2i doch in nahezu jeglicher Hinsicht überlegen. Weiter verfeinerte Konnektivität, ein deutlich verbessertes Bedienfeld, moderne Optik sowie ein klangliches Upgrade, das sich gewaschen hat, alles bei unverändertem Preis und mit demselben Level an Komfort und Flexibilität. Beeindruckend, was heute zu dem Preis möglich ist…. …Preis/Leistung überragend.”

In stereoplay (8/21) fasste man das Testergebnis zusammen: “Wir dürfen das naive Staunen nicht verlieren. Mein Güte: Hier sind unfassbar viele Formate unter einer Haube verpackt. Dazu unfassbar viele Optionen für den Multikanal-Ausbau. Dennoch bleibt das Bedienkonzept stringent und leicht. Klanglich sind wir stark dabei. Das hat Druck und eine ansprechende Offenheit. Fehlkauf ausgeschlossen.”

Bluesound Node N130 schwarz

Unverbindliche Preisempfehlung:
Bluesound Node N130 schwarz oder weiß 649,-- Euro

+++ vorführbereit in unserem Studio 8 +++

______________________________

Bluesound Powernode
Der geniale Netzwerkplayer mit eingebauter Endstufe

Bluesound Powernode N330

Die volle Funktionalität des Bluesound Node gibt es jetzt auch in einer Ein-Box-Lösung mit integriertem Verstärker (2 x 75 Watt an 8 Ohm). “Just add speakers” – und man hat eine wunderbar smarte und kompakte Hifi-Anlage, die den Vergleich mit größeren Setups aus vielen Einzelkomponenten nicht scheuen muss.

Im Test von stereoplay (4/22) kam man zum Ergebnis: “Mit dem Powernode hat Bluesound einen kleinen Streaming-Vollverstärker mit elegantem Design im Programm. Die Leistung reicht für viele Anwendungen aus, möglich ist damit eine Minimalanlage aber auch Multiroom mit passendem Server. Ein feines System abseits der Konkurrenz.”

Unverbindliche Preisempfehlung:
Bluesound Powernode N330 schwarz oder weiß 999,-- Euro

+++ vorführbereit in unserem Studio 8 +++